- © Jeffrey Sturges
© Jeffrey Sturges

Die abstrakte Malerei der amerikanischen Künstlerin Anoka Faruqee ist gekennzeichnet durch pulsierende, optische und chromatische Effekte. Wiederkehrendes Motiv ihrer Bilder sind Muster und Texturen, die sie scheinbar unendlich justiert und durch kleine Permutationen variiert, um die Gesetzmäßigkeiten der Malerei auszuloten. Eines ihrer zentralen Anliegen ist dabei, eine Spannung zwischen atmosphärischen Lichteindrücken und Illusionen sowie der Materialität von Farbe zu erzeugen. In der Secession, ihrer ersten institutionellen Ausstellung in Europa, zeigt Faruqee eine Auswahl ihrer seit 2012 entstandenen Werkgruppen Moiré Paintings, Circle Paintings und Wave Paintings. Infos unter: www.secession.at

Die Wiener Zeitung verlost fünf Künstlerbücher inkl. Ausstellungstickets!

Ausstellung: noch bis 25. Juni 2017, Di-So 10-18 Uhr
Ort: Wiener Secession, Friedrichstraße 12, 1010 Wien
Teilnahmeschluss: Dienstag, 2. Mai 2017, 15:00 Uhr

Barablöse nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Es gelten die AGB der Wiener Zeitung GmbH.