Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos und Quellen zum Inhalt

Gefangen im Krieg: Zivilist:innen in Gaza

Genese

Autor Markus Schauta kennt Ibrahem Isbitah seit 2019, als er einen Fixer für Gaza suchte. Das ist eine Person, die sich vor Ort gut auskennt, Behördenwege erledigt und die nötigen Kontakte herstellt. Zu einer Zusammenarbeit kam es zwar nicht, die beiden blieben aber in Kontakt. Als der Krieg in Gaza begann, kontaktierte Schauta Isbitah erneut und schließlich führten beide ein Gespräch über WhatsApp, in dem Isbitah dem Journalisten seine Flucht und die Lage in Rafah schilderte.

Quellen

FAO-Report vom Jänner 2024 zur Nahrungsmittelversorgung in Gaza

Daten und Fakten

Laut dem von der Hamas geführten Gesundheitsministerium starben seit Beginn des Krieges rund 28.000 Menschen. Israel spricht von 16.000 Hamas-Kämpfern, die bisher getötet wurden. Das würde bedeuten, dass in den vier Kriegsmonaten 12.000 Zivilist:innen in Gaza ihr Leben verloren.
Obwohl die Opferzahlen von manchen angezweifelt werden, belegen Überprüfungen aus vorhergehenden Kriegen, dass die vom Ministerium veröffentlichten Zahlen immer recht genau waren.


Das Thema in der WZ

Das Thema in anderen Medien