- © Andreas Tischler
© Andreas Tischler

In der Saison 2017 steht bei der Oper im Steinbruch im österreichischen
St. Margarethen im Burgenland eine der beliebtesten Opern Giuseppe Verdis
auf dem Spielplan: "Rigoletto" ist noch bis zum 19. August auf einer der
eindrucksvollsten Freilichtbühnen Europas in einer spektakulären Neuinszenierung zu sehen. "Rigoletto" ist ein Opernkrimi der besonderen Art:

Der zynische Hofnarr Rigoletto verspottet seine Mitmenschen, sehr zur Freude seines lüsternen Dienstherren, des Herzogs von Mantua, während Graf von Monterone, dessen Tochter erst jüngst ein Opfer des Herzogs geworden ist, Rache schwört. Rigoletto versucht, seine geliebte Tochter Gilda vor der Öffentlichkeit und den Ränkespielen bei Hofe zu verbergen, doch sie geht ausgerechnet mit dem Herzog eine Liaison ein. Rigoletto wendet sich an den Auftragsmöder Sparafucile und verlangt den Tod seines Dienstherrn – doch wer ist der Leichnam in jenem Sack, den Sparafucile Rigoletto schlussendlich übergibt? Infos und Tickets: tickets@panevent.at, Tel. 02682 65 0 65, operimsteinbruch.at

Die Wiener Zeitung verlost für diesen Opernkrimi
12 x 2 Tickets der besten Kategorie!

Termin: Freitag, 18. August 2017, 20:30 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)
Ort: Steinbruch St. Margarethen, Römersteinbruch 1, 7062 St. Margarethen
Anmeldeschluss: Donnerstag, 10. August 2017, 15:00 Uhr

Barablöse nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die AGB der Wiener Zeitung GmbH.