Unabhängige Informationen und Qualitätsjournalismus sind Bedingung für eine funktionierende Wirtschaftsordnung. Das "Amtsblatt zur Wiener Zeitung" ist das zur Veröffentlichung amtlicher Verlautbarungen bestimmte Publikationsmedium der Republik Österreich und in dieser Funktion sicher und zuverlässig.

Veröffentlichungen der Republik

Verordnung des Bundesministers für Inneres,
mit der die Verordnung des Bundesministers für Inneres über die Einstellung des Grenzverkehrs an bestimmten Grenzübergangsstellen geändert wird


Auf Grund des § 10 Abs. 3 des Grenzkontrollgesetzes (GrekoG), BGBl. Nr. 435/1996, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 93/2018, wird verordnet:

Die Verordnung des Bundesministers für Inneres über die Einstellung des Grenzverkehrs an bestimmten Grenzübergangsstellen, verlautbart im Amtsblatt zur Wiener Zeitung Nr. 052 vom 13. März 2020, zuletzt geändert durch Amtsblatt zur Wiener Zeitung Nr. 057 vom 20. März 2020, wird wie folgt geändert:

1. In § 1 Abs. 2 wird in Z 30 der Punkt durch einen Strichpunkt ersetzt und werden folgende Z 31 und 32 angefügt:

"31. Gaissau – Rheineck;

32. Spiss."

2. In § 1 Abs. 4 wird in Z 51 der Punkt durch einen Strichpunkt ersetzt und werden folgende Z 52 bis 55 angefügt:

"52. Grablach – Holmec;

53. Langegg – Jurij;

54. Spielfeld Bundesstraße – Sentilj (Magistrala);

55. Wurzenpass – Korensko sedlo."

3. § 1 Abs. 6 lautet:

"(6) Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit wird der Grenzverkehr im Verkehr zu Lande an folgenden Grenzübergangsstellen (§ 3 Abs. 2 GrekoG) zur Bundesrepublik Deutschland zur Gänze eingestellt:

1. Ach/Burghausen (Alte Brücke);
2. Braunau/Simbach (alte Innbrücke);
3. Braunau/Simbach (Bahn);
4. Bregenz (Stadthafen);
5. Breitenberg;
6. Dürnberg/Neuhäusl;
7. Dürnberg-Zill;
8. Ehrwald-Eibsee;
9. Ehrwald-Vils;
10. Ering/Frauenstein (Kraftwerk);
11. Erl/Windshausen;
12. Ettenau/Tittmonig;
13. Europasteg/Laufen;
14. Grän-Enge;
15. Großgmain/Bayerisch Gmain;
16. Großgmain/Marzoll;
17. Haibach/Passau;
18. Hammerauer Steg/Ainring;
19. Hard (Hafen);
20. Hirschbichl;
21. Hohenweiler/Niederstaufen;
22. Hörbranz-Lochersteg;
23. Kiefersfelden-Bundesstraße;
24. Kleinwalsertal-Breitachklamm;
25. Kleinwalsertal-Fiderepass;
26. Kleinwalsertal-Hörnlepass;
27. Kleinwalsertal-Kanzelwandscharte;
28. Kleinwalsertal-Söllereck;
29. Langen bei Bregenz – Neuhaus;
30. Leutaschanz;
31. Möggers – Scheidegg;
32. Neustift/Göttsdorf;
33. Oberhochsteg/Lindau-Rickenbach;
34. Oberkappl/Kappel;
35. Obernberg/Egglfing (Brücke);
36. Obernzell/Passau-Donaulände;
37. Oberreute/Sulzberg;
38. Pinswang/Schwangau;
39. Plansee-Ammerwald/Linderhof;
40. Plansee-Gießen;
41. Sachrang/Wildbichl;
42. Saming/Passau;
43. Schärding/Neuhaus am Inn (Alte Innbrücke);
44. Schattwald-Oberjoch;
45. Schattwald-Rehbach;
46. Schattwald-Unterjoch;
47. Schleching;
48. Schwarzenberg/Lackenhäuser;
49. Sibratsfäll - Rohrmoos Fischen;
50. Siezenheimersteg/Hausmoning;
51. Thiersee Land/Urspung;
52. Hörbranz –Unterhochsteg;
53. Pfronten-Steinach/Vils-Schönbichl."

