Unabhängige Informationen und Qualitätsjournalismus sind Bedingung für eine funktionierende Wirtschaftsordnung. Das "Amtsblatt zur Wiener Zeitung" ist das zur Veröffentlichung amtlicher Verlautbarungen bestimmte Publikationsmedium der Republik Österreich und in dieser Funktion sicher und zuverlässig.

Veröffentlichungen der Unternehmen

Zumtobel Group AG
Firmenbuchnummer 62309g
ISIN AT0000837307

Der Vorstand der Zumtobel Group AG (die "Gesellschaft" ) lädt die Aktionäre der Gesellschaft zu der am Freitag, dem 24. Juli 2020, um 10:00 Uhr (MESZ, Ortszeit Dornbirn)
im Lichtforum Höchsterstraße, Höchsterstraße 8, A-6850 Dornbirn, stattfindenden
44. ordentlichen Hauptversammlung
ein.


Am 15. Mai 2020 ist die Änderung der COVID-19-Lockerungsverordnung (BGBl. II Nr. 207/2020) in Kraft getreten, welche eine Präsenz-Hauptversammlung, als Zusammenkunft von Organen juristischer Personen, vom Veranstaltungsverbot ausnimmt.

Daher und auch in Anbetracht der positiven Entwicklung in Österreich im Zusammenhang mit ­COVID-19 hat der Vorstand entschieden, die diesjährige ordentliche Hauptversammlung der Zumtobel Group AG als Präsenz-Hauptversammlung abzuhalten.

Die Gesundheit der Aktionärinnen und Aktionäre hat für die Zumtobel Group selbstverständlich höchste Priorität. Aus diesem Grund bitten wir um Verständnis, dass auch das traditionelle Buffet im Anschluss an die Hauptversammlung entfällt. Stattdessen werden Lunchpakete gereicht. Ebenso werden organisatorische, insbesondere räumliche und hygienische Maßnahmen getroffen, um eine potenzielle Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Die Zumtobel Group AG behält sich vor, situationsbedingt weitere zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen zu treffen bzw. die Hauptversammlung bei Veränderung der derzeitigen Umstände etwaig auch kurzfristig abzusagen.

>> Zur Tagesordnung

Addiko Bank AG
Wien, FN 350921k
ISIN AT000ADDIKO0
Ergänzung der Tagesordnung
der
außerordentlichen Hauptversammlung
der
Addiko Bank AG
am Freitag, den 10. Juli 2020, um 10:30 Uhr,

in den Räumlichkeiten des Hotel Hilton Vienna Plaza, 1010 Wien, Schottenring 11


Aufgrund eines am 21.06.2020 eingelangten Verlangens gem. § 109 AktG der Aktionärin DDM Invest III AG, die an der Gesellschaft seit mehr als drei Monaten 1.930.500 Stückaktien hält und damit über einen Anteil, der fünf von Hundert des Grundkapitals der Gesellschaft übersteigt, verfügt, wird die am 19.06. 2020 im Amtsblatt zur Wiener Zeitung und auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.addiko.com veröffentlichte Tagesordnung der eingangs genannten außerordentlichen Hauptversammlung der Addiko Bank AG wie folgt ergänzt:

4. Neufassung und Änderung der Satzung in Punkt 17.9

WEITERE UNTERLAGEN ZUR HAUPTVERSAMMLUNG


Zusätzlich zu den seit 19.06.2020 auf der Internet­seite der Gesellschaft unter www.addiko.com zugänglichen Unterlagen sind folgende Unterlagen gem. § 108 Abs. 3 AktG und § 109 Abs. 2 AktG ab dem 23.06.2020 im Internet unter www.addiko.com zugänglich:

• Verlangen gem. § 109 Abs. 1 AktG der Aktionärin DDM Invest III AG mit Beschlussvorschlag und Begründung zu Tagesordnungspunkt 4,
• die gesamte Tagesordnung unter Berücksichtigung der gegenständlichen Ergänzung,
• Vollmachtsformular für die besonderen Stimmrechtsvertreter gem. § 3 Abs. 3 COVID-19-GesV unter Berücksichtigung der gegenständlichen Ergänzung.

Wien, im Juni 2020
516248

Der Aufsichtsrat

Österreichische Staatsdruckerei Holding AG
Wien, FN 290506s
ISIN AT00000OESD0
Einberufung der ordentlichen Hauptversammlung
Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre ein zur 10. ordentlichen Hauptversammlung der Österreichische Staatsdruckerei Holding AG
am Freitag, dem 24. Juli 2020, um 14:00 Uhr, in der BDO Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, 1100 Wien, QBC 4 – Am Belvedere 4 (Eingang Karl-Popper-Straße 4).
Die kommende Hauptversammlung soll als Präsenzversammlung mit physischer Anwesenheit abgehalten werden. Situationsbedingt behält sich der Vorstand vor, die Hauptversammlung abzusagen, wenn die verlässliche Durchführung der Hauptversammlung am 24.07.2020 nicht gesichert erscheint, insbesondere aufgrund der zu diesem Zeitpunkt geltenden behördlichen Auflagen im Zusammenhang mit Maßnahmen, die zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 von staatlichen Behörden getroffen werden.


I. TAGESORDNUNG

1. Vorlage des Jahresabschlusses samt Lagebericht, des Konzernabschlusses samt Konzernlagebericht, des Vorschlags für die Gewinnverwendung und des vom Aufsichtsrat erstatteten Berichts für das Geschäftsjahr 2019/20
2. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns
3. Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2019/20
4. Beschlussfassung über die Entlastung der Mit­glieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2019/20
5. Wahl des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2020/21
6. Beschlussfassung über die durchgreifende Neufassung der Satzung infolge Beendigung der Börsenotierung und der damit verbundenen verpflichtenden Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien

II. UNTERLAGEN ZUR HAUPTVERSAMMLUNG; BEREITSTELLUNG VON INFORMATIONEN AUF DER INTERNETSEITE

Insbesondere folgende Unterlagen sind spätestens ab 3. Juli 2020 auf der im Firmenbuch eingetragenen ­Internetseite der Gesellschaft unter www.staatsdruckerei.at bzw. https://www.staatsdruckerei.at/investor-relations/hauptversammlung-2020/ zugänglich:

• Geschäftsbericht 2019/20, beinhaltend:
– Konzernabschluss mit Konzernlagebericht,
– Vorschlag für die Gewinnverwendung,
– Bericht des Aufsichtsrats

• Jahresfinanzbericht 2019/20 beinhaltend:
– UGB-Jahresabschluss mit Anhang und Lagebericht,
jeweils für das Geschäftsjahr 2019/20;

• Beschlussvorschläge zu den Tagesordnungspunkten 2 bis 6,

• Formular für die Erteilung einer Vollmacht,

• Formular für den Widerruf einer Vollmacht,

• vollständiger Text dieser Einberufung.

III. NACHWEISSTICHTAG UND VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AN DER HAUPTVERSAMMLUNG

Die Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts und der übrigen Aktionärsrechte, die im Rahmen der Hauptversammlung geltend zu machen sind, richtet sich nach dem Anteilsbesitz am Ende des 14. Juli 2020 (Nachweisstichtag).

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung ist nur berechtigt, wer an diesem Stichtag Aktionär ist und dies der Gesellschaft nachweist.

Für den Nachweis des Anteilsbesitzes am Nachweisstichtag ist eine Depotbestätigung gemäß § 10a AktG vorzulegen, die der Gesellschaft spätestens am 21.Juli 2020 (24:00 Uhr, MESZ, Wiener Zeit) ausschließlich auf einem der folgenden Kommunikationswege und an eine der folgenden Adressen zugehen muss:

(i) für die Übermittlung der Depotbestätigung in Textform, die die Satzung gemäß § 19 Abs. 2 genügen lässtPer E-Mail:
anmeldung.oesd@hauptversammlung.at (Depotbestätigungen bitte im Format PDF)

Per Telefax:+43 (1) 8900 500-92

(ii) für die Übermittlung der Depotbestätigung in Schriftform
Per Post oder Boten:
Österreichische Staatsdruckerei
Holding AG c/o
HV-Veranstaltungsservice GmbH
8242 St. Lorenzen am Wechsel
Köppel 60
Per SWIFT:
GIBAATWGGMS
(Message Type MT598 oder MT599, unbedingt ISIN AT00000OESD0 im Text angeben)

Die Aktionäre werden gebeten sich an ihr depotführendes Kreditinstitut zu wenden und die Ausstellung und Übermittlung einer Depotbestätigung zu veranlassen.

