Gemeine

Karthago gegen Rom

Hannibal steht vor den Toren!1

  • Warum in Schulen Latein und nicht "Punisch" gelehrt wird.
  • Zur Frage 1 der Nro. 336.

Heiligt der Zweck die Mittel? Etwa eine Kolonne von Elefanten über schneebedeckte Gebirgspfade zur Schlacht zu treiben? Der Krieger, um den sich die Frage 1 der Nro. 336 dreht, würde wohl unzögerlich bejahen brachte ihm das Vorgehen doch beträchtliche Erfolge. DI Wolfgang Klein, Wien 21 , sowie Gertrud Pflügler, Kamp , und OStR Prof. i. R... weiter




Erzherzog Johann (1782-1859) bekannte sich auch durch seine Kleidung zur grünen Mark. - © UMJ/Neue Galerie Graz

Der steirische Prinz

Alpenkönig und Menschenfreund

  • Erzherzog Johann gilt als Rebell im Hause Habsburg.
  • Die Steiermark wuchs ihm besonders ans Herz.
  • Zur Orchideenfrage der Nro. 336.

Jeder bekommt seine Kindheit über den Kopf gestülpt wie einen Eimer. Später erst zeigt sich, was darin war. Aber ein ganzes Leben lang rinnt das an uns herunter, da mag einer die Kleider oder auch Kostüme wechseln wie er will." Die Erkenntnis Heimito von Doderers gilt auch - oder besonders? - für Kinder der Familie Habsburg... weiter




Was in Ägypten gelang, blieb ihm andernorts verwehrt: Lesseps konnte in Panama nicht noch einmal zwei Meere verbinden. - © Umschlag des Buches von Percy Eckstein, 1947. Repro: T. Sternisa

Panama

Ein Kanal, der einen Staat schuf

  • Nach Erfolg bei Suez scheiterte Lesseps in Amerika.
  • USA übernahmen das Ruder.

In die gelbfieberverseuchten Regionen Mittelamerikas an der Wende zum 20. Jh. begab sich der Tüftlerkreis für die Recherchen zur Karten-Nuss aus Nro. 334 rund um den Panamakanal. Gelbfieber und andere Krankheiten werden zu Recht als Hauptübel beim Bau bezeichnet, der sowohl technisch anspruchsvoll als auch von einschneidender politischer Bedeutung... weiter




Tod der Luftschifferin Sophie Blanchard, Gattin Jean Pierre Blanchards, 1819. - © Druck um 1900. Repro: Iris Friedenberger

Luftfahrtgeschichte

Himmelsstürmer mit heißer Luft

  • Tiere als erste Ballonfahrer 1783.
  • 1785 überquerte Blanchard den Ärmelkanal.

Glück ab, gut Land! So lautet der Gruß der Ballonfahrer, mit dem die Gemeine zu einer Recherchereise zu den Anfängen der modernen Luftfahrt abhebt. Bevor es um die französischen Pioniere der Aeronautik geht, klärt Gerhard Toifl, Wien 17 , wichtige Begriffe: Bemannte Ballone werden "nicht geflogen, sondern gefahren"... weiter




Siegfried Suschny (1887- 1942) als Soldat der k.u.k. Armee. - © privat/<a href="http://www.centropa.org" target="_blank">www.centropa.org</a>

Depeschen

Natura morta mit k.u.k. Goldstickerei

Erinnerungen an ein schauriges "Stillleben" (Natura morta) rief der in Nro. 336 verloste Sonderdruck der Goldstickerei der Galauniform für k.u.k. Konsular-Funktionäre bei Mathilde Lewandowski, Payerbach , wach: "Vor ca. 30 Jahren sah ich so etwas in natura", so die Zeitreisende. "Ich wurde unversehens Zeugin einer Exhumierung... weiter




Traurige Widmung in einer Feldausgabe. - © Helmut Zemann

Kraut und Rüben

"Es ist ein Schnitter, heißt der Tod"

Viel ist erschienen zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg. Man mochte sich mitunter fragen, ob es vielleicht schon zu viel war. Und doch wirft jede Facette ein neues Licht auf das schwer Fassbare. Die von einigen Ausstellungsprojekten (s. Nota bene, S. VI) gesammelten persönlichen Erinnerungsstücke erleichtern etwa das Einfühlen in die uns zum Glück... weiter




Dieses Brettspiel ist eines der zahlreichen Exponate der Internet-Ausstellung zu den Jahren 1914ff. - © SKB

Tipps und Termine

Musil und der Große Krieg

DIGITALE EDITION: Einen Literaturtipp zu Robert Musil (vgl. Nro. 337) ergänzte der Klagenfurter Germanist und Musil-Experte Dr. Walter Fanta : "Kommentierte Edition sämtlicher Werke, Briefe und nachgelassener Schriften. Mit Transkriptionen und Faksimiles aller Handschriften." Es handelt sich um eine elektronische Edition... weiter




Landstraßer Hauptstraße im Bereich der "Goldenen Birne" (wohl das Haus rechts) um 1900. Robert Musil (l. o.) wählte das Gasthaus als literarischen Tatort. - © Bilder: Corbis/Archiv.

Robert Musil

Ein Albtraum im Vorstadtgasthof

  • Robert Musil und Wiens 3. Bezirk.
  • Eine grauenhafte Hommage an die "Goldene Birne".

Es scheint fast, als sei die "Goldene Birne" der Nabel der Wiener Vorstadt Landstraße. "Alle", stellt Herbert Beer, Wolfpassing , fest, "haben irgendwie mit dem Gasthaus "Zur goldenen Birne" zu tun . . . Hier schließt sich der Kreis von Balzac über Lanner, Stifter . . . bis zu Robert Musil". Doch der Reihe nach... weiter




zurück zu Themen Channel


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Hunde von Alt-Wien
  2. Der wilde Tanz vor dem Stubentor
  3. Alpenkönig und Menschenfreund
  4. Zeitreisen-Nuss Nro. 338
  5. "Es ist ein Schnitter, heißt der Tod"
Meistkommentiert
  1. Eine Hagia Sophia am Wienfluss
  2. Die Monarchen und ihr Pascha
  3. Ein Albtraum im Vorstadtgasthof

Werbung





22. 8. 2014: Die Brasilianerin Fernanda Rodrigues schaut dem Volleyball hinterher, den sie zum Service gegen Belgien warf.

Die Linzer Hauptbahnhof wurde heuer von den VCÖ-Bahntester zum schönsten Österreichs gekürt. Köln steht ganz im Zeichen der Computerspiele. Noch bis 17. August läuft die Gamescom 2014. Hier testet ein Besucher Sonys "Project Morpheus"-Headset für Virtuelle Realität.

Am 9. August wurde der unbewaffnete 18-jährige Michael Brown in Ferguson von einem Polizisten erschossen. Lila Nebel wabbert, Marilyn Manson singt-

Werbung