• vom 02.02.2017, 12:30 Uhr

Nachgelesen

Update: 02.02.2017, 12:32 Uhr

Fundstück

Hetzer im weißen Hemd




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief







    © "WZ"-Faksimile © "WZ"-Faksimile

    Bei Gemeinderatssitzungen im Wien des späten 19. Jahrhunderts konnte es leicht vorkommen, dass einem der Herren der Kragen platzte oder er sich bei einer Schlammschlacht das saubere Hemd beschmutzte. Dem Abgeordneten Joseph Gregorig (1846-1909) passierte das oft. Praktisch, dass er die Wäsche aus eigener Erzeugung ersetzen konnte. Denn der gebürtige Bisamberger führte in der Mariahilfer Straße eine Pfaidlerei, d.h. ein Geschäft für Hemden ("Pfoad" = Hemd).

    Als er diese Annonce am 25. Februar 1878 in der "WZ"-Spätausgabe "Wiener Abendpost" schalten ließ, hatte seine Karriere als Kommunalpolitiker noch nicht begonnen. In den Gemeinderat wurde er 1889 gewählt, 1890 in den niederösterreichischen Landtag, 1897 in den Reichsrat.

    Werbung

    Mit Hetze gegen Bettler, gegen Fremde, gegen die Presse - und vor allem gegen Juden gewann er Stimmen. In den Sitzungen tat sich der treue Gefolgsmann Karl Luegers durch Grobheiten hervor. Zwischenrufe wie "Sie sind ein Jud’, halten Sie’s Maul!" gehörten noch zu den harmloseren Äußerungen aus seinem Mund. Wenn "die ganzen Juden in Kunstdünger vermahlen würden", so "würde mich das sehr freuen", sagte er zum Beispiel am 6. Mai 1898 im Reichsrat, bestimmt mit strahlend weißer, tadellos gestärkter Hemdbrust, und sorgte damit laut Sitzungsprotokoll auch noch für "Heiterkeit bei den Parteigenossen".




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2017-02-01 16:56:05
    Letzte nderung am 2017-02-02 12:32:55



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Die Zigarette als Seismograph
    2. Von St. Pölten auf ein Heiligenbild
    3. Das Rad wurde nicht neu erfunden
    4. Gruppenbild auf der Rax mit Köchin
    5. Zeitreisen-Nuss Numero 374

    Werbung





    Werbung