Der Nachweisstichtag hat keine Auswirkungen auf die Veräußerbarkeit der Aktien und hat keine Bedeutung für die Dividendenberechtigung.

Depotbestätigung gemäß § 10a AktG

Die Depotbestätigung ist vom depotführenden Kreditinstitut mit Sitz in einem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums oder in einem Vollmitgliedstaat der OECD auszustellen und hat folgende Angaben zu enthalten:
• Angaben über den Aussteller: Firma und Anschrift oder eines im Verkehr zwischen Kreditinstituten gebräuchlichen Codes,
• Angaben über den Aktionär: Name/Firma und Anschrift, bei natürlichen Personen zusätzlich das Geburtsdatum, bei juristischen Personen gegebenenfalls Register und Nummer unter der die juristische Person in ihrem Herkunftsstaat geführt wird,
• Angaben über die Aktien: Anzahl der Aktien des Aktionärs, ISIN AT00000OESD0
• Depotnummer andernfalls eine sonstige Bezeichnung,
• Zeitpunkt auf den sich die Depotbestätigung bezieht.

Die Depotbestätigung als Nachweis des Anteilsbesitzes zur Teilnahme an der Hauptversammlung muss sich auf das Ende des Nachweisstichtages 14. Juli 2020 (24:00 Uhr, MESZ, Wiener Zeit) beziehen.
Die Depotbestätigung wird in deutscher Sprache oder in englischer Sprache entgegengenommen.
Identitätsnachweis

Die Aktionäre und deren Bevollmächtigte werden ersucht zur Identifikation bei der Registrierung einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis bereit zu halten.

Wenn Sie als Bevollmächtigter zur Hauptversammlung kommen, nehmen Sie zusätzlich zum amtlichen Lichtbildausweis bitte die Vollmacht mit. Falls das Original der Vollmacht schon an die Gesellschaft übersandt worden ist, erleichtern Sie den Zutritt, wenn Sie eine Kopie der Vollmacht mit dabeihaben.

Österreichische Staatsdruckerei Holding AG behält sich das Recht vor, die Identität der zur Versammlung erscheinenden Personen festzustellen. Sollte eine Identitätsfeststellung nicht möglich sein, kann der Einlass verweigert werden.

>> Zur gesamten Veröffentlichung

Einberufung der
9. ordentlichen Hauptversammlung
der AMAG Austria Metall AG
(FN 310593f; ISIN: AT00000AMAG3)
für Dienstag, den 21. Juli 2020, um 11:00 Uhr
am Sitz der Gesellschaft in 5282 Braunau am Inn – Ranshofen, Lamprechtshausener Straße 61.
I. ABHALTUNG ALS VIRTUELLE HAUPTVERSAMMLUNG


Der Vorstand hat zum Schutz der Aktionäre und der sonstigen Teilnehmer beschlossen, die 9. ordentliche Hauptversammlung der AMAG Austria Metall AG am 21. Juli 2020 als "virtuelle Versammlung" im Sinne der COVID-19-GesV (BGBl. II Nr. 140/2020) durchzuführen.

Dies bedeutet, dass Aktionäre bei der Hauptversammlung der AMAG Austria Metall AG am 21. Juli 2020 nicht physisch anwesend sein können.

Die Hauptversammlung findet unter physischer Anwesenheit des Vorsitzenden des Aufsichtsrats, des Vorsitzenden des Vorstands und weiterer Mitglieder des Vorstands, des beurkundenden Notars, des Vertreters der Abschlussprüferin der Gesellschaft, des aktienrechtlichen Beraters der Gesellschaft sowie der vier von der Gesellschaft bestimmten, besonderen Stimmrechtsvertreter in 5282 Braunau am Inn – Ranshofen, Lamprechtshausener Straße 61, statt.

Durch die Abhaltung als virtuelle Hauptversammlung werden nach der Beurteilung des Vorstands sowohl die Interessen der Gesellschaft, als auch die Interessen der Aktionäre bestmöglich berücksichtigt.

Die Durchführung der ordentlichen Hauptversammlung als virtuelle Versammlung nach Maßgabe der COVID-19-GesV führt zu Modifikationen im Ablauf der Hauptversammlung sowie in der Ausübung der Rechte der Aktionäre. Diese Sonderbestimmungen werden in der vorliegenden Einberufung näher erläutert, insbesondere finden Sie detaillierte Informationen über die organisatorischen und technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an der virtuellen Versammlung.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es leider nicht möglich ist, dass Aktionäre am 21. Juli 2020 persönlich am Veranstaltungsort der Hauptversammlung erscheinen.

II. ÜBERTRAGUNG DER HAUPTVERSAMMLUNG IM INTERNET

Die Hauptversammlung wird gemäß § 3 Abs. 2 ­COVID-19-GesV in Verbindung mit § 102 Abs. 4 AktG vollständig in Bild und Ton öffentlich in Echtzeit im Internet übertragen.

Alle Aktionäre der Gesellschaft können die Hauptversammlung am 21. Juli 2020, ab 11:00 Uhr im Internet auf der Homepage der Gesellschaft unter www.amag-al4u.com/investor-relations/ordentliche-hauptversammlung-2020 verfolgen.

Durch die Übertragung der Hauptversammlung im Internet haben alle Aktionäre, die dies wünschen, die Möglichkeit, durch diese öffentliche, akustische und optische Einwegverbindung in Echtzeit dem Verlauf der Hauptversammlung zu folgen und die Präsentation des Vorstands sowie die Beantwortung der Fragen der Aktionäre zu verfolgen. Eine Anmeldung oder ein Login sind nicht erforderlich.

Die technischen Voraussetzungen auf Seiten der Aktionäre sind ein entsprechend leistungsfähiger Internetzugang bzw. eine leistungsfähige Internetverbindung sowie ein internetfähiges Gerät, welches über einen HTML5-tauglichen Internetbrowser mit aktiviertem Javascript verfügt und zur Ton- und Videowiedergabe der Übertragung in der Lage ist (z.B. PC mit Monitor und Lautsprecher, Notebook, Tablet, Smartphone u.Ä.).

Die Liveübertragung ermöglicht keine optische und akustische Zweiweg-Verbindung in Echtzeit (Fernteilnahme iSd § 102 Abs. 3 Z 2 AktG) und keine Abgabe der Stimme auf elektronischem Weg von jedem Ort aus (Fernabstimmung iSd § 102 Abs. 3 Z 3 AktG und § 126 AktG).

>> Zur Tagesordnung

Semperit Aktiengesellschaft Holding
mit dem Sitz in Wien
FN 112544g
ISIN: AT0000785555
Einberufung der 131. ordentlichen Hauptversammlung der Semperit Aktiengesellschaft Holding
("Gesellschaft")
für Mittwoch, den 22. Juli 2020, um 10:00 Uhr
am Sitz der Gesellschaft
in 1031 Wien, Modecenterstraße 22.


I. ABHALTUNG ALS VIRTUELLE HAUPTVERSAMMLUNG OHNE PHYSISCHE PRÄSENZ DER AKTIONÄRE

1.Gesellschaftsrechtliches COVID-19-Gesetz
(COVID-19-GesG) und Gesellschaftsrechtliche
COVID-19-Verordnung (COVID-19-GesV)

Der Vorstand beschloss in Anbetracht der COVID-19-Pandemie, nach sorgfältiger Abwägung zum Schutz der Aktionäre und sonstigen Teilnehmer die neue gesetzliche Regelung einer virtuellen Hauptversammlung in Anspruch zu nehmen.

