• 21. Oktober 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten







Gastkommentar

Gastkommentar

Der aufhaltbare Pensionssystem-Kollaps

von Herbert Geyer


Glossen

Selfie mit Kardinal

von Andreas Wirthensohn


Piran

Ein Erzengel auf Erden

von Martyna Czarnowska


weitere Meinung

Blogs

Musik-Blog

Der erste deutsche Rap-Song

von Michael Ortner


Blogs

Jüdisch leben

Gedenkjahr in bewegten Bildern

von Alexia Weiss


weitere Blogs



Einst war Eliot Higgins Hausmann, heute steht er im Blitzlichtgewitter internationaler Medien. - © afp/Tolga Akmen

Spionage

Vom Arbeitslosen zum Aufdecker1


  • Mit ihrer Recherche zum Fall des russischen Ex-Spions Skripal sorgte die Plattform Bellingcat für Aufsehen. Ihr Gründer Eliot Higgins begann seine Arbeit zunächst als Ein-Mann-Hobby. Heute wird den Amateur-Detektiven reihum applaudiert.

London. Mit Bellingcat hatten Oberst Anatolij Tschepiga und Doktor Alexander Mischkin wohl nicht gerechnet... weiter





London

Hunderttausende fordern zweite Brexit-Abstimmung10

Den Organisatoren zufolge nahmen 670.000 Menschen an der Kundgebung teil. Das wäre die größte Demonstration in Großbritannien seit 15 Jahren. - © APAweb, afp, Niklas HallenVideo

  • Großdemo in London: Pro-europäische Gruppen wollen die Briten nochmal abstimmen lassen. Gegner befürchten dann eine Staatskrise.

London. In London haben am Samstag Hunderttausende Befürworter der Europäischen Union (EU) eine zweite Volksabstimmung über den Austritt... weiter


Toter Journalist

Zweifel an offizieller Darstellung33

Aktivisten in Washington fordern Sanktionen gegen Saudi-Arabien. - © APAweb, Reuters, Kevin Lamarque

  • Wie glaubwürdig ist Darstellung der Saudis? Wer sind die Männer, die jetzt den Kopf hinhalten sollen?

Riad/Istanbul. Vergangenen Sommer schrieb Saud al-Qahtani (Kahtani), ein hoher Medienberater des saudischen Königshauses... weiter






GRU

Die Agenten fürs Grobe3

Hermetisch abgeschlossen: die GRU-Zentrale in Moskau. - © Hartwich

  • Was verbirgt sich hinter dem Aufklärungsdienst, der zu einem wichtigen Akteur russischer Außenpolitik geworden ist?

Moskau. Ein meterhoher Zaun aus Metallstäben umgibt das Gelände. Hinter dem asphaltierten Patrouillenstreifen erhebt sich eine gelbliche Betonmauer... weiter


Südtirol-Wahl

Angst vor dem CSU-Schicksal2

Für Arno Kompatscher ist es die erste Wahl als amtierender Landeshauptmann. Die erhoffte Trendumkehr dürfte für den SVP-Chef aber schwierig werden. Laut den Umfragen drohen weitere Verluste. - © apa

  • Die seit 1948 regierende SVP muss um ihren Alleinvertretungsanspruch bangen. Die Lega würde gern Juniorpartner werden.

Bozen. (red/apa) Ein derartiges Aufgebot an hochrangigen nationalen und österreichischen Politikern hat es vor einer Südtiroler Landtagswahl selten... weiter





Bundesliga

Rapid ging in Hartberg 0:3 unter

Hartberg besiegt Rapid 3:0. - © APAweb, Erwin Scheriau

  • Blamable Niederlage für die Hütteldorfer, die den Sprung unter die Top-6 vorerst verpassen.

Hartberg. Für Rapid hat es am Samstag in der Fußball-Bundesliga einen blamable Niederlage gesetzt. Die Hütteldorfer gingen auswärts gegen den TSV... weiter


Deutsche Bundesliga

Bayern beendet Sieglos-Serie2

Robert Lewandowski klatscht mit Serge Gnabry ein. - © APAweb, Reuters, Fabian Bimmer

  • Die Münchner holen drei Punkte gegen Wolfsburg. Dortmund siegt 4:0 gegen Stuttgart.

