VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen.

Einladung

zu der am Mittwoch, den 17. Juni 2020, um 18:00 Uhr, gemäß § 1 COVID-19-GesG als virtuelle Sitzung stattfindenden

132. ordentlichen Generalversammlung

als Sitzung des Genossenschaftsrates

der VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen.

(mit Sitz in Rankweil und der FN 58848t)

Tagesordnung:

  • 1.  Eröffnung, Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit

Ernennung a) eines Schriftführers

b) zweier Stimmenzähler

c) zweier Protokollbeglaubiger gemäß § 34 der Satzung

  • 2.  Bericht des Vorstandes und Vorlage des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses 2019 sowie des Lageberichtes
  • 3.  Auskünfte an die Inhaber von Partizipationsscheinen gemäß § 26a Abs. 5 BWG und Berichterstattung gem. § 65 Abs. 3 AktG
  • 4.  Bericht des Aufsichtsrates

4.1. Bericht über die Tätigkeit des Aufsichtsrates

4.2. Verlesung der Kurzfassung des Revisionsberichtes des Österreichischen Genossenschaftsverbandes

4.3. Stellungnahme des Aufsichtsrates zum Prüfergebnis

  • 5.  Beschlussanträge des Aufsichtsrates

5.1. Genehmigung des Rechnungsabschlusses

5.2. Verwendung des Reingewinns

5.3. Entlastung der Mitglieder des Vorstandes

5.4. Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates

5.5. Ermächtigung des Vorstandes zum Erwerb ­eigener Partizipationsscheine zum Zweck des Wertpapierhandels (§ 26a Abs. 6 BWG iVm § 65 Abs. 1 Z7 AktG)

5.6. Wahlen in den Aufsichtsrat

  • 6.  Bericht Fit & Proper Policy der Volksbank Vorarlberg e. Gen. zur Kenntnisnahme
  • 7.  Allfälliges

Teilnahme an der virtuellen Generalversammlung:

Gemäß § 1 Gesellschaftsrechtliches COVID-19-Gesetz wird die Generalversammlung im Weg einer ­virtuellen Generalversammlung durchgeführt.

Die Generalversammlung findet gemäß § 29 der Satzung als Sitzung des Genossenschaftsrates statt. Zur Teilnahme sind die Genossenschaftsräte (Delegierten) der VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen. und die Inhaber von VOLKSBANK VORARLBERG Partizipationsscheinen (ISIN AT0000824701) berechtigt.

Die Genossenschaftsräte haben gemäß § 29 (4) ihr Stimmrecht persönlich auszuüben, eine Vertretung ist nicht zulässig.

Die Generalversammlung ist beschlussfähig, wenn an der virtuellen Sitzung zumindest ein Zehntel der Genossenschaftsräte teilnehmen. Im Falle der Beschlussunfähigkeit kann nach Abwarten einer halben Stunde ohne Rücksicht auf die Zahl der teilnehmenden Genossenschaftsräte über die in der Tagesordnung angekündigten Gegenstände beschlossen werden.

Die Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung für Inhaber von Partizipationsscheinen der VOLKSBANK VORALBERG e. Gen. richtet sich nach dem Besitz dieser Partizipationsscheine zu Beginn der Generalversammlung. Für die Zulassung zur Generalversammlung haben die Inhaber von Partizipationsscheinen so rechtzeitig bei der Gesellschaft die Hinterlegungsbestätigung vorzulegen, dass diese spätestens am 12.06.2020 der Gesellschaft zugeht. Den Inhabern von Partizipationsscheinen steht gemäß § 26a BWG ein Auskunftsrecht zu (kein Stimmrecht).

Zum Zwecke der technischen Ermöglichung der Teilnahme haben sich die Genossenschaftsräte und die Inhaber von Partizipationsscheinen unter Verwendung des ausgefüllten und unterfertigten Anmeldeformulars anzumelden. Die Genossenschaftsräte und Inhaber von Partizipationsscheinen erhalten nach Anmeldung von der Gesellschaft an die von ihnen genannte E-Mail-Adresse die Zugangsdaten, um die Teilnahme (einschließlich Wortmeldungen, Teilnahme an Abstimmungen und Erhebung von Widersprüchen) von jedem Ort aus zu ermöglichen. Die virtuelle Generalversammlung wird aufgezeichnet.

Ein Anmeldeformular wird auf Verlangen zugesandt. Das Anmeldeformulare ist bis spätestens 12.06.2020 an nachfolgende Adresse zu übermitteln:

VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen.

Vorstandssekretariat

Ringstraße 27, 6830 Rankweil

E-Mail: vorstand@vvb.at

Unterlagen zur Generalversammlung:

Die Unterlagen zur Generalversammlung liegen ab 10.06.2020 bei der VOLKSBANK VORALBERG e. Gen., Vorstandssekretariat, Ringstraße 27, 6830 Rankweil, zu den üblichen Geschäftszeiten (Montag bis Freitag, 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00) zur Einsichtnahme durch die Genossenschaftsräte auf, insbesondere:

– der Jahresabschluss 2019 der Volksbank Vorarlberg e. Gen. nach UGB

– der Anhang zum Jahresabschluss der Volksbank Vorarlberg e. Gen.

– der Lagebericht der Volksbank Vorarlberg e. Gen.

– der Jahresabschluss 2019 der Volksbank Vorarlberg Gruppe nach IFRS

– der Lagebericht der Volksbank Vorarlberg Gruppe

– der Anhang (Notes) der Volksbank Vorarlberg Gruppe

– eine Kurzfassung des Revisionsberichtes

– ein Exemplar der Fit & Proper Policy für alle Mitglieder der Volksbank Vorarlberg

Der Jahresabschluss 2019, der Jahresfinanzbericht 2019 und der Geschäftsbericht 2019 sind zudem unter https://www.volksbank-vorarlberg.at abrufbar.

Zusätzlich stellen wir die Informationen zu den technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an der virtuellen Generalversammlung zur Verfügung.

Der Vorstand der Volksbank Vorarlberg e. Gen.