Die Hauptversammlung der Semperit Aktiengesellschaft Holding am 22. Juli 2020 wird auf Grundlage von § 1 Abs. 2 COVID-19-GesG, BGBl. I Nr. 16/2020 idF BGBl. I Nr. 24/2020 und der COVID-19-GesV (BGBl. II Nr. 140/2020) unter Berücksichtigung der Interessen sowohl der Gesellschaft als auch der Teilnehmer als "virtuelle Hauptversammlung" durchgeführt.

Dies bedeutet nach der Entscheidung des Vorstands, dass aus Gründen des Gesundheitsschutzes bei der Hauptversammlung der Semperit Aktiengesellschaft Holding am 22. Juli 2020 Aktionäre nicht physisch anwesend sein können.

Der Vorstand bittet um Verständnis, dass Aktionäre am 22. Juli 2020 nicht selbst zur Hauptversammlung kommen können.

Die Hauptversammlung findet unter physischer Anwesenheit des Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Mitgliedern des Vorstands, des beurkundenden Notars und der vier von der Gesellschaft bestimmten besonderen Stimmrechtsvertreter in 1031 Wien, Modecenterstraße 22 statt.

Die Durchführung der ordentlichen Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung nach Maßgabe des COVID-19-GesV führt zu Modifikationen im sonst gewohnten Ablauf der Hauptversammlung sowie in der Ausübung der Rechte der Aktionäre.

Die Stimmrechtsausübung, das Recht Anträge zu stellen und das Recht Widerspruch zu erheben erfolgen ausschließlich durch Vollmachtserteilung und Weisung an einen der von der Gesellschaft vorgeschlagenen besonderen Stimmrechtsvertreter gemäß § 3 Abs. 4 COVID-19-GesV.

Das Auskunftsrecht kann während der virtuellen Hauptversammlung von den Aktionären selbst im Wege der elektronischen Kommunikation ausgeübt werden, und zwar ausschließlich in Textform ausschließlich per E-Mail direkt an die E-Mail-Adresse Fragen.HV2020@semperitgroup.com der Gesellschaft.

2. Übertragung der Hauptversammlung im Internet

Die Hauptversammlung wird gemäß § 3 Abs. 4 ­COVID-19-GesV iVm § 102 Abs. 4 AktG vollständig in Bild und Ton in Echtzeit im Internet übertragen.

Dies ist datenschutzrechtlich zulässig im Hinblick auf die gesetzliche Grundlage von § 3 Abs. 4 COVID-19-GesV und § 102 Abs. 4 AktG.

Alle Aktionäre der Gesellschaft können die Hauptversammlung am 22. Juli 2020 ab ca. 10:00 Uhr unter Verwendung entsprechender technischer Hilfsmittel im Internet unter www.semperitgroup.com als virtuelle Hauptversammlung verfolgen.

Durch die Übertragung der Hauptversammlung im Internet haben alle Aktionäre, die dies wünschen, die Möglichkeit durch diese akustische und optische Einwegverbindung in Echtzeit dem Verlauf der Hauptversammlung zu folgen und die Präsentation des Vorstands und die Beantwortung der Fragen der Aktionäre zu verfolgen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit dem Verlauf der Hauptversammlung in Echtzeit per Telefon (akustische Einwegverbindung) unter der Telefonnummer +43 (0) 720828477 zu folgen.

Es wird darauf hingewiesen, dass diese Liveübertragung als virtuelle Hauptversammlung keine Fernteilnahme (§ 102 Abs. 3 Z 2 AktG) und keine Fernabstimmung (§ 102 Abs. 3 Z 3 AktG und § 126 AktG) ermöglicht und die Übertragung im Internet und über das Telefon keine Zweiwege-Verbindung ist.

Ebenso wird darauf hingewiesen, dass die Gesellschaft für den Einsatz von technischen Kommunikationsmitteln nur insoweit verantwortlich ist, als diese ihrer Sphäre zuzurechnen sind.

Im Übrigen wird auf die Information über die organisatorischen und technischen Voraussetzungen für die Teilnahme gemäß § 3 Abs. 3 iVm § 2 Abs. 4 COVID-19-GesV ("Teilnahmeinformation") hingewiesen.

Wir bitten die Aktionärinnen und Aktionäre in diesem Jahr um besondere Beachtung dieser Teilnahmeinformation , in welcher auch der Ablauf der Hauptversammlung dargelegt wird.

>> Zur Tagesordnung

Addiko Bank AG
Wien, FN 350921k
ISIN AT000ADDIKO0
Einberufung der außerordentlichen Hauptversammlung
der Addiko Bank AG
für Freitag, den 10. Juli 2020, um 10:30 Uhr,

in den Räumlichkeiten des Hotel Hilton Vienna Plaza, 1010 Wien, Schottenring 11



I. ABHALTUNG ALS VIRTUELLE HAUPTVERSAMMLUNG OHNE PHYSISCHE PRÄSENZ DER AKTIONÄRE

1.Gesellschaftsrechtliches COVID-19-Gesetz
(COVID-19-GesG) und Gesellschaftsrechtliche
COVID-19-Verordnung (COVID-19-GesV)

Der Aufsichtsrat hat nach sorgfältiger Abwägung und zur Vermeidung einer weiteren Verschiebung der Hauptversammlung zum Schutz der Aktionäre und sonstigen Teilnehmer beschlossen, die neue gesetzliche Regelung einer virtuellen Hauptversammlung in Anspruch zu nehmen um möglichst bald die Wahl des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers, die Beschlussfassung über die Vergütungspolitik und Wahlen in den Aufsichtsrat zu ermöglichen.

Die Hauptversammlung der Addiko Bank AG am 10.Juli 2020 wird auf Grundlage von § 1 Abs. 2 COVID-19-GesG, BGBl. I Nr. 16/2020 idF BGBl. I Nr. 24/2020 und der COVID-19-GesV (BGBl. II Nr. 140/2020) unter Berücksichtigung der Interessen sowohl der Gesellschaft als auch der Teilnehmer als "virtuelle Hauptversammlung" durchgeführt.

Dies bedeutet, dass aus Gründen des Gesundheitsschutzes bei der Hauptversammlung der Addiko Bank AG am 10. Juli 2020 Aktionäre nicht physisch anwesend sein können.

Der Aufsichtsrat bittet um Verständnis, dass Aktionäre am 10. Juli 2020 nicht selbst zur Hauptversammlung kommen können.

Die Hauptversammlung findet unter physischer Anwesenheit des Vorsitzenden des Aufsichtsrats, von weiteren Mitgliedern des Aufsichtsrats, des Vorsitzenden des Vorstands sowie der weiteren Mitglieder des Vorstands, des beurkundenden Notars und der vier von der Gesellschaft bestimmten besonderen Stimmrechtsvertreter in den Räumlichkeiten des Hotel Hilton Vienna Plaza, 1010 Wien, Schottenring 11 statt.

Die Durchführung der außerordentlichen Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung nach Maßgabe des COVID-19-GesV führt zu Modifikationen im sonst gewohnten Ablauf der Hauptversammlung sowie in der Ausübung der Rechte der Aktionäre.

Die Stimmrechtsausübung, das Recht Anträge zu stellen und das Recht Widerspruch zu erheben erfolgen ausschließlich durch Vollmachtserteilung und Weisung an einen der von der Gesellschaft vorgeschlagenen besonderen Stimmrechtsvertreter gemäß § 3 Abs. 4 COVID-19-GesV.

Das Auskunftsrecht kann während der virtuellen Hauptversammlung von den Aktionären selbst im Wege der elektronischen Kommunikation ausgeübt werden, und zwar ausschließlich in Textform ausschließlich per E-Mail direkt an die E-Mail-Adresse fragen.addiko@hauptversammlung.at der Gesellschaft.

