- © Kunst und Kultur ohne Grenzen
© Kunst und Kultur ohne Grenzen

Wo wäre es wohl passender, als im Stephansdom das Mozart-Requiem aufzuführen - wo doch W. A. Mozart zu seinen Lebzeiten und nach seinem Tod in mehrfacher Weise mit dem Dom verbunden war: er heiratete hier
Constanze Weber, ließ zwei seiner Kinder im Dom taufen und wenige Monate vor seinem Tod bewarb sich Mozart um die Kapellmeister-Adjunktstelle bei St. Stephan. Als Mozart am 5. Dezember 1791 an "hietzigem Frieselfieber" starb, gehörte er durch seine Wohnung in der Rauhensteingasse zur Dompfarre St. Stephan. Sein Name findet sich daher sowohl im Totenprotokoll, als auch im so genannten Bahrleihbuch (Totengebührenbuch). Nach dem Requiem im Dom und der Aussegnung in der Kreuzkapelle beim Abgang in die Katakomben, erfolgte die Überführung und Beisetzung im für St. Stephan zuständigen Friedhof von St. Marx.

Die Wiener Zeitung verlost 2 x 2 Karten für dieses Konzert!

Termin: Samstag, 28. April 2018, Beginn: 20:30 Uhr
Ort: Wiener Stephansdom, Stephansplatz, 1010 Wien.
Karten: Tel.: 01/581 86 40, www.kunstkultur.com
Anmeldeschluss: Donnerstag, 19. April 2018, 15:00 Uhr

Barablöse nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Es gelten die AGB der Wiener Zeitung GmbH.