4. § 2 lautet:

"§ 2. (1) Zu dem in § 1 genannten Zweck wird der Grenzverkehr an der Grenzübergangsstelle Thörl-Maglern-Bundesstraße täglich auf die Zeit von 07.00 bis 18.00 Uhr eingeschränkt.

(2) Zu dem in § 1 genannten Zweck wird der Grenzverkehr an den Grenzübergangsstellen Mäder und Nofels – Ruggell täglich jeweils auf die Zeit von 05.00 bis 20.00 Uhr sowie an der Grenzübergangsstelle Pfunds täglich auf die Zeit von 04.30 bis 20.30 Uhr eingeschränkt.

(3) Zu dem in § 1 genannten Zweck wird der Grenzverkehr an den Grenzübergangsstellen Loibltunnel- Ljubelj, Mureck – Trate und Radlpaß – Radlje täglich jeweils auf die Zeit von 05.00 bis 21.00 Uhr sowie an der Grenzübergangsstelle Lavamünd – Vič täglich auf die Zeit von 05.00 bis 23.00 Uhr eingeschränkt.

(4) Zu dem in § 1 genannten Zweck wird der Grenzverkehr an der Grenzübergangsstelle Balderschwang täglich auf die Zeit von 06.00 bis 20.00 Uhr, an der Grenzübergangsstelle Reit im Winkel täglich auf die Zeit von 05.00 bis 07.00 Uhr und 18.00 bis 20.00 Uhr sowie an der Grenzübergangstelle Ehrwald-Schanz täglich auf die Zeit von 06.00 bis 08.00 Uhr und 18.00 bis 20.00 Uhr eingeschränkt."

5. Dem § 3 wird folgender Abs. 6 angefügt:

"(6) § 2 Abs. 4 tritt mit dem Zeitpunkt des Außerkrafttretens der Verordnung des Bundesministers für Inneres über die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den Binnengrenzen zur Italienischen Republik, BGBl. II Nr. 84/2020 in der jeweils geltenden Fassung, außer Kraft."

Nehammer

Verordnung des Bundesministers für Inneres,
mit der die Verordnung des Bundesministers für Inneres über die Einstellung des Grenzverkehrs an bestimmten Grenzübergangsstellen geändert wird


Auf Grund des § 10 Abs. 3 des Grenzkontrollgesetzes (GrekoG), BGBl. Nr. 435/1996, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 93/2018, wird verordnet:

Die Verordnung des Bundesministers für Inneres über die Einstellung des Grenzverkehrs an bestimmten Grenzübergangsstellen, verlautbart im Amtsblatt zur Wiener Zeitung Nr. 052 vom 13. März 2020, wird wie folgt geändert:

1. Der Inhalt des § 1 erhält die Absatzbezeichnung "(1)" und es werden folgende Absätze angefügt:

"(2) Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit wird der Grenzverkehr im Verkehr zu Lande an folgenden Grenzübergangsstellen (§ 3 Abs. 2 GrekoG) zur Schweizerischen Eidgenossenschaft zur Gänze eingestellt:

1. Barthümeljoch;
2. Drusentor;
3. Felkirch-Bangs;
4. Fimberpass;
5. Fuorcla dal Cunfin;
6. Gafalljoch;
7. Gafierjöchle;
8. Gaissau – Rheineck (Radfahrbrücke);
9. Garnerajoch;
10. Grubenpass;
11. Hard (Hafen);
12. Hochjoch (Große Furka);
13. Höchst (Bruggerloch)-St. Margrethen;
14. Klosterpass;
15. Koblach;
16. Lustenau-Schmitterbrücke;
17. Lustenau-Wiesenrain;
18. Martinsbruck;
19. Meiningen;
20. Plassegenpass;
21. Rote Furka;
22. Salarueljoch (Kleine Furka);
23. Sankt Antönierjoch;
24. Sarotlajoch;
25. Schlappinerjoch;
26. Schweizertor;
27. Seelücke;
28. Tilisunafürkele;
29. Vermuntpass;
30. Zeblas.