2.Übertragung der Hauptversammlung im Internet

Die Hauptversammlung wird gemäß § 3 Abs. 4 ­COVID-19-GesV iVm § 102 Abs. 4 AktG vollständig in Bild und Ton in Echtzeit im Internet übertragen.

Dies ist datenschutzrechtlich zulässig im Hinblick auf die gesetzliche Grundlage von § 3 Abs. 4 COVID-19-GesV und § 102 Abs. 4 AktG.

Alle Aktionäre der Gesellschaft können die Hauptversammlung am 10. Juli 2020 ab ca. 10:30 Uhr unter Verwendung entsprechender technischer Hilfsmittel im Internet unter www.addiko.com als virtuelle Hauptversammlung verfolgen. Eine Anmeldung oder ein Login sind zur Verfolgung der Hauptversammlung nicht erforderlich.

Durch die Übertragung der Hauptversammlung im Internet haben alle Aktionäre, die dies wünschen, die Möglichkeit durch diese akustische und optische Einwegverbindung in Echtzeit dem Verlauf der Hauptversammlung zu folgen und die Präsentation des Vorstands und die Beantwortung der Fragen der Aktionäre zu verfolgen.

Es wird darauf hingewiesen, dass diese Liveübertragung als virtuelle Hauptversammlung keine Fernteilnahme (§ 102 Abs. 3 Z 2 AktG) und keine Fernabstimmung (§ 102 Abs. 3 Z 3 AktG und § 126 AktG) ermöglicht und die Übertragung im Internet keine Zweiwege-Verbindung ist.

Ebenso wird darauf hingewiesen, dass die Gesellschaft für den Einsatz von technischen Kommunikationsmitteln nur insoweit verantwortlich ist, als diese ihrer Sphäre zuzurechnen sind.

Im Übrigen wird auf die Information über die organisatorischen und technischen Voraussetzungen für die Teilnahme gemäß § 3 Abs. 3 iVm § 2 Abs. 4 COVID-19-GesV ("Teilnahmeinformation" ) hingewiesen.

Wir bitten die Aktionärinnen und Aktionäre in diesem Jahr um besondere Beachtung dieser Teilnahmeinformation, in welcher auch der Ablauf der Hauptversammlung dargelegt wird.

>> Zur Tagesordnung

Petro Welt Technologies AG
FN 69011m
ISIN: AT0000A00Y78
Einladung
zu der am Mittwoch, den 15. Juli 2020, um 10:00 Uhr MESZ, Wiener Zeit,
in 1010 Wien, Schubertring 6,
stattfindenden
15. ordentlichen Hauptversammlung
der Petro Welt Technologies AG


Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre!

Die 15. ordentliche Hauptversammlung der Petro Welt Technologies AG wird am 15. Juli 2020 als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Anwesenheit der Teilnehmer gemäß Verordnung der Bundesministerin für Justiz zur näheren Regelung der Durchführung von gesellschaftsrechtlichen Versammlungen ohne physische Anwesenheit der Teilnehmer und von Beschlussfassungen auf andere Weise (Gesellschaftsrechtliche COVID-19-Verordnung – COVID-19-GesV) abgehalten.

Demgemäß können Aktionäre bei der 15. ordentlichen Hauptversammlung der Petro Welt Technologies AG am 15. Juli 2020 nicht physisch anwesend sein. Es werden die Voraussetzungen geschaffen, dass Aktionäre die Hauptversammlung von jedem Ort aus optisch und akustisch in Echtzeit mitverfolgen können.

Die Antragstellung, die Stimmabgabe und die Erhebung eines Widerspruchs in der virtuellen Hauptversammlung können nur durch einen von der Gesellschaft vorgeschlagenen unabhängigen Stimmrechtsvertreter erfolgen.

Für weiterführende Informationen zur virtuellen Hauptversammlung und zu den Aktionärsrechten verweist der Vorstand auf die Information über die organisatorischen und technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an der 15. ordentlichen Hauptversammlung und auf die Ausführungen zu den Aktionärsrechten in dieser Einladung zur 15. ordentlichen Hauptversammlung, die ab 24. Juni 2020 auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.pewete.com zugänglich sind.

Durch die Abhaltung der virtuellen Hauptversammlung anstelle einer Verschiebung der Hauptversammlung auf einen ungewissen späteren Zeitpunkt sind nach Beurteilung des Vorstands sowohl die Interessen der Gesellschaft als auch die Interessen der Aktionäre bestmöglich berücksichtigt.

Der Vorstand der Petro Welt Technologies AG behält sich ausdrücklich vor, diese ordentliche Hauptversammlung abzusagen und zu einem späteren Zeitpunkt abzuhalten, wenn die verlässliche Durchführung am 15. Juli 2020 nicht gesichert erscheint oder dies aufgrund der Vorgaben der Behörden angebracht sein sollte.

ÜBERTRAGUNG DER HAUPTVERSAMMLUNG IM INTERNET

Die 15. ordentliche Hauptversammlung wird vollständig in Echtzeit im Internet übertragen.

Alle teilnahmeberechtigten Aktionäre der Gesellschaft können die Hauptversammlung am 15. Juli 2020 ab 10:00 Uhr, MESZ, Wiener Zeit, im Internet unter www.pewete.com/hauptversammlung-livestream verfolgen.

Durch die Übertragung der Hauptversammlung im Internet haben alle teilnahmeberechtigten Aktionäre, die dies wünschen, die Möglichkeit, von jedem Ort aus mittels akustischer und optischer Einwegverbindung in Echtzeit dem Verlauf der Hauptversammlung zu folgen und die Präsentation des Vorstands und die Beantwortung der Fragen der Aktionäre sowie die Beschlussfassung zu verfolgen.

>> Zur Tagesordnung

Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft
SCHÖNES WOHNEN
reg. Gen. m.b.H.

1190 Wien, Bockkellerstraße 1/8/4
Einladung
zu der am
Donnerstag, dem 25. Juni 2020, um 18.00 Uhr,
in der "Hütte am Bellevue", Bellevuestraße,
1190 Wien, stattfindenden
ordentlichen Generalversammlung


Als Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung durch die Obfrau und Feststellung der Beschlussfähigkeit sowie Prüfung der Einhaltung und Festlegung der gemäß COVID-19-Gesetzgebung erforderlichen Maßnahmen (sofern die Beschlussfähigkeit nicht gegeben ist, wird die Generalversammlung für 30 Minuten unterbrochen *)
2. Ernennung eines Schriftführers und zweier Stimmenzähler
3. Wahl von zwei Protokollbeglaubigern
4. Bericht des Vorstandes
5. Verlesung und Erklärung des Jahresabschlusses und Lageberichts 2018
6. Bericht des Aufsichtsrates
7. Beschlussfassung über den Jahresabschluss und Lagebericht 2018 sowie über die Verwendung des Bilanzgewinnes 2018
8. Beschlussfassung über den Prüfungsbericht des Revisionsverbandes über das Geschäftsjahr 2018 **)
9. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts­rates für das Geschäftsjahr 2018
10. Anpassung der Satzung in § 25 lit. c: Entfall des Satzteiles "sofern diese nicht unmittelbar der ­Finanzierung von Sanierungs- und Herstellungskosten dienen"
*) Die Generalversammlung ist gemäß § 31 GenG ­beschlussfähig, wenn wenigstens der zehnte Teil der Mitglieder anwesend oder vertreten ist. Gemäß § 32 GenG iVm § 32 der Satzung ist die Generalversammlung nach Abwarten einer halben Stunde ohne ­Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden oder vertretenen Mitglieder über die in der Tagesordnung angekündigten Gegenstände, ausgenommen jene nach § 32 Abs 4 der Satzung, beschlussfähig.

**) Die Kurzfassung des Prüfungsberichtes liegt bis zur Generalversammlung während der Geschäftsstunden zur Einsicht bei der Genossenschaft auf.

