Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos und Quellen zum Inhalt

Maßnahmen gegen den Klimawandel sind günstiger als keine

Gesprächspartnerin

Ein Foto von Umwelthistorikerin Verena Winiwarter.
,,Auf Dauer ist es viel günstiger, Maßnahmen zu setzen, als keine zu setzen", sagt die Umwelthistorikerin Verena Winiwarter.
© Fotocredit: ÖAW / Daniel Hinterramskogler

Verena Winiwarter, geboren am 26. Juli 1961 in Wien, ist Umwelthistorikerin und ehemalige Universitätsprofessorin an der Universität Klagenfurt und der Universität für Bodenkultur. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Umweltgeschichte von Agrargesellschaften, die Umweltgeschichte Österreichs und die Wissenschaftstheorie inter- und transdisziplinärer Forschung. Verena Winiwarter ist Österreichs „Wissenschafterin des Jahres 2013“, eine Auszeichnung des Klubs der Bildungs- und Wissenschaftsjournalist:innen Österreichs.

Daten und Fakten

Der UNO-Weltklimagipfel COP28 von 30. November bis 12. Dezember 2023 in Dubai, der Hauptstadt des gleichnamigen Emirats und größten Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, musste am letzten Tag in die Verlängerung gehen, weil man zu keiner Einigung kam, was den verbindlichen Ausstieg aus fossilen Energien betrifft.

Quellen

Das Thema in der WZ

Das Thema in anderen Medien