Wolfsburg/Stuttgart. Bayern München hat die Ergebniswende geschafft. Die Münchner siegten am Samstag in der 8... weiter













Werbung



Meistgelesen
  1. Fastfood statt Wirtshaus
  2. Zweifel an offizieller Darstellung
  3. Ungarn auf dem Weg zum absoluten Rauchverbot
  4. Gesundheitsstadtrat hält Asbest-Gutachten zurück
Meistkommentiert
  1. Maulkorbpflicht kommt vorerst doch nicht
  2. Nationales Interesse? Uninteressant!
  3. Ungarn auf dem Weg zum absoluten Rauchverbot
  4. Zwei Kaiser, ein Zwist


HELP informiert …


… über Reiseangebote und Vergünstigungen für Jugendliche! ...




HELP informiert …


… spezielle Beratungsstellen für Kinder und Jugendliche bei Gewalt! ...







Von unseren Lesern empfohlen


Gastkommentar

Nationales Interesse? Uninteressant!113

Erhard Busek, der in den frühen 1990ern ÖVP-Chef und Vizekanzler in einer großen Koalition war, gehört zu jenem Typus bürgerlicher Politiker und Intellektueller, denen die Anerkennung oder noch besser der Applaus der politischen Linken ein ganz... weiter

Leitartikel

Schicksalstage in Rot95

Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung". Bisher war es so, dass es nicht nur, aber doch vor allem bürgerliche und konservative Regierungen waren, welche die Schuldenländer beim weiteren Schuldenmachen mit Argusaugen beobachteten. Das tut auch die Sozialdemokratie - und das... weiter

Gastkommentar

Zuschanden vermietete Schönheit79

Alexander Putzendopler ist selbständiger Rechtsanwalt in Wien und großer Liebhaber der Donaumetropole. Seine hauptsächlichen Tätigkeitsbereiche liegen im Wohnrecht, im Vereinsrecht und im Waffenrecht. - © David Faber Bereits in mehreren Publikationen durfte der Autor dieser Zeilen dartun, weshalb die österreichische Gesetzgebung zum Mietrecht nichts anderes als eine Enteignung der Grundeigentümer darstellt... weiter


Neueste Leserkommentare

Zwei Kaiser, ein Zwist

kommentar

... Schulen geschlossen : Bitte, verantwortlich ist dafür Türkis - Blau, weil das Geld vom BUND an die Länder zugeteilt werden...



von Helmut R. am 20.10.2018, 21:36 Uhr

Zuschanden vermietete Schönheit

kommentar

Der Autor hat keine Ahnung von Wien ! Alleine der Satz mit dem Karl Marx Hof entlarvt Ihn.



von Herr Bert am 20.10.2018, 21:08 Uhr

Asylrecht auf vielen Ebenen

kommentar

Ist es nicht endlich möglich, Flüchtlinge mit Asylgarantie von Migranten (Auswanderern) zu unterscheiden??



von salmann am 20.10.2018, 21:03 Uhr



Kraus‘ Medienkritik im digitalen Zeitalter

Kraus‘ Medienkritik im digitalen Zeitalter Lassen sich die Erkenntnisse, die Kraus über Medien gewonnen hat, auf die heutige Zeit und in die Digitalität übertragen...


Impressionen "Demokratie! Fünf Überlebensfragen"

Impressionen "Demokratie! Fünf Überlebensfragen" Autoritarismus, manipulierte Meinung, populistische Führerfiguren – die Zukunft der Demokratie ist weltweit unsicher geworden...


Pieter Bruegel d. Ä. (2. Oktober 2018 – 13. Jänner 2019)

Once in a Lifetime

Once in a Lifetime Es ist ein einzigartiges Zusammentreffen, das in dieser Ausstellung "Bruegel" im Kunsthistorischen Museum stattfindet: Rund die Hälfte aller Werke von...