Wien, am 10.06.2020
515795

Für den Vorstand:
Mag. Aglaia Valentin e.h.
(Obfrau)

Arndt Freiberger e.h.
(Obfrau-Stellvertreter)

EINBERUFUNG
zur
26. ordentlichen Hauptversammlung
der
AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft
am Donnerstag, dem 9. Juli 2020, 10.00 Uhr

in den Räumlichkeiten der AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft
Fabriksgasse 13, 8700 Leoben-Hinterberg


Die kommende Hauptversammlung der AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft am 9. Juli 2020 findet in Einklang mit § 1 Abs. 1des Gesellschaftsrechtlichen COVID-19-Gesetzes (COVID-19-GesG) sowie der Verordnung der Bundesministerin für Justiz zur näheren Regelung der Durchführung von gesellschaftsrechtlichen Versammlungen ohne physische Anwesenheit der Teilnehmer und von Beschlussfassungen auf andere ­Weise (Gesellschaftsrechtliche COVID-19-Verordnung (COVID-19-GesV) gemäß § 1 Abs. 2 COVID-19-GesG) als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Anwesenheit der Teilnehmer statt.

Dies bedeutet, dass bei der Hauptversammlung der AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft am 9. Juli 2020 Aktionäre nicht ­physisch anwesend sein können. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es nicht möglich ist, dass Aktionäre selbst zum Veranstaltungsort der Hauptversammlung kommen können.


Aufgrund der derzeitigen COVID-19-Situation behält sich die AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft vor diese ordentliche Hauptversammlung aus triftigem Grund abzusagen und zu einem späteren Zeitpunkt abzuhalten.

>> Zur Tagesordnung

ANDRITZ AG


>> zum Pdf

ANDRITZ AG
Graz, FN 50935f
ISIN AT0000730007
Einberufung der 113. ordentlichen Hauptversammlung der ANDRITZ AG

für Dienstag, den 7. Juli 2020, um 10:30 Uhr, am Sitz der Gesellschaft in 8045 Graz, Stattegger Straße 18

I. ABHALTUNG ALS VIRTUELLE HAUPTVERSAMMLUNG OHNE PHYSISCHE PRÄSENZ DER AKTIONÄRE

1. Gesellschaftsrechtliches COVID-19-Gesetz (COVID-19-GesG) und Gesellschaftsrechtliche COVID-19-Verordnung (COVID-19-GesV)

Der Vorstand hat zum Schutz der Aktionäre und sonstigen Teilnehmer beschlossen, die neue gesetzliche Regelung einer virtuellen Hauptversammlung in Anspruch zu nehmen.

Die Hauptversammlung der ANDRITZ AG am 7. Juli 2020 wird auf Grundlage von § 1 Abs 2 COVID-19-GesG, BGBl. I Nr. 16/2020 idF BGBl. I Nr. 24/2020 und der COVID-19-GesV (BGBl. II Nr. 140/2020) unter Berücksichtigung der Interessen sowohl der Gesellschaft als auch der Teilnehmer als "virtuelle Hauptversammlung" durchgeführt.

Dies bedeutet, dass aus Gründen des Gesundheitsschutzes bei der Hauptversammlung der ANDRITZ AG am 7. Juli 2020 Aktionäre nicht physisch anwesend sein können.

Der Vorstand bittet um Verständnis, dass Aktionäre am 7. Juli 2020 nicht selbst zur Hauptversammlung kommen können.

Die Hauptversammlung findet unter physischer Anwesenheit des Vorsitzenden des Aufsichtsrats, des Vorsitzenden des Vorstands sowie der weiteren Mitglieder des Vorstands, des beurkundenden Notars und der vier von der Gesellschaft bestimmten besonderen Stimmrechtsvertreter in 8045 Graz, Stattegger Straße 18, statt.

Die Durchführung der ordentlichen Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung nach Maßgabe des COVID-19-GesV führt zu Modifikationen im sonst gewohnten Ablauf der Hauptversammlung sowie in der Ausübung der Rechte der Aktionäre.

Die Stimmrechtsausübung, das Recht Anträge zu stellen und das Recht Widerspruch zu erheben erfolgen ausschließlich durch Vollmachtserteilung und Weisung an einen der von der Gesellschaft vorgeschlagenen besonderen Stimmrechtsvertreter gemäß § 3 Abs 4 COVID-19-GesV.

Das Auskunftsrecht kann während der virtuellen Hauptversammlung von den Aktionären selbst im Wege der elektronischen Kommunikation ausgeübt werden, und zwar in Textform ausschließlich per E-Mail direkt an die E-Mail-Adresse fragen.andritz@hauptversammlung.at der Gesellschaft.

2. Übertragung der Hauptversammlung im Internet

Die Hauptversammlung wird gemäß § 3 Abs 4 COVID-19-GesV iVm § 102 Abs 4 AktG vollständig in Bild und Ton in Echtzeit im Internet übertragen.

Dies ist datenschutzrechtlich zulässig im Hinblick auf die gesetzliche Grundlage von § 3 Abs 4 COVID-19-GesV und § 102 Abs 4 AktG.

Alle Aktionäre der Gesellschaft können die Hauptversammlung am 7.Juli 2020 ab ca. 10:30 Uhr unter Verwendung entsprechender technischer Hilfsmittel im Internet unter www.andritz.com als virtuelle Hauptversammlung verfolgen. Eine Anmeldung oder ein Login sind zur Verfolgung der Hauptversammlung nicht erforderlich.

Durch die Übertragung der Hauptversammlung im Internet haben alle Aktionäre, die dies wünschen, die Möglichkeit, durch diese akustische und optische Einwegverbindung in Echtzeit dem Verlauf der Hauptversammlung zu folgen und die Präsentation des Vorstands und die Beantwortung der Fragen der Aktionäre zu verfolgen.

Es wird darauf hingewiesen, dass diese Live-Übertragung als virtuelle Hauptversammlung keine Fernteilnahme (§ 102 Abs 3 Z 2 AktG) und keine Fernabstimmung (§ 102 Abs 3 Z 3 AktG und § 126 AktG) ermöglicht und die Übertragung im Internet keine Zweiwege-Verbindung ist.

Ebenso wird darauf hingewiesen, dass die Gesellschaft für den Einsatz von technischen Kommunikationsmitteln nur insoweit verantwortlich ist, als diese ihrer Sphäre zuzurechnen sind.

Im Übrigen wird auf die Information über die organisatorischen und technischen Voraussetzungen für die Teilnahme gemäß § 3 Abs 3 iVm § 2 Abs 4 COVID-19-GesV ("Teilnahmeinformation") hingewiesen.

Wir bitten die Aktionärinnen und Aktionäre in diesem Jahr um besondere Beachtung dieser Teilnahmeinformation, in welcher auch der Ablauf der Hauptversammlung dargelegt wird.

>> Zur Tagesordnung

VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen.

Einladung
zu der am Mittwoch, den 17. Juni 2020, um 18:00 Uhr
, gemäß § 1 COVID-19-GesG als virtuelle Sitzung stattfindenden
132. ordentlichen Generalversammlung
als Sitzung des Genossenschaftsrates
der VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen.
(mit Sitz in Rankweil und der FN 58848t)

Tagesordnung:


1. Eröffnung, Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit

Ernennung
a) eines Schriftführers
b) zweier Stimmenzähler
c) zweier Protokollbeglaubiger gemäß § 34 der Satzung

2. Bericht des Vorstandes und Vorlage des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses 2019 sowie des Lageberichtes

3. Auskünfte an die Inhaber von Partizipationsscheinen gemäß § 26a Abs. 5 BWG und Berichterstattung gem. § 65 Abs. 3 AktG

4. Bericht des Aufsichtsrates
4.1. Bericht über die Tätigkeit des Aufsichtsrates
4.2. Verlesung der Kurzfassung des Revisionsberichtes des Österreichischen Genossenschaftsverbandes
4.3. Stellungnahme des Aufsichtsrates zum Prüfergebnis

5. Beschlussanträge des Aufsichtsrates
5.1. Genehmigung des Rechnungsabschlusses
5.2. Verwendung des Reingewinns
5.3. Entlastung der Mitglieder des Vorstandes
5.4. Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates
5.5. Ermächtigung des Vorstandes zum Erwerb ­eigener Partizipationsscheine zum Zweck des Wertpapierhandels (§ 26a Abs. 6 BWG iVm § 65 Abs. 1 Z7 AktG)
5.6. Wahlen in den Aufsichtsrat

6. Bericht Fit & Proper Policy der Volksbank Vorarlberg e. Gen. zur Kenntnisnahme

7. Allfälliges

Teilnahme an der virtuellen Generalversammlung:

Gemäß § 1 Gesellschaftsrechtliches COVID-19-Gesetz wird die Generalversammlung im Weg einer ­virtuellen Generalversammlung durchgeführt.

