Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos und Quellen zum Inhalt

Immer weniger Schulreisen: Warum das ein Problem ist

Genese

Redakteurin Ina Weber ist im Elternverein an der Schule ihrer Tochter. Die Teuerung war in der vergangenen Sitzung erstmals Thema. Betroffene Eltern sprachen offen darüber. Sie wussten nicht, welche Förderungsmöglichkeiten es gibt.

Gesprächspartner:innen

  • Isabella Zins, Bundessprecherin der Gymnasien 

  • Wolfgang Bodei, Bundessprecher der Berufsbildenden Höheren Schulen 

  • Marius Hladik, Bundeschulsprecher Österreich 

  • Lehrer:innen, Direktor:innenen, Eltern 

Daten und Fakten 

  • Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) unterstützt mehrtägige Schulveranstaltungen im Rahmen der Schülerbeihilfe.

  • Dieses Jahr wurde gemeinsam eine Initiative des BMBWF, BMKÖS, BMAW, Sport Austria und WKÖ vorgestellt, dafür sind rund 300.000 Euro vorgesehen: Das ist der Schulsportwochen-100er -> SPOWO-100er | Schulsportwochen. 

  • Mit Beginn des Schuljahres 2023/24 wurde erstmals die Möglichkeit geschaffen, dass jährlich alle Schüler:innen der 8. Schulstufe die KZ-Gedenkstätten besuchen, Förderung über OeAD für Schulklassen in Höhe von max. 500 Euro, in Summe 1,5 Millionen Euro.

  •  Unterstützungstöpfe der Länder für mehrtägige Veranstaltungen, bspw. in Tirol Förderung für die Teilnahme an Schulveranstaltungen im Inland | Land Tirol. 

  • Am 14. Dezember 2022 gibt es erstmals in ganz Österreich einen kostenlosen Schulskitag.

Quellen 

Das Thema in anderen Medien