- © Wien Museum/Sammlung Robert Haas 1938
© Wien Museum/Sammlung Robert Haas 1938

Robert Haas (Wien 1898 – New York 1997) gehört zu den großen österreichisch-amerikanischen Fotografen des 20. Jahrhunderts. Das Wien Museum widmet diesem Fotokünstler zwanzig Jahre nach seinem Tod eine Ausstellung. Haas arbeitete zunächst als Grafiker und Druckkünstler in Wien, ehe er eine erfolgreiche Karriere als Fotojournalist begann. In den 1930er-Jahren entstanden berührende Alltags- und Sozialreportagen, Porträts und Objektstudien. Wegen seiner jüdischen Herkunft 1938 aus Österreich vertrieben, begann er in New York eine Karriere als Grafikdesigner und Drucker. Haas dokumentierte den "American Way of Life" abseits der großen Metropolen und porträtierte Persönlichkeiten wie Albert Einstein oder Oskar Kokoschka. Ausstellung bis 26.02.2017. www.wienmuseum.at

Die Wiener Zeitung lädt AbonnentInnen zu einer exklusiven Führung ein!

Termin: Donnerstag, 15. Dezember 2016, 16:30 Uhr
Ort: Wien Museum, Karlsplatz 8, 1040 Wien
Anmeldeschluss: Freitag, 09. Dezember 2016, 13:00 Uhr

Barablöse nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Es gelten die AGB der Wiener Zeitung GmbH.