Die Generalversammlung findet gemäß § 29 der Satzung als Sitzung des Genossenschaftsrates statt. Zur Teilnahme sind die Genossenschaftsräte (Delegierten) der VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen. und die Inhaber von VOLKSBANK VORARLBERG Partizipationsscheinen (ISIN AT0000824701) berechtigt.

Die Genossenschaftsräte haben gemäß § 29 (4) ihr Stimmrecht persönlich auszuüben, eine Vertretung ist nicht zulässig.

Die Generalversammlung ist beschlussfähig, wenn an der virtuellen Sitzung zumindest ein Zehntel der Genossenschaftsräte teilnehmen. Im Falle der Beschlussunfähigkeit kann nach Abwarten einer halben Stunde ohne Rücksicht auf die Zahl der teilnehmenden Genossenschaftsräte über die in der Tagesordnung angekündigten Gegenstände beschlossen werden.

Die Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung für Inhaber von Partizipationsscheinen der VOLKSBANK VORALBERG e. Gen. richtet sich nach dem Besitz dieser Partizipationsscheine zu Beginn der Generalversammlung. Für die Zulassung zur Generalversammlung haben die Inhaber von Partizipationsscheinen so rechtzeitig bei der Gesellschaft die Hinterlegungsbestätigung vorzulegen, dass diese spätestens am 12.06.2020 der Gesellschaft zugeht. Den Inhabern von Partizipationsscheinen steht gemäß § 26a BWG ein Auskunftsrecht zu (kein Stimmrecht).

Zum Zwecke der technischen Ermöglichung der Teilnahme haben sich die Genossenschaftsräte und die Inhaber von Partizipationsscheinen unter Verwendung des ausgefüllten und unterfertigten Anmeldeformulars anzumelden. Die Genossenschaftsräte und Inhaber von Partizipationsscheinen erhalten nach Anmeldung von der Gesellschaft an die von ihnen genannte E-Mail-Adresse die Zugangsdaten, um die Teilnahme (einschließlich Wortmeldungen, Teilnahme an Abstimmungen und Erhebung von Widersprüchen) von jedem Ort aus zu ermöglichen. Die virtuelle Generalversammlung wird aufgezeichnet.

Ein Anmeldeformular wird auf Verlangen zugesandt. Das Anmeldeformulare ist bis spätestens 12.06.2020 an nachfolgende Adresse zu übermitteln:

VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen.
Vorstandssekretariat
Ringstraße 27, 6830 Rankweil
E-Mail: vorstand@vvb.at

Unterlagen zur Generalversammlung:

Die Unterlagen zur Generalversammlung liegen ab 10.06.2020 bei der VOLKSBANK VORALBERG e. Gen., Vorstandssekretariat, Ringstraße 27, 6830 Rankweil, zu den üblichen Geschäftszeiten (Montag bis Freitag, 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00) zur Einsichtnahme durch die Genossenschaftsräte auf, insbesondere:

– der Jahresabschluss 2019 der Volksbank Vorarlberg e. Gen. nach UGB
– der Anhang zum Jahresabschluss der Volksbank Vorarlberg e. Gen.
– der Lagebericht der Volksbank Vorarlberg e. Gen.
– der Jahresabschluss 2019 der Volksbank Vorarlberg Gruppe nach IFRS
– der Lagebericht der Volksbank Vorarlberg Gruppe
– der Anhang (Notes) der Volksbank Vorarlberg Gruppe
– eine Kurzfassung des Revisionsberichtes
– ein Exemplar der Fit & Proper Policy für alle Mitglieder der Volksbank Vorarlberg

Der Jahresabschluss 2019, der Jahresfinanzbericht 2019 und der Geschäftsbericht 2019 sind zudem unter https://www.volksbank-vorarlberg.at abrufbar.
Zusätzlich stellen wir die Informationen zu den technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an der virtuellen Generalversammlung zur Verfügung.

Der Vorstand der Volksbank Vorarlberg e. Gen.

Bank Austria Wohnbaubank AG
Einladung
zu der am 29. Juni 2020, um 10:00 Uhr,
stattfindenden
43. außerordentlichen
Hauptversammlung
der Bank Austria Wohnbaubank AG
Tagesordnung:


1. Beschlussfassung über Änderung der Satzung in § 2

Gemäß § 22 der Satzung haben Inhaber von Partizipationsscheinen zwecks Teilnahme an der Hauptversammlung ihre Partizipationsscheine bei der Hauptniederlassung eines österreichischen Kreditinstituts oder bei einem österreichischen öffentlichen Notar während der Geschäftsstunden bis zur Beendigung der Hauptversammlung zu hinterlegen. Die Hinterlegung hat spätestens am siebenten Tag vor der Hauptversammlung zu erfolgen. Die Hinterlegungsstellen haben die Bescheinigung für die erfolgte Hinterlegung spätestens einen Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen.

Gemäß § 1 des Bundesgesetzes betreffend besondere Maßnahmen im Gesellschaftsrecht aufgrund von COVID-19 (COVID-19-GesG) wird die Hauptversammlung ohne physische Anwesenheit der Teilnehmer durchgeführt werden. Angemeldete Teilnehmer werden über Videokonferenz zugeschaltet.

Sämtliche Unterlagen zur Hauptversammlung im Sinne von § 108 Abs. 3 AktG liegen in den Geschäftsräumlichkeiten der Gesellschaft, an ihrem Sitz, 1020 Wien, Rothschildplatz 4, zur Einsicht auf.

Wien, am 5. Juni 2020
515646

Der Vorstand

KBC BONDS
Investmentgesellschaft mit variablem Kapital
(SICAV)

80, route d’Esch
L-1470 Luxembourg RCS Luxembourg B 39.062
Mitteilung an die Aktionäre
Einberufung der
außerordentlichen Hauptversammlung


Der Verwaltungsrat hat die Ehre, die Aktionäre der Sicav KBC BONDS zur außerordentlichen Hauptversammlung (AoHv) einzuladen, die ohne persönliche Zusammenkunft am 17. Juni 2020, um 10.00 Uhr am Gesellschaftssitz zur Beratung über folgende Tagesordnung stattfindet:

1. Aktualisierung der Satzung, u.a., um dem Inkrafttreten des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 in der geänderten Fassung Rechnung zu tragen, unter ­anderem hinsichtlich der in diesem Gesetz vorgesehenen neuen Regelung für nationale und internationale Verschmelzungen zwischen OGAW,

2. Beschluss, die Möglichkeit der Ausgabe von In­haberaktien nicht mehr vorzusehen, nachdem am 18. Februar 2016 alle nicht immobilisierten In­haberaktien zwangsweise zurückgekauft wurden, und keine immobilisierten Inhaberaktien vorhanden sind.

3. Streichung des folgenden Satzes in Artikel 23, C., d) der Satzung: "; wobei gilt, dass sämtliche Verpflichtungen, unabhängig davon, welcher Vermögensmasse sie zugeordnet sind, die Gesellschaft insgesamt verpflichten, sofern nichts anderes mit den Gläubigern vereinbart wurde;"Bezüglich der Gültigkeit werden die Aktionäre dar­über informiert, dass die gefassten Beschlüsse nur dann gültig sind, wenn mindestens die Hälfte der von der Gesellschaft ausgegebenen Aktien vertreten ist, und mit der Zustimmung von 2/3 der Stimmen der vertretenen Aktionäre.