(3) Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit wird der Grenzverkehr im Verkehr zu Lande an folgenden Grenzübergangsstellen (§ 3 Abs. 2 GrekoG) zum Fürstentum Liechtenstein zur Gänze eingestellt:

1. Bettlerjoch;
2. Egelsee;
3. Feldkirch-Fresch;
4. Felsbandweg;
5. Hohe Brücke;
6. Mattlerjoch;
7. Nofels-Fresch – Schellenberg;
8. Sareiserjoch;
9. Sarojasattel;
10. Tosters – Mauren;
11. Triller.

(4) Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit wird der Grenzverkehr im Verkehr zu Lande an folgenden Grenzübergangsstellen (§ 3 Abs. 2 GrekoG) zur Republik Slowenien zur Gänze eingestellt:

1. Alte Karaula;
2. Arnfels – Kapla;
3. Bad Eisenkappel – Solcava-Jerzersko;
4. Bärensattel – Sedlo Medvedjak;
5. Berghausen – Svečina;
6. Bielschitza Sattel – Sedlo Belscica;
7. Dreiländereck – Tromeja;
8. Ehrenhausen/Emovz – Plac;
9. Goritz – Korovici;
10. Großwalz – Sveti Duh na Ostrem vruh;
11. Gruisla – Fiksinci;
12. Hainsch Sattel – Hanzevo Sedlo;
13. Halbenrain – Crnci;
14. Heiligengeistsattel – Sedlo Svetega;
15. Hochstuhlgipfel – Stol vr;
16. Hühnerkogel – Kosenjak;
17. Kahlkogel – Golica;
18. Kalch – Sotina;
19. Kapunerkogel;
20. Knieps Sattel – Knepsovo sedlo;
21. Koschuta – Kosuta;
22. Koschutnik Turm – Kosutnikov Turn;
23. Laaken – Pernice;
24. Leifling – Libelice;
25. Loiblpass – Prelaz Ljubelj;
26. Luscha – Koprivna;
27. Mittagskogel – Kepa;
28. Oberhaag – Remsnik;
29. Ofen – Peč;
30. Paulitschsattel – Pavličevo Sedlo;
31. Petzen – Peca;
32. Pölten – Gerlinci;
33. Rabenstein – Vic;
34. Radlberg – Radelca;
35. Radlpass – Radlje (Touristenweg);
36. Raunjak – Mežica;
37. Sanntaler Sattel – Savinjsko sedlo;
38. Schloßberg – Gradisce;
39. Seebergsattel – Jezersko;
40. Seeländer Sattel – Jezersko sedlo;
41. Soboth – Muta;
42. St. Anna am Aigen – Kramarovci;
43. St. Bartholomäus – Svety Jerney nad Muto;
44. St. Lorenzen;
45. St. Pongratzen – Svety Pankracij;
46. Sulztal/Slatisniki Dol – Špicnik;
47. Svety Primoz nad Muto (Kirche);
48. Svety Urban (Kirche);
49. Tauka – Matjasevci;
50. Weitersfeld a.d. Mur Sladki Vrh (Murfähre);
51. Zelting – Cankova.

