Pädagogische Hochschule Steiermark

Ausschreibung

An der Pädagogischen Hochschule Steiermark bzw. den eingegliederten Praxisschulen gelangen voraussichtlich nachstehende Stellen zur Besetzung.

Es gelten die Allgemeinen Ausschreibungsbedingungen, die auf der Homepage des BMBWF: https:// bildung.bmbwf.gv.at/schulen/lehr/ausschr/stellen_ 2014_aab_27070.pdf?4dzgm2 abgerufen werden können. Das Auswahlverfahren findet für Hochschulprofessuren unter Einbindung des Rektorats in Form eines Berufungsvortrags sowie eines Bewerbungsgespräches mit der Berufungskommission bzw. für Professuren unter Einbindung des Rektorats in Form eines Bewerbungsgespräches mit der Bewerbungskommission statt. Die in Klammer angeführte Zahl ist die Verwendung im Prozentausmaß. Das Monatsentgelt liegt (bei Vollbeschäftigung) zwischen mind. EUR 2.364,20 und mind. EUR 2.758,50; zusätzlich gebührt eine Dienstzulage. Das Monatsentgelt erhöht sich ggf. auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten.

Die Bewerbungen unter Angabe der [Referenznummer] sind bis längstens 2. Juni 2019 bei der Pädagogischen Hochschule Steiermark einzureichen. Nähere Informationen zu dieser Stellenausschreibung finden Sie unter https://www.phst.at/phst/service/jobs/.

Pädagogische Hochschule Steiermark, 8010 Graz, Hasnerplatz 12

office@phst.at

www.phst.at

Professuren ab 01.10.2019

Professur für Bildungsforschung (ph2, befristet bis 31.08.2020 mit der Option auf Verlängerung und Unbefristung, 50%). Tätigkeitsprofil: Lehre in Aus-, Fort und Weiterbildung im Bereich qualitative und quantitative Forschung, Forschungstätigkeit, Mitarbeit am Zentrum für Forschungssupport. Besondere Erfordernisse: § 48e VBG iVm Z 22a/22b/22c der Anlage 1 BDG 1979, abgeschlossenes Doktoratsstudium der Psychologie bzw. der Erziehungswissenschaften, einschlägige Dissertation im Bereich der Lehrer/innenbildung von Vorteil, mehrjährige hochschulische Lehrerfahrung, digitale Kompetenzen, einschlägige wissenschaftliche Publikationen. [2502] 498298