• vom 28.09.2011, 18:05 Uhr

Weltpolitik


Syrien

Flugverbot über Syrien gefordert




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Weitere Kämpfe zwischen Soldaten und Deserteuren.
  • Neuer Entwurf für UNO-Resolution.

Damaskus/Istanbul. Nach Monaten des weitgehend friedlichen Widerstands steuert Syrien jetzt auf einen Bürgerkrieg zu. Gleichzeitig werden die Rufe der Regimegegner nach einer Militärintervention zur Rettung von Demonstranten und desertierten Soldaten immer lauter.

Werbung

Oppositionelle erklärten am Mittwoch, die Armee und die Milizen machten inzwischen in mehreren Ortschaften Jagd auf Deserteure. Dabei werde auch die Luftwaffe eingesetzt. "Die Arabische Liga sollte die Vereinten Nationen bitten, eine Flugverbotszone über Syrien einzurichten (...) so wie im Falle Libyens", sagte Khalid Choja, ein Mitglied des Übergangsrates der Revolutionäre, der sich Mitte September in der Türkei gebildet hatte.

Davon ist die internationale Gemeinschaft allerdings weit entfernt. Ein neuer von den Europäern vorgelegter Entwurf für eine Resolution im Sicherheitsrat ruft die Regierung in Damaskus lediglich zu einem Ende der Gewalt auf und drängt auf die Einhaltung der Menschenrechte. Sanktionen droht der Entwurf jedoch nicht an - damit soll der Widerstand der Veto-Mächte Russland und China gebrochen werden.

Kämpfe um Ortschaft
Syrische Regimegegner meldeten, Soldaten hätten am Mittwoch die Ortschaft Al-Rastan mit Artillerie angegriffen. Desertierte Soldaten hätten jedoch verhindert, dass sie in die Stadt eindringen. In der Ortschaft Jabal al-Sawija hätten Angehörige einer neu formierten Aufständischen-Brigade zahlreiche Milizionäre in eine Falle gelockt und getötet. Laut Informationen der Regimegegner waren am Dienstag 16 Zivilisten von den Sicherheitskräften getötet worden.




Schlagwörter

Syrien

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2011-09-28 18:11:03




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Weltmacht, die geführt werden muss
  2. Ali Khamenei beschimpft Saudis als "Idioten"
  3. Zu Tode gearbeitet
  4. Trumps rüpelhaftes Benehmen empört Twitter-Nutzer
  5. Trump bekennt sich nicht zum Klimaschutz
  6. Libyscher IS-Ableger löst sich auf
  7. Kushner erwog geheimen Draht zum Kreml


Werbung