(5) Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit wird der Grenzverkehr im Verkehr zu Lande an folgenden Grenzübergangsstellen (§ 3 Abs. 2 GrekoG) zur Republik Ungarn zur Gänze eingestellt:

1. Andau – Jánossomorja;
2. Andau – Kapuvar (Zugang zur Brücke von Andau);
3. Baumgarten – Sopron;
4. Bildein – Pornóapáti;
5. Burg (Pinkatal) – Felsöcsatár (Pinkaszursdok);
6. Deutsch Jahrndorf – Rajka;
7. Deutsch Schützen – Horvátlövö;
8. Deutsch Schützen – Pornóapáti;
9. Deutschkreutz – Harka;
10. Deutschkreutz – Nagycenk;
11. Eberau – Ják;
12. Eisenberg – Vaskeresztes;
13. Gaas – Szentpéterfa;
14. Halbturn – Várbalog;
15. Halbturn – Várbalog (Albertkazmerpuszta);
16. Heiligenbrunn – Pinkamindszent;
17. Heiligenkreuz – Szentgotthárd;
18. Heiligenkreuz Wirtschaftspark – Szentgotthárd;
19. Inzenhof (Sankt Emmerich Kirche) – Rönök;
20. Klingenbach – Sopron (Radweg);
21. Klostermarienberg – Olmod;
22. Loipersbach – Ágfalva;
23. Luising – Kemestaródfa;
24. Lutzmannsburg – Zsira;
25. Lutzmannsburg (Rebberg) – Zsira;
26. Lutzmannsburg (Therme) – Zsira;
27. Mogersdorf (Zollhausstraße) – Szentgotthárd;
28. Mörbisch – Fertörakos (Straße);
29. Moschendorf – Pinkamindszent;
30. Naturpark Gschriebenstein – Irottkö;
31. Neckenmarkt – Harka;
32. Neumarkt/Raab-Alsöszölnök;
33. Nickelsdorf – Rajka;
34. Nikitsch – Sopronkövesd;
35. Nikitsch – Zsira;
36. Rechnitz – Bozsok;
37. Rechnitz – Bucsu;
38. Reinersdorf – Nemesmedves;
39. Ritzing (Helenenschacht) – Sopron (Brennbergbánya);
40. Sankt Margarethen – Fertörákos (Sopronpuszta);
41. Schandorf – Narda;
42. Sieggraben (Herrentisch) – Sopron (Görbehalomtelep);
43. Wallern – Kapuvár (Zugang zur Brücke von Wallern)."

2. Der Inhalt des § 2 erhält die Absatzbezeichnung "(1)" und es werden folgende Absätze angefügt:

"(2) Zu dem in § 1 genannten Zweck wird der Grenzverkehr an der Grenzübergangsstelle Spiss täglich auf die Zeit von 05.00 bis 22.00 Uhr eingeschränkt.

(3) Zu dem in § 1 genannten Zweck wird der Grenzverkehr an der Grenzübergangsstelle Grablach – Holmec täglich auf die Zeit von 05.00 bis 21.00 Uhr, an den Grenzübergangsstellen Langegg – Juril und Spielfeld Bundesstraße – Šentilj (Magistrala) täglich jeweils auf die Zeit von 06.00 bis 21.00 Uhr sowie an den Grenzübergangsstellen Lavamünd – Vič und Wurzenpass – Korensko sedlo täglich jeweils auf die Zeit von 05.00 bis 23.00 Uhr eingeschränkt."

3. § 3 lautet:

"§ 3. (1) Diese Verordnung tritt mit Ablauf des Tages der Kundmachung in Kraft.

(2) § 1 Abs. 1 sowie § 2 Abs. 1 treten mit dem Zeitpunkt des Außerkrafttretens der Verordnung des Bundesministers für Inneres über die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den Binnengrenzen zur Italienischen Republik, BGBl. II Nr. 84/2020 in der jeweils geltenden Fassung, außer Kraft.

(3) § 1 Abs. 2 und 3 sowie § 2 Abs. 2 treten mit dem Zeitpunkt des Außerkrafttretens der Verordnung des Bundesministers für Inneres über die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den Binnengrenzen zur Schweizerischen Eidgenossenschaft und zum Fürstentum Liechtenstein, BGBl. II Nr. 91/2020 in der jeweils geltenden Fassung, außer Kraft.

