Die Geschwister Jonathan, Paul und Klara treffen sich nach der Beerdigung in der Wohnung ihrer verstorbenen Mutter. Auf der Suche nach Indizien, zur jüdischen Vergangenheit der Mutter, finden sie das Testament. In die
aufgeregte Stimmung platzt die Nachbarin herein, die die Mutter tot in ihrer Wohnung aufgefunden hatte. Die Geschwister sehen in ihr eine Möglichkeit, mehr über ihre Mutter zu erfahren, zu der sie in den letzten Jahren
wenig Kontakt hatten. Doch die anfänglich gemütliche Plauderei bekommt allmählich eine seltsame Wendung…Konzept & Idee: Beatrice Gleicher, Regie: Erhard Pauer. Karten: mail@kunstspielerei.com, Tel.: 0676 9700074

Die Wiener Zeitung verlost 2 x 2 Karten für diese Theateraufführung!(Sektempfang, Eintritt ins Klimt Museum. Im Anschluss an die Vorstellung: Fingerfood & Getränke)

Termin: Sonntag, 18. März 2018; Beginn der Handlung: 19:30 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)
Ort: Klimt Villa, Feldmühlgasse 11, 1130 Wien. Infos: www.kunstspielerei.com
Anmeldeschluss: Dienstag, 6. März 2018, 15:00 Uhr

Barablöse nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Es gelten die AGB der Wiener Zeitung GmbH.