Gemeine

"Blut und Leben" schworen die ungarischen Magnaten der Habsburgerin. - © Bild: "Liebig"-Reklame, um 1900

Maria Theresia

Majestät auf hohem Ross: "Eljen!"1

  • Die Habsburgerin wurde 1741 in Preßburg gekrönt.
  • Ungarn als letzte Hoffnung der Regentin in Not.
  • Zu Frage 1 der Nro. 364.

Nächstes Jahr feiert Maria Theresia ihren 300. Geburtstag. Die Nuss Nro. 364 sollte die Gemeine mit einer vermeintlich einfachen Frage 1 darauf einstimmen: Wurde Maria Theresia in Preßburg zur Kaiserin oder Königin gekrönt? "Weder, noch!" schallte es dem Zeitreisenteam als Antwort entgegen - womit wieder einmal bewiesen wäre... weiter




Chorfrauen in Klosterneuburg lauschen Nikolaus v. Dinkelsbühls Predigt von der Kanzel (links); daneben Szenen aus dem Leben Radegundes (Hochzeit, ob.; Gebet neben Ehebett). - © Bilder: Handschrift Nikolaus v. D.s um 1440/Stiftsbibliothek Klbg. (vgl. ZR Nro. 356); Handschrift "Vie de sainte Radegonde", 11. Jh.

Das Frankenreich

Fränkisches von Poitiers bis Wien

  • Dinkelsbühl in Franken als Wiege eines Gelehrten.
  • Karolingische Pracht in Hofburg.
  • Zur kleinen Nuss Nro. 361.

Zugegeben, die Bezeichnung "kleine Nuss" in Zeitreisen Nro. 361 wurde eher aus Tradition als wegen ihres tatsächlichen Umfangs gewählt. Die Gemeine hat sich trotzdem tapfer durch den Fragen-Katalog gearbeitet. Chapeau! Begeben wir uns zunächst nach Frankreich, dem Staat, der seinen Namen auf die Franken zurückführt... weiter




Baden einst und heute: Links die Pestsäule auf einem Schnappschuss von Tüftler-Ehepaar Rath, Wien 7 (Dankeschön!); rechts eine alte Ansicht. - © Bilder: Prof. Dr. Monika u. Mag. Peter Michael Rath/Archiv

Kraut und Rüben

"Ein kleines Stückchen Paradies"1

Als "gebürtige Badnerin" war Mathilde Lewandowski, Payerbach , nicht ganz glücklich mit der Zusammenstellung der Beiträge über den Kurort in der vorigen Zeitreisen-Ausgabe. Was das reizende Städtchen ausmacht, drücken für die Tüftlerin die Worte des Schriftstellers und Wahl-Badeners Moritz Gottlieb Saphir (1795-1858) am besten aus: "Den... weiter




Blick auf den Hafen von Genua im Spätmittelalter (hier auf einer modernen Darstellung aus dem frühen 20. Jahrhundert). - © Bild: Archiv

Machtkämpfe der Seerepubliken

Pisas Stolperstein im Mittelmeer

  • Zank um Korsika und Sardinien.
  • 1284 schlug Genua die Flotte Pisas vernichtend.

Auf der Flagge der italienischen Marine sind sie noch heute verewigt: Die vier großen Seerepubliken Amalfi, Venedig, Genua und Pisa, einst mächtige Stadtstaaten und erbitterte Konkurrenten. Zwei von ihnen, Genua und Pisa, widmete sich die Gemeine anlässlich der Kartennuss aus Zeitreisen Nro. 361. Die Objekte der Begierde beider Seiten: Korsika und... weiter




Pozsony (Preßburg) gehörte ab ca. 900 zum Reich der Ungarn. - © Bild: Archiv

Ungarische Geschichte

Magyaren unter Habsburgs Regime

  • Sogar um ihre Sprache mussten die Ungarn kämpfen.
  • Religionsfreiheit ab 1606, zumindest auf dem Papier.
  • Zu Frage 2 der Nro. 364.

Begeisterung erntete die gebürtige Württembergerin Maria Dorothea, Gattin des mit ungarischen Angelegenheiten betrauten Erzherzogs Joseph, in Preßburg, als sie 1826 vor den versammelten ungarischen Ständen eine Empfangsrede in Landessprache hielt. Das Manuskript der Ansprache landete letztlich im Nationalmuseum des Landes... weiter




Nüsse als Festtagsgrüße. - © Bild: Ansichtskarte um 1900/Archiv

Quergelesen

Nächste Zeitreisen am 13. Jänner!

Achtung, liebe Leserinnen und Leser, das Wichtigste zuerst: Die nächste Ausgabe des Geschichtsfeuilletons erscheint wegen des Dreikönigstags erst am Freitag, 13. Jänner 2017. Das Zeitreisenteam wünscht einen stimmungsvollen Advent, frohe Festtage und alles Gute zum Jahreswechsel! Stellvertretend für viele Weihnachtsgrüße sei u.a. Dr... weiter




Der Schöpfer des 150 Jahre alten Donauwalzers, Johann Strauss. - © Bild: Wienbibliothek

Nota bene

Klingende Geschichte

LESUNG: Für Samstag, 3. Dezember, lädt Zeitreisender Prof. Ferry Kovarik, Wien 16 , zu seiner launigen Adventlesung in Wien-Ottakring ein. Für musikalische Begleitung sorgen Mitglieder der Wiener Zitherfreunde (Dirigent: Hannes Spitzer). Schutzhaus Gartenfreunde Familie Gsöls, Flötzersteig 6/Steinlegasse 15, 1160 Wien (Autobus 48A... weiter




Marie Weyr (1864-1903) , l. als Radlerin in Szene gesetzt, gelang mit der Posse "Hosennandl" ein Publikumserfolg am damals sogenannten "Deutschen Volkstheater" in Wien. - © Bilder: August Strindberg Museum Saxen (l.)/Archiv

Die Autorin Marie Weyr

In Stein gemeißelte Edelfedern

  • Marie Weyr, eine vergessene "WZ"-Journalistin.
  • Ihr Denkmal verschwand 1938.
  • Zur Zusatzorchidee der Nro. 362.

Zugegeben: Es war kein leichtes Unterfangen, über diese Frau etwas herauszubekommen! Die Gemeine legte sich bei ihren Recherchen zur Zusatzorchidee der Nro. 362 rund um die ältere Schwester der "WZ"-Journalistin Frida Uhl (1872-1943) ins Zeug und trug manches Detail zusammen. Während die exzentrische Frida u.a... weiter




zurück zu Themen Channel


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Pisas Stolperstein im Mittelmeer
  2. "Ein kleines Stückchen Paradies"
  3. Majestät auf hohem Ross: "Eljen!"
  4. Philemon und Baucis am Steinfeld
  5. Heißer Draht in der Praterstraße

Werbung