bundeskanzleramt.gv.at

Geschäftszahl: 2020-0.466.772 A-1010 Wien, Ballhausplatz 2

Tel. (++43)-1-53115/0

Ausschreibung

der Leitung des Archivs der Republik

des Österreichischen Staatsarchivs

(Wertigkeit A1/5 bzw. v1/4)

Gemäß § 4 Abs. 1 Z. 1 des Ausschreibungsgesetzes 1989, BGBl. Nr. 85, gelangt die Leitung des Archivs der Republik des Österreichischen Staatsarchivs zur Ausschreibung.

Der Aufgabenbereich der ausgeschriebenen Funktion umfasst insbesondere:

• Leitung des Archivs der Republik in unmittelbarer Verantwortlichkeit gegenüber dem Generaldirektor des Österreichischen Staatsarchivs;

• Angelegenheiten der Übernahme von Archivgut der Dienststellen des Bundes sowie deren archivische Erschließung und Zugänglichmachung für die Belange der Verwaltung und die wissenschaftliche Forschung;

• Kontakt mit den Bundesdienststellen, die der Ablieferungspflicht von Schriftgut gemäß Bundesarchivgesetz unterliegen und Bewertung des angebotenen Schriftguts auf dessen Archivwürdigkeit.

Voraussetzungen für die Betrauung mit der Funktion sind:

  • 1.  die österreichische Staatsbürgerschaft;
  • 2.  die Erfüllung der allgemeinen Ernennungserfordernisse im Sinne des Beamten-Dienstrechtsgesetzes 1979, BGBl. Nr. 333, bzw. der Aufnahmekriterien des Vertragsbedienstetengesetzes 1948, BGBl. Nr. 86;
  • 3.  abgeschlossenes Universitätsstudium der Studienrichtung Geschichte.

Folgende besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten werden erwartet:

Pkt.
Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten
Gewichtung
001.
Ausgezeichnete Kenntnisse der österreichischen Geschichte, insbesondere der österreichischen Behördengeschichte sowie des Archivwesens; anerkannte Leistungen und Publikationen auf geschichts- und archivwissenschaftlichem Gebiet; umfassende Kenntnisse der mit den Aufgaben des Archivs der Republik in Verbindung stehenden einschlägigen Rechtsvorschriften, insbesondere der Bundesarchivgesetzgebung
25%
002.
Fundierte Kenntnisse der Bestände des Österreichischen Staatsarchivs; langjährige breite Erfahrung im Archivwesen; akten- und schriftenkundliche Kenntnisse in Bezug auf die Bestände des Archivs der Republik
25%
003.
Fundierte Kenntnisse der öffentlichen Verwaltung; ausgezeichnete Kenntnisse im Verwaltungs- und Archivmanagement, insbesondere im Sinne des New Public Managements; Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet des wissenschaftlichen Editions- und Publikationswesens
20%
004.
Ausgeprägte Eignung und Erfahrung in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern; ausgezeichnete organisatorische Fähigkeiten; hohes Koordinationsvermögen; ausgezeichnetes Auftreten; Verhandlungsgeschick; Teamfähigkeit; Kommunikationsfähigkeit; Fähigkeit zur Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern; Entscheidungsfreudigkeit; Innovationsfreude
20%
005.
Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache, sehr gute EDV-Kenntnisse
10%

Die Gewichtung der besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten wird bei der Beurteilung der Eignung ­berücksichtigt werden.

Gemäß § 5 Abs. 2a des Ausschreibungsgesetzes 1989 wird darauf hingewiesen, dass Erfahrungen aus qualifizierten Tätigkeiten oder Praktika in einem außerhalb des Bundeskanzleramtes liegenden Tätigkeitsbereich erwünscht sind.

Der Monatsbezug (A1/5)/das Monatsentgelt (v1/4) beträgt mindestens € 3.395,50 brutto/€ 4.443,90 brutto (jeweils erste Gehalts-/Entlohnungsstufe). Er/es erhöht sich eventuell auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entlohnungsbestandteile.

Bewerbungen um die ausgeschriebene Funktion sind samt Lebenslauf an das

Präsidium des Bundeskanzleramt es, 1010 Wien, Ballhausplatz 2,

E-Mail: teamassistenzI@bka.gv.at

zu richten und gelten als fristgerecht, wenn sie bis 31. August 2020 einlangen.

Gemäß § 6 Abs. 1 des Ausschreibungsgesetzes 1989 haben die Bewerberinnen oder Bewerber in ihrem Bewerbungsgesuch die Gründe anzuführen, die sie für die Bekleidung der ausgeschriebenen Funktion als geeignet erscheinen lassen.

Wien, am 27. Juli 2020 516860

Für den Bundeskanzler:

BRÜNNER