Oberlandesgericht Innsbruck

Richterplanstellen

Im Sprengel des Oberlandesgerichts Innsbruck werden folgende Planstellen ausgeschrieben:

1.Jv 1704-4D1/21h:

zwei frei werdende Planstellen einer Senatsprä­sidentin/eines Senatspräsidenten des Oberlandesgerichts Innsbruck

2.Jv 1705-4D1/21f:

zwei, allenfalls mehr, allenfalls frei werdende Planstellen einer Richterin/eines Richters des Oberlandesgerichts Innsbruck

Monatsmindestentgelt zu 1. und 2.:EUR 6.444,00

3.Jv 2654-4D1/21i:

eine frei werdende Planstelle einer Richterin/eines Richters des Bezirksgerichts Kufstein

Monatsmindestentgelt: EUR 4.104,30

Ende der Bewerbungsfrist: 26.05.2021

Die Stelle, an die Bewerbungsgesuche (im Dienstweg) zu richten sind, und die erforderlichen Gesuchsbeilagen ergeben sich aus § 31 Abs. 2 und 3 RStDG.

Die Justiz ist bestrebt, den Anteil der Frauen entsprechend den Vorgaben des Frauenförderungsplans zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen um die aus­geschriebene Planstelle sind daher besonders erwünscht. Unter gleich Geeigneten ist Bewerberinnen um diese Planstellen nach Maßgabe der §§ 11b und 11c B-GlBG der Vorrang einzuräumen.

Innsbruck, am 03.05.2021 522331

Der Präsident des Oberlandesgerichts

Dr. Klaus Schröder

Elektronische Ausfertigung gemäß § 79 GOG