Andernfalls wird eine zweite Versammlung einbe­rufen. Bei einer 2. außerordentlichen Hauptversammlung mit der gleichen Tagesordnung sind die Beschlüsse vorbehaltlich der oben genannten Mindestzustimmung (2/3 der Stimmen oder Einstimmigkeit) unabhängig von der Zahl der vertretenen Aktien gültig.

Abstimmungsmodalitäten

In Anbetracht der außergewöhnlichen Umstände ­wegen COVID-19 beachten Sie bitte, dass die AoHv gemäß der großherzoglichen Verordnung, die am 20. März 2020 im Rahmen des am 18. März 2020 von der Regierung des Großherzogtums Luxemburg ­erklärten Ausnahmezustands verabschiedet wurde, ohne persönliche Zusammenkunft stattfindet.

Wenn Sie bei der AoHv abstimmen möchten, müssen Sie den Vorsitzenden der AoHv mit Substitutionsvollmacht ermächtigen, Sie bei der AoHv zu ver­treten und abzustimmen, indem Sie das beigefügte Vollmachtsformular datieren, ausfüllen und unterschreiben.

Der Prospekt, die Dokumente mit wesentlichen Informationen für Anleger und die letzten regelmäßig erscheinenden Berichte sind am Sitz der Verwaltungsgesellschaft KBC Asset Management S.A. und bei den Stellen, die die Finanzdienstleistungen erbringen, erhältlich. In Österreich sind der Prospekt, die wesentlichen Informationen für Anleger und die letzten Finanzberichte kostenlos bei der Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG, Am Belvedere1, A-1100 Wien erhältlich.
515783

ALMDORF "Seinerzeit"
Touristik Aktiengesellschaft
FN 119017a, Patergassen
Einladung
zu der am Donnerstag, 25. Juni 2020, um 12:00 Uhr in den Räumlichkeiten von Specht & Partner Rechtsanwalt GmbH, Rooseveltplatz 4–5/8, 1090 Wien, stattfindenden
außerordentlichen Hauptversammlung
der Aktionäre mit folgender
Tagesordnung:


1. Feststellung der Tagesordnung.
2. Bericht über die personellen Änderungen im Vorstand.
3. Bericht des Vorstandes über die Entwicklung der laufenden Geschäfte insbesondere im Zusammenhang mit dem Corona Virus.
4. Beschlussfassung über die Bestellung eines dritten Aufsichtsratsmitglieds.
5. Allfälliges.

Unterlagen zur Hauptversammlung

Sämtliche Unterlagen zur Hauptversammlung im Sinne von § 108 Abs. 3 AktG, insbesondere die Unterlagen zu Punkt 3 der Tagesordnung können ab dem 21. Tag vor der Hauptversammlung, das ist der 4. Juni 2020, unter folgender Adresse angefordert werden:

ALMDORF "Seinerzeit" Touristik Aktiengesellschaft
Fellacheralm, 9564 Patergassen
Telefax: +43/4275/7201-6

Die Unterlagen liegen ab dem oben genannten Zeitpunkt in den Geschäftsräumlichkeiten der Gesellschaft Fellacheralm, 9564 Patergassen, zur Einsicht auf.

Teilnahme an der Hauptversammlung

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechtes sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die zu Beginn der Hauptversammlung im Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen sind und ihre Teilnahme an der Hauptversammlung so rechtzeitig angemeldet haben, dass der Gesellschaft die Anmeldung in Textform spätestens am 22. Juni 2020, das ist der dritte Werktag vor der Hauptversammlung, zugeht.

Per Post:
ALMDORF "Seinerzeit" Touristik
Aktiengesellschaft
Fellacheralm, 9564 Patergassen
Per Telefax:
+43/4275/7201-6

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass den Vorzugsaktionären gemäß § 12a Abs. 2 AktG das Stimmrecht in dieser Hauptversammlung zusteht.

Vertretung durch Bevollmächtigte

Jeder Aktionär, der zur Teilnahme an der Hauptversammlung berechtigt ist, hat das Recht, einen Vertreter zu bestellen, der im Namen des Aktionärs an der Hauptversammlung teilnimmt und dieselben Rechte wie der Aktionär hat, den er vertritt.

Die Vollmacht muss einer bestimmten Person (einer natürlichen oder juristischen Person) in Schriftform erteilt werden.

Die Vollmacht muss der Gesellschaft ausschließlich an eine der nachstehenden Adressen zugehen:

Per Post:
ALMDORF "Seinerzeit" Touristik
Aktiengesellschaft
Fellacheralm, 9564 Patergassen
Per Telefax:
+43/4275/7201-6

Die vorstehenden Vorschriften über die Erteilung der Vollmacht gelten sinngemäß für den Widerruf der Vollmacht.
515800

AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft
Wien, FN 99489h
ISIN AT000AGRANA3
Einberufung der 33. ordentlichen Hauptversammlung
der AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft
("Gesellschaft")
für Freitag, den 3. Juli 2020, um 11:00 Uhr am Sitz der Gesellschaft, 1020 Wien, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1.
I. ABHALTUNG ALS VIRTUELLE HAUPTVERSAMMLUNG OHNE PHYSISCHE PRÄSENZ DER AKTIONÄRE


1.Gesellschaftsrechtliches COVID-19-Gesetz
(COVID-19-GesG) und Gesellschaftsrechtliche
COVID-19-Verordnung (COVID-19-GesV)


Der Vorstand beschloss nach sorgfältiger Abwägung zum Schutz der Aktionäre und sonstigen Teilnehmer die neue gesetzliche Regelung einer virtuellen Hauptversammlung in Anspruch zu nehmen.

Die Hauptversammlung der AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft am 3. Juli 2020 wird auf Grund­lage von § 1 Abs. 2 COVID-19-GesG, BGBl. I Nr. 16/2020 idF BGBl. I Nr. 24/2020 und der ­COVID-19-GesV (BGBl. II Nr. 140/2020) unter Berücksichtigung der Interessen sowohl der Gesellschaft als auch der Teilnehmer als "virtuelle Hauptversammlung" durchgeführt.

Dies bedeutet nach der Entscheidung des Vorstands, dass aus Gründen des Gesundheitsschutzes bei der Hauptversammlung der AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft am 3. Juli 2020 Aktionäre und deren Vertreter (mit Ausnahme der besonderen Stimmrechtsvertreter gemäß § 3 Abs. 4 COVID-19-GesV) nicht physisch anwesend sein können.

Die Hauptversammlung findet unter physischer Anwesenheit des Vorsitzenden des Aufsichtsrats, des Vorsitzenden des Vorstands und weiterer Mitglieder des Vorstands, des beurkundenden Notars und der vier von der Gesellschaft bestimmten besonderen Stimmrechtsvertreter in 1020 Wien, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1, statt.

Die Durchführung der ordentlichen Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung nach Maßgabe des COVID-19-GesV führt zu Modifikationen im sonst gewohnten Ablauf der Hauptversammlung sowie in der Ausübung der Rechte der Aktionäre.

Die Stimmrechtsausübung, das Recht Anträge zu stellen und das Recht Widerspruch zu erheben erfolgen ausschließlich durch Vollmachtserteilung und Weisung an einen der von der Gesellschaft vorgeschlagenen besonderen Stimmrechtsvertreter gemäß § 3 Abs. 4 COVID-19-GesV.

Das Auskunftsrecht kann auch bei der virtuellen Hauptversammlung von den Aktionären selbst im Wege der elektronischen Kommunikation ausgeübt werden, und zwar durch Übermittlung der Fragen in Textform per E-Mail direkt an den Vorstand.

2. Übertragung der Hauptversammlung im Internet

Die Hauptversammlung wird gemäß § 3 Abs. 4 ­COVID-19-GesV iVm § 102 Abs. 4 AktG vollständig in Bild und Ton in Echtzeit im Internet übertragen.

