Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos und Quellen zum Inhalt

Russland – ein Reich, das in der Vergangenheit steckenblieb

Genese

Ihor Zahloba hat als Co-Vorsitzender der Österreichisch-Ukrainischen Historiker:innenkommission einen engen Bezug zu Österreich. Bei einem Besuch in Wien, wo er an der Uni Wien einen Vortrag gehalten hat, hat ihn Autor Stefan Schocher zu einem ausführlichen Gespräch getroffen.

Gesprächspartner

Ihor Zhaloba ist Historiker, Soldat (mittlerweile pensioniert), Leiter des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Völkerrecht an der Borys-Hryntschenko-Universität Kiew und Vorsitzender des Vorstandes der Pan-Europa Union der Ukraine.

Daten und Fakten

  • Wladimir Putin: Er regiert Russland seit 1999 direkt oder als Ministerpräsident indirekt. Von 1975 bis 1990 war er Mitarbeiter beim KGB. Unter seiner Präsidentschaft entfernte sich Russland von der Demokratie.

  • Waffenlieferungen des Westens: Die USA und Europa haben die Ukraine mit schwerem militärischem Gerät im Wert von vielen Milliarden Euro unterstützt. Eine Sommeroffensive der Ukrainer ist 2023 dennoch gescheitert.

  • Holodomor: Von Stalin angeordnete Aushungerungsmaßnahmen Anfang der 1930er-Jahre mit bis zu sieben Millionen Toten in der Ukraine.

  • Kosaken: Es handelt sich um eine Gemeinschaft freier Reiterverbände, zu denen sich flüchtige ukrainische, russische und polnische Leibeigene, aber auch Abenteurer, zusammenschlossen.

  • Peter der Große: Er regierte Russland von 1682 bis 1725 und ist einer der bedeutendsten Herrscher des Riesenreichs. Der Zar reformierte das Land in vielen Bereichen. Laut Chronisten war er tatsächlich über zwei Meter groß.

Das Thema in der WZ

Das Thema in anderen Medien