Wetter in Österreich



Der Donnerstag beginnt mit einigen Wolken und im Süden auch mit Nebelfeldern. Von Vorarlberg bis zum Mühlviertel fällt zudem etwas Regen, tagsüber ziehen dann auch im westlichen Niederösterreich ein paar Schauer durch. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 1100 m, in Oberösterreich ist lokal auch gefrierender Regen möglich. Oft trocken bleibt es in den Föhnstrichen von Innsbruck ostwärts und im Süden, zudem gibt es vor allem im Nordosten sonnige Auflockerungen. Der Westwind weht teils kräftig, 1 bis 10 Grad.

Am Freitag setzt sich das unbeständige Wetter fort. In der Früh dominieren meist die Wolken und vor allem im Westen und Norden fällt häufig Regen oder Schnee. Tagsüber verlagert sich der Schwerpunkt dann rasch auf die Alpensüdseite und von Vorarlberg bis zum Mühl- und Waldviertel zeigt sich zeitweise die Sonne. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 1000 m und sinkt am Abend in Kärnten gegen 400 m ab. Bei mäßigem bis lebhaftem Westwind steigen die Temperaturen auf 0 bis +8 Grad.

Am Samstag dominieren zunächst verbreitet die Wolken und im Südosten sowie im Bereich der westlichen Nordalpen regnet oder schneit es zeitweise. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 300 und 600 m. Im weiteren Verlauf konzentrieren sich die Schauer auf die Nordalpen und Oberösterreich, hier kommen in mittleren Höhenlagen ein paar Zentimeter Neuschnee zusammen. Sonst stellen sich trockene Bedingungen ein und bei lebhaftem Nordwestwind kommt immer häufiger die Sonne zum Vorschein. Dazu gibt es -2 bis +7 Grad.





Ihr persönliches Wetter

PLZ / Ort GO



Werbung



Wetterradar



Wetterwarnungen





Werbung