Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos und Quellen zum Inhalt

Shein statt Slow Fashion: Warum wir lieber ein Shirt für fünf Euro kaufen

Daten und Fakten

Shein ist laut einer Branchenstudie mit einem globalen Marktanteil von 18 Prozent der größte Fast-Fashion-Hersteller, dahinter liegen Zara-Eigentümer Inditex mit 17 Prozent und H&M mit fünf Prozent.

Beim Kauf von Kleidung achten 30 Prozent der österreichischen Konsument:innen sehr stark auf einen niedrigen Preis, 18 Prozent auf faire Arbeits- und Produktionsbedingungen.

Die Billigshops Shein und Temu versenden täglich rund 9.000 Tonnen Waren per Luftfracht.

Quellen

Handelsverband: Sustainable Commerce Report 2023

Credit Suisse: The young consumer and a path to sustainability

Reuters: How Shein outgrew Zara and H&M and pioneered fast-fashion 2.0

CNBC: Pinduoduo parent sees transaction revenue surge 315% as Chinese consumers hunt for bargains

Das Thema in anderen Medien

Reuters: Shein, Temu roils global air cargo industry

Standard: Temu, Shein und Co: Wer profitiert von Europas Geschäft mit der Billigware?

WirtschaftsWoche: So will Frankreich Temu, Shein und Co. jetzt ausbremsen (Paywall)