- © Beatrice Gleicher
© Beatrice Gleicher

1987. Die Geschwister Jonathan, Paul und Klara treffen sich nach der Beerdigung in der Wohnung ihrer verstorbenen Mutter. Auf der Suche nach Indizien, die ein bisschen mehr Aufschluss über die jüdische Vergangenheit der Mutter bringen könnten, finden sie das Testament. In die aufgeregte Stimmung platzt die Nachbarin herein, die die Mutter tot in ihrer Wohnung aufgefunden hatte. Die Geschwister sehen in der Nachbarin eine Möglichkeit, mehr über ihre Mutter zu erfahren, mit der sie in den letzten Jahren kaum Kontakt hatten. Mit Otto Beckmann, Katharina Dorian, Beatrice Gleicher, Markus Tavakoli. Regie: Erhard Pauer. Konzept & Idee: Beatrice Gleicher. Ablauf: Sektempfang. Dauer der Handlung 90 Minuten. Im Anschluss: Fingerfood, Getränke.

Die Wiener Zeitung verlost 2 x 2 Karten für diese Theateraufführung!

Termin: Montag, 25. März 2019. Einlass: 19:00 Uhr. Beginn der Handlung: 19:30 Uhr
Ort: Palais Schönburg, Rainergasse 11, 1040 Wien. Tickets: www.kunstspielerei.com, Tel. +43 676 97 000 74
Anmeldeschluss: Montag, 25. Februar 2019, 15:00 Uhr

Barablöse nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die AGB und Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen der Wiener Zeitung GmbH.