Oberstaatsanwaltschaft Wien

Staatsanwaltschaftliche Planstelle

Jv 6551/18v-04. Im Sprengel der Oberstaatsanwaltschaft Wien werden ausgeschrieben:

Eine, allenfalls mehr Planstellen einer Staats­anwältin/eines Staatsanwaltes der Staatsanwaltschaft Wien;

in der Gehaltsgruppe I bzw. St 1.

Ende der Bewerbungsfrist: 14. September 2018

Die Justiz ist bestrebt, den Anteil der Frauen entsprechend den Vorgaben des Frauenförderungsplanes zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen um die ausgeschriebenen Planstellen sind daher besonders erwünscht. Unter gleich geeigneten Personen ist Bewerberinnen um diese Planstellen nach Maßgabe der §§ 11b und 11c B-GlBG der Vorrang einzuräumen.

Bewerbungsgesuche sind (im Dienstweg) an die Oberstaatsanwaltschaft Wien zu richten. Die Ernennungserfordernisse ergeben sich aus § 174 RStDG, die erforderlichen Gesuchsbeilagen aus § 179 Abs. 2 RStDG und § 33 Abs. 1 DV-StAG.

Der Monatsbezug beträgt mindestens 4.082,70 Euro. Er erhöht sich eventuell auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile.

Wien, am 27. August 2018 493411

im Auftrag

Hofrat Dr. Michael KLACKL

Erster Oberstaatsanwalt