Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos und Quellen zum Inhalt

Sperrt der Kindergarten mittags zu, sinkt Mamas Stundenlohn

Genese

WZ-Redakteur Matthias Winterer hat selbst Kinder. Er trifft oft andere Eltern – in der Stadt und am Land. Ihm fällt auf, dass viele Mütter in den Bundesländern nach der Karenz nur noch Teilzeit arbeiten. Sie erzählen ihm, mit dem neuen, geringeren Einkommen nur knapp über die Runden zu kommen. In Wien ist das anders. Warum eigentlich? Winterer ging der Sache nach.

Gesprächspartner:innen

Daten und Fakten

  • Der Rangkorrelationskoeffizient nach Spearman – kurz Spearmans Rho – ist eine Methode, Zusammenhänge zwischen zwei Variablen zu berechnen. Er misst also, ob Dinge miteinander korrelieren. Für diesen Artikel haben wir die Öffnungszeiten von Kindergärten mit dem Gender-Pay-Gap auf Ebene der Bundesländer verglichen. Das Ergebnis: 0,5333 – Statistiker:innen sprechen bei einem Wert über 0,5 von einem großen Effekt. Die beiden Variablen korrelieren also miteinander.

  • Der Gender-Pay-Gap gibt an, um wie viel Frauen weniger verdienen als Männer. Es gibt verschiedene Methoden den Lohnunterschied zu berechnen. Meist werden die Einkommen aller Berufstätigen verglichen – es wird also kein Unterschied zwischen Teil- und Vollzeit gemacht. Da mehr Frauen in Teilzeit sind, waren diese Daten für diesen Artikel nicht brauchbar. Wir wollten Vollzeit mit Vollzeit und Teilzeit mit Teilzeit vergleichen. Deshalb griffen wir auf Daten aus dem Jahr 2018 zurück. Damals hat die Statistik Austria den Stundenlohn von Frauen und Männern miteinander verglichen.

Quellen

Das Thema in anderen Medien