Wetter in Kärnten



Am Sonntag geht sich nur in Unterkärnten noch die eine oder andere Sonnenstunde aus. Sonst sind die Wolken bereits recht kompakt und von Nordwesten her breitet sich Regen auf den Großteil des Landes aus. Dieser intensiviert sich im Laufe des Nachmittags, dann sinkt die Schneefallgrenze allmählich auf 1300 m. Der Wind dreht auf Nord und weht mäßig, dazu wird es deutlich kühler mit nur mehr 8 bis 13 Grad.





Gelenkschmerzen
wenig
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Die Pollensaison ist zu Ende, es sind keine Belastungen zu erwarten.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine




Am Montag stellt sich eine kräftige Nordwestströmung ein. Etwas dichtere Wolken halten sich unmittelbar am Alpenhauptkamm, hier fallen auch ein paar Tropfen, oberhalb von 1200 m Schneeflocken. Im großen Rest des Landes stellt sich aber ein durchwegs freundlicher Mix aus Sonnenschein und harmlosen Wolken ein, die meisten Sonnenstunden gibt es in Oberkärnten. Der Nordföhn weht in den dafür typischen Tälern lebhaft bis kräftig, dazu liegen die Höchstwerte zwischen 11 und 15 Grad.





Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Die Pollensaison ist zu Ende, es sind keine Belastungen zu erwarten.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine


Am Dienstag stellt sich nordföhnbedingt überwiegend sonniges Wetter ein. Dichtere Wolken halten sich am Vormittag noch in den nördlichen Gebirgsgruppen, Schauer sind aber auch hier kaum mehr anzutreffen. Der zunächst teils noch lebhafte Nordwind lässt im Tagesverlauf etwas nach. Mit dem Sonnenschein erwärmt sich die Luft auf maximal 12 bis 16 Grad.





Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
wenig
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
wenig





Die Pollensaison ist zu Ende, es sind keine Belastungen zu erwarten.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine


Der Mittwoch hat aus heutiger Sicht keine wesentliche Wetteränderung zu bieten. Während sich entlang der Gurktaler Alpen durchaus noch kompakte Wolken halten, zeigt sich sonst häufig die Sonne. Der Wind weht nur mehr schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen, dazu liegen die Höchstwerte zwischen 12 und 17 Grad.





Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Die Pollensaison ist zu Ende, es sind keine Belastungen zu erwarten.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine






Ihr persönliches Wetter

PLZ / Ort GO



Werbung



Wetterradar



Wetterwarnungen





Werbung