Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos und Quellen zum Inhalt

Die Anziehungskraft alpiner Dämonen 

Genese 

WZ-Redakteur Michael Schmölzer ist aufgefallen, dass es zwar umfangreiche Literatur zum Brauchtum im alpenländischen Raum gibt, auch das Internet ist voll mit Beschreibungen. Das, was dort zu lesen ist, ist zwar interessant, aber in der Regel sauber-bieder-unschuldig und deckt sich nicht mit den Erfahrungen, die er bei verschiedenen Anlässen gesammelt hat. So spielen Aspekte wie Sexualität, Alkohol und Gewalt bei den verschiedenen alpenländischen Bräuchen rund um Weihnachten eine große Rolle. Was aber meist − hier hat die katholische Kirche ganze Arbeit geleistet − ausgeklammert wird.

Daten und Fakten 

  • Krampusläufe und Perchtenumzüge gibt es in Österreich, Bayern, im italienischen Südtirol und in Slowenien. Perchten treten an sich erst nach Weihnachten in den zwölf Raunächten bis zum 5. Jänner in Erscheinung. In dieser Zeit werden auch Haus und Stall ausgeräuchert und Gebete gesprochen.

  • In der nahen Mittelslowakei sind ebenfalls ähnliche Bräuche wie im alpinen Raum zu finden. Auch hier ziehen Gruppen junger verkleideter Männer durch die Dörfer. Ab Ende November gibt es „Hexentage“, die mit bestimmten Ritualen verbunden sind. Junge Mädchen versuchen an bestimmten Vorzeichen abzulesen, ob und wann und wen sie einmal heiraten werden. Früher spielte die Angst vor Hexen und somit auch vor der weiblichen Sexualität eine große Rolle. So wurde bis weit ins 20. Jahrhundert hinein an verschiedenen Tagen in Haus und Stall Knoblauch aufgehängt und mit Knoblauch wurden Kreuze an die Wände gemalt. Der Hexenglaube führte zu stark frauenfeindlichen Ritualen. So durfte es an bestimmten Tagen keine Frau sein, die als erste von außen kommend ein Haus betrat. Außerdem wurden weibliche Gäste bis an die Hoftür gebracht aus Angst, dass sie einen Gegenstand mitnehmen und so Haus und Stall verhexen. Die offensichtlich sexistischen Vorstellungen arteten in Krisensituationen noch im 17. Jahrhundert in Hexenverfolgungen und -verbrennungen aus.

    Quellen 

Das Thema in anderen Medien