Dies ist datenschutzrechtlich zulässig im Hinblick auf die gesetzliche Grundlage von § 3 Abs. 4 COVID-19-GesV und § 102 Abs. 4 AktG.

Alle Aktionäre der Gesellschaft können die Hauptversammlung am 3. Juli 2020 ab ca. 11:00 Uhr unter Verwendung entsprechender technischer Hilfsmittel im Internet unter www.agrana.com/ir/hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung verfolgen.

Durch die Übertragung der Hauptversammlung im Internet haben alle Aktionäre, die dies wünschen, die Möglichkeit durch diese akustische und optische Verbindung in Echtzeit dem Verlauf der Hauptversammlung zu folgen und die Präsentation des Vorstands und die Beantwortung der Fragen der Aktionäre zu verfolgen.

Es wird darauf hingewiesen, dass diese Liveübertragung als virtuelle Hauptversammlung keine Fernteilnahme (§ 102 Abs. 3 Z 2 AktG) und keine Fernabstimmung (§ 102 Abs. 3 Z 3 AktG und § 126 AktG) ermöglicht.

Ebenso wird darauf hingewiesen, dass die Gesellschaft für den Einsatz von technischen Kommunikationsmitteln nur insoweit verantwortlich ist, als diese ihrer Sphäre zuzurechnen sind.

Im Übrigen wird auf die in dieser Einberufung enthaltenen organisatorischen und technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an der virtuellen Hauptversammlung gemäß § 2 Abs. 4 COVID-19-GesV und auf die WEITERGEHENDE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN §§ 109, 110, 118 UND 119 AKTG, INSBESONDERE IM SINNE DER GESELLSCHAFTSRECHTLICHEN COVID-19-VERORDNUNG, DEN ABLAUF DER HAUPTVERSAMMLUNG UND INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ DER AKTIONÄRE, die auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.agrana.com/ir/hauptversammlung zugänglich sind, hingewiesen.

Wir bitten die Aktionärinnen und Aktionäre in diesem Jahr um besondere Beachtung der folgenden Punkte dieser Einberufung, und zwar Punkt V. zur Bestellung eines besonderen Stimmrechtsvertreters und Punkt VI., Unterpunkt 4. zur Ausübung des Auskunftsrechts von Aktionären und Punkt VI., Unterpunkt 5. zur Ausübung des Antragsrechts von Aktionären.

>> Zur Tagesordnung

CANDRIAM SUSTAINABLE


>> zum Pdf

CANDRIAM SUSTAINABLE

SICAV nach dem belgischen Recht – Société Anonyme (Aktiengesellschaft)

Kategorie OGAW Gesellschaftssitz: Avenue des Arts 58, B-1000 Brüssel Unternehmensnummer: 0471.368.431

EINBERUFUNG ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG

Die Die Anteilinhaber der SICAV werden hiermit zur Teilnahme an der ordentlichen Hauptversammlung am Freitag, den 19. Juni 2020 um 15.00 Uhr im Zenith Building am Boulevard du Roi Albert II 37 in 1030 Brüssel, Belgien, eingeladen (aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Teilnahme nur über eine Vollmacht oder via Fernwahl möglich), um über die folgenden Punkte der Tagesordnung zu beschließen:

1) Anhörung des Berichts des Verwaltungsrats über das zum 31. März 2020 beendete Geschäftsjahr.

2) Anhörung des Berichts des Wirtschaftsprüfers über das zum 31. März 2020 beendete Geschäftsjahr

3) Genehmigung des Jahresabschlusses für das zum 31. März 2020 beendete Geschäftsjahr.

Beschlussvorlage: "Die Versammlung genehmigt den Jahresabschluss f das zum 31. März 2020 beendete Geschäftsjahr als Ganzes und f die einzelnen Teilfonds."

4) Verwendung der Ergebnisse.

Beschlussvorlage: "Die Versammlung genehmigt f die einzelnen Teilfonds den Vorschlag des Verwaltungsrats zur Verteilung des Ergebnisses des zum 31. März 2020 beendeten Geschäftsjahres."

5) Entlastung der Verwaltungsratsmitglieder und des Wirtschaftsprüfers für das zum 31. März 2020 beendete Geschäftsjahr.

Beschlussvorlage: "Die Versammlung entlastet die Verwaltungsratsmitglieder und den Wirtschaftsprer f das zum 31. März 2020 beendete Geschäftsjahr im Allgemeinen und f die einzelnen Teilfonds."

Inhaber von stückelosen Anteilen müssen spätestens fünf Arbeitstage vor dem für die Versammlung anberaumten Datum beim Gesellschaftssitz oder bei folgenden Finanzdienstleistungsstellen eine vom zugelassenen Kontenführer oder von der Liquidationseinrichtung ausgestellte Bescheinigung über die Unverfügbarkeit der betreffenden Anteile bis zum Tag der Versammlung vorlegen:

In Belgien: Belfius Banque S.A., Place Rogier 11, 1210 Brüssel Österreich: Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG

Wir weisen darauf hin, dass für die Teilnahme an der aHV die satzungsgemäßen Bestimmungen einzuhalten sind. Darüber hinaus hat der Verwaltungsrat gemäß dem Königlichen Erlass vom 09.04.2020, der im Rahmen der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie verschiedene Bestimmungen hinsichtlich des Unternehmens- und Vereinsrechts enthält, beschlossen, dass die Aktionäre ihr Wahlrecht nur über eine Fernwahl, ggf. in Verbindung mit einer Vollmacht wahrnehmen können. Dieses Wahlformular und die Vollmacht sind auf Anfrage unter folgender E-Mail-Adresse verfügbar: RBCIS_BE_FundCorporateServices@rbc.com. Unter dieser Adresse müssen Wahlformular bzw. Vollmacht spätestens am 15. Juni 2020 eingegangen sein. Die Aktionäre haben die Möglichkeit, ihre Fragen unter derselben Adresse und mit denselben Fristen zu stellen.

Der Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen und die letzten Jahres- und Halbjahresberichte von Candriam Sustainable sind kostenfrei am Sitz der Gesellschaft, bei der österreichischen Zahl- und Informationsstelle (Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Am Belvedere 1, 1100 Wien), sowie über die Websites www.candriam.com und www.belfius. be erhältlich.

Der Verwaltungsrat

Dornbirner Seilbahn AG
Einladung
zu der am Mittwoch, 1. Juli 2020 um 17:30 Uhr
in 6850 Dornbirn im Rathaus, als virtuelle Versammlung stattfindenden
1. Hauptversammlung
der Dornbirner Seilbahn AG

Tagesordnung:


1. Eröffnung und Begrüßung

2. Vorlage des mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers versehenen, vom Aufsichtsrat gebilligten und damit festgestellten Jahresabschlusses zum 30. September 2019 und des Lageberichts des Vorstandes Erläuterung Jahresabschluss 2018/19

3. Bericht des Aufsichtsrates über das Geschäftsjahr 2018/19

4. Bericht des Vorstandes

5. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns des Geschäftsjahres 2018/2019

6. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2018/2019

7. Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018/2019

8. Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2019/2020

9. Allfälliges

Die 1. Hauptversammlung der Gesellschaft wird zum Schutz der Aktionäre sowie der übrigen Teilnehmer im Sinne des 4. COVID-19-Gesetz (BGBl I Nr. 24/ 2020) in Verbindung mit der gesellschaftsrechtlichen COVID-19-Verordnung (BGBl II Nr. 140/2020) ohne physische Anwesenheit der Teilnehmer durchgeführt.

Ihre Anmeldungen zur virtuellen Hauptversammlung senden Sie bitte fristgerecht per E-Mail oder Post unter Angabe Ihrer E-Mailadresse und Kontaktdaten an die Gesellschaft z.H. Frau Birgit Ulmer hv.dsg@dornbirn.at.

Dornbirn, 2. Juni 2020
515758

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates