- © www.kunstkultur.com
© www.kunstkultur.com

Händel wurde 1685, im gleichen Jahr wie J. S. Bach, geboren. Seine Musik in ihren großen, klaren Linien vermittelt einen Zug ins Großartige, Weltweite, Prunkhafte. "Messiah" umfasst in drei Teilen die christliche Heilsgeschichte,
beginnend mit den alttestamentlichen Prophezeiungen von Propheten, das Leben Jesu, seine Geburt, seinen Tod am Kreuz und sein erhofftes Wiederkommen. Die englische Chortradition bot Händel wesentliche
Anregungen und so trägt auch hier der Chor den Hauptanteil am Geschehen. Die gewaltige Steigerung des Hallelujas wurde zu einem wirklichen sakralen "Gassenhauer" und bewegt noch heute jeden Hörer wie bei der ersten Aufführung 1742 in Dublin. Karten: T. 01/581 86 40, tickets@kunstkultur.com, www.kunstkultur.com

Die Wiener Zeitung verlost 3 x 2 Karten für dieses Konzert!

Termin: Freitag, 21. April 2017, Beginn: 20:30 Uhr
Ort: Wiener Stephansdom, Stephansplatz, 1010 Wien
Anmeldeschluss: Donnerstag, 13. April 2017, 15:00 Uhr

Barablöse nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Es gelten die AGB der Wiener Zeitung GmbH.