(4) § 1 Abs. 4 und 5 sowie § 2 Abs. 3 treten mit dem Zeitpunkt des Außerkrafttretens der Verordnung des Bundesministers für Inneres über die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den Binnengrenzen, BGBl. II Nr. 316/2019 in der jeweils geltenden Fassung, außer Kraft."

Nehammer

Verordnung des Bundesministers für Inneres, mit der die Verordnung des Bundesministers für Inneres über die Einstellung des Grenzverkehrs an bestimmten Grenzübergangsstellen geändert wird.

Auf Grund des § 10 Abs. 3 des Grenzkontrollgesetzes (GrekoG), BGBl. Nr. 435/1996, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 93/2018, wird verordnet:

Die Verordnung des Bundesministers für Inneres über die Einstellung des Grenzverkehrs an bestimmten Grenzübergangsstellen, verlautbart im Amtsblatt zur Wiener Zeitung Nr. 052 vom 13. März 2020, zuletzt geändert durch Amtsblatt zur Wiener Zeitung Nr. 054 vom 17. März 2020, wird wie folgt geändert:

1. Dem § 1 wird folgender Abs. 6 angefügt:
"(6) Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit wird der Grenzverkehr im Verkehr zu Lande an folgenden Grenzübergangsstellen (§ 3 Abs. 2 GrekoG) zur Bundesrepublik Deutschland zur Gänze eingestellt:

1. Ach/Burghausen (Alte Brücke);
2. Balderschwang;
3. Braunau/Simbach (alte Innbrücke);
4. Braunau/Simbach (Bahn);
5. Bregenz (Stadthafen);
6. Breitenberg;
7. Dürnberg/Neuhäusl;
8. Dürnberg-Zill;
9. Ehrwald-Eibsee;
10. Ehrwald-Schanz;
11. Ehrwald-Vils;
12. Ering/Frauenstein (Kraftwerk);
13. Erl/Windshausen;
14. Ettenau/Tittmonig;
15. Europasteg/Laufen;
16. Gattern/Passau-Mariahilf;
17. Grän-Enge;
18. Großgmain/Bayerisch Gmain;
19. Großgmain/Marzoll;
20. Haibach/Passau;
21. Hammerauer Steg/Ainring;
22. Hard (Hafen);
23. Hirschbichl;
24. Hohenweiler/Niederstaufen;
25. Hörbranz-Lochersteg;
26. Kiefersfelden-Bundesstraße;
27. Kleinwalsertal-Breitachklamm;
28. Kleinwalsertal-Fiderepass;
29. Kleinwalsertal-Hörnlepass;
30. Kleinwalsertal-Kanzelwandscharte;
31. Kleinwalsertal-Söllereck;
32. Langen bei Bregenz – Neuhaus;
33. Leutaschanz;
34. Möggers – Scheidegg;
35. Neustift/Göttsdorf;
36. Oberhochsteg/Lindau-Rickenbach;
37. Oberkappl/Kappel;
38. Obernberg/Egglfing (Brücke);
39. Oberndorf/Laufen;
40. Obernzell/Passau-Donaulände;
41. Oberreute/Sulzberg;
42. Pinswang/Schwangau;
43. Plansee-Ammerwald/Linderhof;
44. Plansee-Gießen;
45. Reit im Winkel;
46. Sachrang/Wildbichl;
47. Saming/Passau;
48. Schärding/Neuhaus am Inn (Alte Innbrücke);
49. Schattwald-Oberjoch;
50. Schattwald-Rehbach;
51. Schattwald-Unterjoch;
52. Schleching;
53. Schwarzenberg/Lackenhäuser;
54. Sibratsfäll - Rohrmoos Fischen;
55. Siezenheimersteg/Hausmoning;
56. Steinpass;
57. Thiersee Land/Urspung;
58. Hörbranz-Unterhochsteg."

