Zum Hauptinhalt springen

Alle Infos und Quellen zum Inhalt

Wie erkenne ich, ob ein fremder Hund mich bedroht?

Genese

WZ-Redakteurin Verena Franke ist Besitzerin eines Assistenzhundes und eines Hundes, der noch in der Ausbildung zum Assistenzhund ist. Beide bildet und bildete sie selbst aus. Aus diesem Grund liegt es ihr nahe, der Berichterstattung in anderen Medien über Hundebisse mit vermeintlichen Experten:innen ein fundiertes Interview entgegenzustellen.

Gesprächspartnerin

Yvonne Adler ist tierschutzqualifizierte Hundetrainerin und von der Republik Österreich als „allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Hunde“ ernannt worden. Ferner ist sie von der Stadt Wien für die Ausbildung und Abnahme des Wiener Hundeführscheins sowie für den Hunde-Sachkunde-Nachweis von der Tierschutzombudsstelle in Wien und von der Niederösterreichischen Landesregierung für den einfachen und erweiterten Hundehalte-Sachkunde-Nachweis bestellt. Als Trainerin in verschiedenen Sparten des Österreichischen Kynologenverbands schult sie Hundetrainer:innen in unterschiedlichen Hundevereinen. Adler studierte Tierpsychologie (mit Spezialisierung auf Hunde) und ist seit 2012 zudem eine der ersten akademisch geprüften Kynolog:innen in Europa.

Ein Foto von Yvonne Adler mit 4 süßen Hunden.
Yvonne Adler
© Fotocredit: Yvonne Adler / Dreamcatcher Photography

Daten und Fakten

Es gibt in Österreich keine bundesweite Statistik zu Hundebissen und auch keine zu jenen Rassen, die am häufigsten beißen. Lediglich in Oberösterreich gibt es eine diesbezügliche Datenanalyse.

Quellen

Das Thema in anderen Medien