bundeskanzleramt.gv.at

Geschäftszahl: 2020-0.307.430 A-1010 Wien, Ballhausplatz 2

Tel. (++43)-1-53115/0

Ausschreibung

der Leitung der Abteilung I/16

des Bundeskanzleramtes

(Wertigkeit A1/6 bzw. v1/4)

Gemäß § 2 Abs. 1 Z. 3 des Ausschreibungsgesetzes 1989, BGBl. Nr. 85, wird die Leitung der Abteilung I/16 (Ministerratsdienst) des Bundeskanzleramtes ausgeschrieben.

Der Aufgabenbereich der ausgeschriebenen Funktion umfasst:

• Vorbereitung und sonstige Aufgaben im Zusammenhang mit dem Ministerrat in enger Zusammenarbeit mit der politischen Ebene;

• Verbindungsdienst mit den anderen Bundesministerien und dem Parlament;

• Bearbeitung und Koordinierung der Beantwortung parlamentarischer Anfragen;

• Angelegenheiten der Vertretungen der Mitglieder der Bundesregierung, des Bundespräsidenten und der Landeshauptleute;

• Vorbereitende Akte im Zusammenhang mit den Tagungen des Nationalrates, der Einberufung der Bundesversammlung, der Neu- oder Umbildung der Bundesregierung, der Ministervertretungen, der Ernennung der Mitglieder des VfGH, der Mitglieder der Kommission nach Art. 59b Abs. 1 B-VG und des Präsidenten, Vizepräsidenten, der Mitglieder des Direktoriums und der Generalräte der OeNB;

• Beantwortung von Schreiben an die Bundesregierung;

• Personalangelegenheiten der Mitglieder der Bundesregierung einschließlich Angelegenheiten der Bezüge, des Unvereinbarkeits- und Transparenz-Gesetzes sowie der außerordentlichen Versorgungsleistungen.

Voraussetzungen für die Betrauung mit der Funktion sind:

  • 1.  die österreichische Staatsbürgerschaft;
  • 2.  die Erfüllung der allgemeinen Ernennungserfordernisse im Sinne des Beamten-Dienstrechtsgesetzes 1979, BGBl. Nr. 333, bzw. der Aufnahmekriterien des Vertragsbedienstetengesetzes 1948, BGBl. Nr. 86;
  • 3.  der erfolgreiche Abschluss eines Universitätsstudiums der Rechtswissenschaften.

Folgende besondere Kenntnisse und Fähigkeiten werden erwartet:

Pkt.
Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten
Gewichtung
001.
Ausgezeichnete Kenntnisse des Aufbaues und der Funktionsweise der österreichischen Verwaltung; sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet des Verfassungsrechts, der Geschäftsordnung des Nationalrates und der anderen die parlamentarische Arbeit betreffenden Rechtsvorschriften sowie der bezügerechtlichen Bestimmungen für Regierungsmitglieder
30%
002.
Ausgezeichnete Kenntnisse im Aufgabenbereich der Abteilung, insbesondere Erfahrung bezüglich der Abläufe im Zusammenhang mit dem Ministerrat, parlamentarischen Anfragen, Fragestunden und Untersuchungsausschüssen; Praxis auf dem Gebiet der Vorbereitung und Betreuung von Sitzungen sowie der Abfassung von Protokollen; Erfahrung in der Zusammenarbeit mit anderen Ressorts und dem Parlament, sowie in der Zusammenarbeit der Verwaltungsebene mit der politischen Ebene
30%
003.
Ausgeprägte Eignung und mehrjährige Erfahrung in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern; ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten; ausgezeichnetes Auftreten; Durchsetzungsstärke und Verhandlungsgeschick; Teamfähigkeit; gute Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit; Fähigkeit zur Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern; Entscheidungsfreudigkeit; Fähigkeit, sich binnen kurzer Zeit mit neuen Problemstellungen auseinanderzusetzen
30%
004.
Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache; EDV-Kenntnisse
10%

Die Gewichtung der besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten wird bei der Beurteilung der Eignung ­berücksichtigt werden.

Gemäß § 5 Abs. 2a des Ausschreibungsgesetzes 1989 wird darauf hingewiesen, dass Erfahrungen aus qualifizierten Tätigkeiten oder Praktika in einem außerhalb des Bundeskanzleramtes liegenden Tätigkeitsbereich erwünscht sind.

Der Monatsbezug (A1/6)/das Monatsentgelt (v1/4) beträgt mindestens € 3.557,80 brutto/€ 4.443,90 brutto (jeweils erste Gehalts-/Entlohnungsstufe). Er/es erhöht sich eventuell auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile.

Bewerbungen um die ausgeschriebene Funktion sind samt Lebenslauf an das

Präsidium des Bundeskanzleramt es, 1010 Wien, Ballhausplatz 2,

E-Mail: teamassistenzI@bka.gv.at

zu richten und gelten als fristgerecht, wenn sie bis 23. Juni 2020 einlangen.

Gemäß § 6 Abs. 1 des Ausschreibungsgesetzes 1989 haben die Bewerberinnen oder Bewerber in ihrem Bewerbungsgesuch die Gründe anzuführen, die sie für die Bekleidung der ausgeschriebenen Funktion als geeignet erscheinen lassen.

Wien, am 20. Mai 2020 515576

Für den Bundeskanzler:

BRÜNNER