2. § 2 Abs. 3 lautet:
"(3) Zu dem in § 1 genannten Zweck wird der Grenzverkehr an den Grenzübergangsstellen Grablach – Holmec und Lavamünd – Vič täglich jeweils auf die Zeit von 05.00 bis 23.00 Uhr, an den Grenzübergangsstellen Langegg – Juril und Spielfeld Bundesstraße – Šentilj (Magistrala) täglich jeweils auf die Zeit von 06.00 bis 21.00 Uhr sowie an der Grenzübergangsstelle Wurzenpass – Korensko sedlo täglich auf die Zeit von 05.00 bis 21.00 Uhr eingeschränkt."

3. Dem § 3 wird folgender Abs. 5 angefügt:
"(5) § 1 Abs. 6 tritt mit dem Zeitpunkt des Außerkrafttretens der Verordnung des Bundesministers für Inneres über die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den Binnengrenzen zur Italienischen Republik, BGBl. II Nr. 84/2020 in der jeweils geltenden Fassung, außer Kraft."

Nehammer

Verordnung des Bundesministers für Inneres über die Einstellung des Grenzverkehrs an bestimmten Grenzübergangsstellen

Auf Grund des § 10 Abs. 3 des Grenzkontrollgesetzes (GrekoG), BGBl. Nr. 435/1996, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 93/2018, wird verordnet:

§ 1. Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ruhe, Ordnung und Sicherheit wird der Grenzverkehr im Verkehr zu Lande an folgenden Grenzübergangsstellen (§ 3 Abs. 2 GrekoG) zur Italienischen Republik zur Gänze eingestellt:

1. Achomitzer Alm;
2. Arnoldstein (Dreiländereck);
3. Bartolosattel;
4. Dolinzaalm – Lommsattel;
5. Feistritzer Alm;
6. Findenigkofel;
7. Freigerscharte;
8. Freikofel;
9. Göriacher Alm;
10. Heiliges Geistjöchl;
11. Hochalpjoch;
12. Hochjoch;
13. Hochwilde;
14. Hoher Trieb;
15. Hundskehljoch;
16.Kaltwassersattel;
17.Kesselwald;
18.Klammeljoch;
19. Klein Kordin Alm;
20. Kleiner Pal;
21. Krimmler Tauern;
22. Kronhofer Thörl;
23. Lenksteinjoch;
24. Mitterjoch/Hörndljoch;
25. Naßfeldpass;
26. Niederjoch;
27. Öfnerjoch;
28. Oisternig;
29. Pfaffennieder;
30. Pfitscher Joch;
31. Planja (Egger Alm);
32. Plöckenpass
33. Rattendorfersattel (Lanzen Alm);
34. Roßkofel;
35. Rudnigsattel;
36. Schlosshütte (Egger Alm);
37. Sonklarscharte;
38. Stallersattel;
39. Straninger Alm;
40. Tilliacher Joch;
41. Timmelsjoch;
42. Timmelsjoch – Passo del Rombo;
43. Tischelwanger Thörl;
44. Trogkofel;
45. Volajapass;
46. Wilder Freiger;
47. Zollnerthörl.

§ 2. Zu dem in § 1 genannten Zweck wird der Grenzverkehr an der Grenzübergangsstelle Thörl-Maglern-Bundesstraße täglich auf die Zeit von 6.00 bis 21.00 Uhr eingeschränkt.

§ 3. Diese Verordnung tritt mit Ablauf des Tages ihrer Kundmachung in Kraft und mit dem Zeitpunkt des Außerkrafttretens der Verordnung des Bundesministers für Inneres über die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den Binnengrenzen zur Italienischen Republik, BGBl. II Nr. 84/2020 in der jeweils geltenden Fassung, außer Kraft.

Nehammer

Verordnungen und Gesetze

Veröffentlichungen von Unternehmen