Friedrich Heinrich Füger, Kaiserin Maria

Theresia im Kreise ihrer Kinder, 1776 - © Belvedere, Wien
Friedrich Heinrich Füger, Kaiserin Maria
Theresia im Kreise ihrer Kinder, 1776 - © Belvedere, Wien

Das Belvedere nimmt den 300. Geburtstag von Maria Theresia zum Anlass, ihren Bezug zur bildenden Kunst zu beleuchten. Dabei kommen spannende Details zu Tage. Maria Theresia war in ihrer Kunstauffassung sehr frei und
unverbildet. Sie trachtete in erster Linie nicht danach, die Sammlungen historischer Kunst auszubauen, sondern sie beschäftigte zeitgenössische Vertreter aller Metiers und bewies damit ein sehr progressives Kunstverständnis. Die Ausstellung fokussiert auf all jene Kunstgenres, die damals von Bedeutung waren. Dazu zählen Portaitmalerei und die Portraitplastik, die vor allem der Repräsentation des Kaiserhauses dienten. Kurator: Dr. Georg Lechner. Infos: www.belvedere.at

Die Wiener Zeitung lädt Abonnenten zu einer exklusiven Führung ein!

Termin: Sonntag, 29. Oktober 2017, 14:00 Uhr
Ort: Unteres Belvedere, Rennweg 6, 1030 Wien
Anmeldeschluss: Donnerstag, 19. Oktober 2017, 15:00 Uhr

Barablöse nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Es gelten die AGB der Wiener Zeitung GmbH