Wetter in Österreich



Der Mittwoch startet im Donauraum, im Nordosten, im Grazer Becken sowie am Bodensee meist trüb durch Nebel oder Hochnebel. Dieser löst sich meist bis Mittag auf, nur im Unteren Waldviertel, im westlichen Weinviertel und im oberösterreichischen Zentralraum bleibt es stellenweise bis in den Nachmittag hinein trüb. In den übrigen Regionen wird es verbreitet sonnig, nur anfangs ziehen ein paar Schleierwolken durch. Es weht schwacher bis mäßiger Süd- bis Südostwind. Je nach Sonnenscheindauer werden 14 bis 23 Grad erreicht.

Am Donnerstag muss man in den Niederungen wieder Nebel und Hochnebel einplanen, meist setzt sich bis Mittag die Sonne durch. Nur im Wald- und Weinviertel sowie im westlichen Donauraum kann es noch etwas länger trüb bleiben. Abseits der Nebelregionen scheint die Sonne hingegen meist ungetrübt. Bei zumeist nur schwachem Wind aus Ost bis Süd werden je nach Nebel und Sonnenschein 16 bis 23 Grad erreicht.

Der Freitag beginnt in den Niederungen einmal mehr mit Nebel und Hochnebel, dieser weicht meist bis etwa Mittag der Sonne. Lediglich in Niederösterreich und Wien bleibt es längere Zeit trüb. Abseits davon stellt sich wieder ein sonniger Tag ein, erst am Nachmittag machen sich im Westen ein paar Wolken bemerkbar. Die Höchstwerte liegen zwischen 14 Grad im länger nebeligen Waldviertel und bis zu 23 Grad im Inntal.

Am Samstag hält sich nur örtlich länger Nebel, im Donauraum sorgt mäßig auffrischender Westwind für eine rasche Nebelauflösung. Im Westen und Süden überwiegt der Sonnenschein, im Norden und Osten ziehen hingegen ein paar kompakte Wolken durch, die Sonne kommt aber auch hier zeitweise zum Vorschein. Besonders vom Mühl- bis zum Weinviertel kann es vorübergehend ein wenig regnen, meist bleibt es aber trocken. Es wird noch einmal angenehm warm mit Nachmittagswerten zwischen 16 und 23 Grad





Ihr persönliches Wetter

PLZ / Ort GO



Werbung



Wetterradar



Wetterwarnungen





Werbung