Max Natmessnig vor dem Ort seines Schaffens am Arlberg. - © HablesreiterInterview

internationale Küche

"Ein Menü ist wie eine Oper"1

"Wiener Zeitung": Herr Natmessnig, warum sind Sie Koch geworden? Max Natmessnig: Das war ein Kindheitstraum. Niemals wäre für mich ein anderer Beruf in Frage gekommen. Also besuchte ich nach der Matura die Wiener Tourismusschule "Modul"... weiter


 - © getty images/Bordei

Wirtschaft

Bis an die Spitze der Pyramide

Wien. Wenn Pascal B. (Name von der Redaktion geändert) von seiner Arbeit zu erzählen beginnt, gerät er ins Schwärmen. Vor einem Jahr noch wollte er BWL in Wien studieren. Nun ist er selbständiger Unternehmer. Er kann arbeiten wann und wo er will... weiter


Der Konzern Google hatte als Reaktion auf die Rekord-Wettbewerbsstrafe der EU-Kommission unter anderem angekündigt, dass er für seine bisher für Hersteller kostenlosen Apps wie Karten oder GMail künftig Geld verlangenwerde. - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Einnahmequelle

Handy-Hersteller sollen für Google-Apps zahlen1

Mountain View. Google will von Android-Herstellern laut einem Medienbericht bis zu 40 Dollar (35 Euro) pro Gerät für die Installation seiner Apps in Europa verlangen. Der Betrag unterscheide sich zum Teil stark je nach Region und Bildschirmauflösung... weiter


Cloud-Nothings-Cover.

Pop-CDs

Zurück zum Krawall

Nachdem Cloud Nothings auf ihrem Album "Life Without Sound" erst im Vorjahr musikalisch auf die Bremse gestiegen waren und auch mit popaffinen Klängen überrascht hatten, lässt es das Quartett aus Cleveland... weiter


In diesem Gartenpavillon saß der Rapper T-Ser mit seinen Freunden beim Arbeitstreffen im Park. Er ist von allen Seiten einsichtig. Für die  Polizeibeamten war das Treffen verdächtig. - © Romar FerryInterview

Alltagsrassismus

"In Österreich bin ich das Objekt der Bedrohung"38

Am Sonntag sitzen sechs junge Männer im Franz Josef Park bei der Kaiserstraße im 7. Wiener Gemeindebezirk. In der Vormittagssonne machen sie es sich in einem Gartenpavillon bequem, packen ihre Laptops aus, reden, lachen, arbeiten... weiter


Der umjubelte Einzug von Tomáš Garrigue Masaryk, dem Staatengründer der Tschechoslowakei, 1918 in Prag. - © ullstein bild - Lebrecht Music & Arts Photo Libr

Geschichte

Gemeinsamkeiten und Brüche7

Es ist mittlerweile Teil eines Narrativs geworden, Österreicher und Tschechen als ein Volk mit zwei Sprachen zu bezeichnen. Auch wenn dahinter das Bemühen steht, das des Öfteren getrübte nachbarschaftliche Verhältnis rund um die Themen "Bene" und... weiter


Dieser "Pflegeroboter" wurde an der Uni Wien entwickelt. Generell sind Forscher an den österreichischen Hochschulen mit ihren Arbeitsbedingungen überdurchschnittlich zufrieden.  - © APAweb / Helmut Fohringer

MORE-Studie

Forscher in Österreich sind überdurchschnittlich zufrieden20

Wien. Die Forscher an österreichischen Hochschulen sind im EU-Vergleich mit ihren Arbeitsbedingungen überdurchschnittlich zufrieden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung im Rahmen der von der EU-Kommission beauftragten jüngsten MORE-Studie... weiter


Literatur

Letzter Frühling eines Poeten3

Der tragische Tod der noch nicht einmal neunzehnjährigen Lili Schnitzer am 26. Juli 1928 ist Ausgangspunkt eines Schnitzler-Romans über die letzten drei Lebensjahre des Wiener Dichters, der am 21. Oktober 1931 starb... weiter


Max Natmessnig vor dem Ort seines Schaffens am Arlberg. - © HablesreiterInterview

internationale Küche

"Ein Menü ist wie eine Oper"1

"Wiener Zeitung": Herr Natmessnig, warum sind Sie Koch geworden? Max Natmessnig: Das war ein Kindheitstraum. Niemals wäre für mich ein anderer Beruf in Frage gekommen. Also besuchte ich nach der Matura die Wiener Tourismusschule "Modul"... weiter


Testen Sie Ihr Wissen