- © Wiener Staatsballett/Ashley Taylor
© Wiener Staatsballett/Ashley Taylor

Seit seiner Uraufführung 1856 zählt das Werk zu den eindrucksvollsten Handlungsballetten des 19. Jahrhunderts. Auf Basis der mehr als 150 Jahre umspannenden Tradition des Balletts erarbeitete Manuel Legris, der Ballettdirektor des Wiener Staatsballetts, eine spezielle Fassung für sein Ensemble. Dabei schöpfte er vor allem aus den reichhaltigen Aufführungstraditionen der französischen und russischen Überlieferungslinie
des Werkes, die er aus seiner Sicht und Erfahrung interpretierte. Handlung, Musik, Choreographie und Ausstattung wurden dabei behutsam zu einem neuen Gesamtbild zusammengefügt, welches sich auf die Höhepunkte des bunten Treibens rund um das Paar Conrad und Medora konzentriert. Info: www.wiener-staatsballett.at

Die Wiener Zeitung verlost 10 x 2 Karten für diese Aufführung!

Termin: Freitag, 17. Mai 2019.
Ablauf: Kartenausgabe (Bühnenportier Karajanplatz): 17:30 Uhr
Trainingsbesuch: 18:00 Uhr. Vorstellungsbeginn: 19:00 Uhr.
Ort: Wiener Staatsoper, Opernring 2, 1010 Wien.
Anmeldeschluss: Dienstag, 7. Mai 2019, 15:00 Uhr

Barablöse nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die AGB und Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen der Wiener Zeitung GmbH.