Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos und Quellen zum Inhalt

Der vergoldete Kleingarten des Bezirksvorstehers

Genese

Vor wenigen Wochen landete ein E-Mail in unserem Postfach. Im Anhang war der Kaufvertrag einer Kleingartenparzelle. Käufer war Ernst Nevrivy, Bezirksvorsteher der Donaustadt und einflussreicher Grande der SPÖ Wien. Der Bezirkschef kauft sich einen Grund im eigenen Bezirk. An sich nicht ungewöhnlich und kaum einen Artikel wert – wäre da nicht die neue Widmungsklasse des Kleingartens. Der Wiener Gemeinderat hat sie ein Jahr nach Nevrivys Kauf beschlossen. Wo früher nur Badehütten erlaubt waren, konnten nun vollwertige Einfamilienhäuser gebaut werden. Unser Interesse war geweckt.

Wir wollten wissen, wie sich die Umwidmung auf den Wert des Grundstücks auswirkte – und ob Nevrivy in das Widmungsverfahren involviert war.

Gesprächspartner:innen

Quellen

  • Grundbuch

  • Kaufvertrag

  • Flächenwidmungsplan Wien

  • Planunterlagen Widmungsverfahren (Gutachten, Prüfungen, Studien, Flächenwidmungsplan, Stellungnahmen, Statements, Abstimmungs-Bestätigung Bezirksrat)

  • Protokolle Mitgliederversammlungen KGV Breitenlee

  • Protokolle Bezirksrat Donaustadt

Das Thema in anderen Medien

Nach Veröffentlichung unserer Geschichte haben zahlreiche Medien das Thema aufgegriffen.