Amtsblatt

Firmenkonkurse

LG Wiener Neustadt (239), Aktenzeichen 11 S 100/13m
Konkursverfahren
50811y10.02.1962

Bekannt gemacht am 1. Oktober 2013
Firmenbuchnummer:
FN 50811y
Schuldner:
FUCHS-BAU GmbH
Rennweg 71
2345 Brunn am Gebirge
FN 50811y, Gebdat: 10.02.1962
vertreten durch:
Kosch & Partner Rechtsanwälte GmbH
Hauptplatz 32
2700 Wr. Neustadt
Masseverwalter:
Dr. Bernhard SCHATZ Rechtsanwalt
Enzersdorfer Straße 4
2340 Mödling
Tel.: 02236/20 98 99 99, Fax: 02236/86 48 35
E-Mail: bernhard.schatz@bpv-huegel.com
Masseverwalterstellvertreter:
MMag. Barbara POGACAR Rechtsanwältin
Hauptplatz 9-13
2500 Baden
Tel.: 02252/ 86 48 35, Fax: 02252/ 20 98 99 99
E-Mail: barbara.pogacar@bpv-huegel.com
Eröffnung:
Eröffnung des Sanierungsverfahrens: 01.10.2013
Anmeldungsfrist: 03.12.2013
Tagsatzung:
Datum: 17.12.2013
um: 10.00 Uhr
Ort: Zimmer 34
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 % zahlbar innerhalb von 2 Jahren nach Annahme des Sanierungsplanes.
Der Geschäftsführer der Schuldnerin hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen, widrigenfalls der Sanierungsplanantrag als zurückgezogen gilt.
Zustellung:
Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden.
Wegen der ungewöhnlich großen Anzahl der Gläubiger unterbleiben besondere Zustellungen. Der wesentliche Inhalt der zuzustellenden Schriftstücke wird in Form der öffentlichen Bekanntmachung durch Aufnahme in die Insolvenzdatei unter www.edikte.justiz.gv.at kundgemacht - §§ 174, 173a IO
Beschluss vom 1. Oktober 2013

Bekannt gemacht am 7. Oktober 2013
Text:
Berichtigung
Masseverwalter:
Dr. Bernhard SCHATZ Rechtsanwalt
Enzersdorfer Straße 4
2340 Mödling
Tel.: 02252/20 98 99 99, Fax: 02236/86 48 35
E-Mail: bernhard.schatz@bpv-huegel.com
Masseverwalterstellvertreter:
MMag. Barbara POGACAR Rechtsanwältin
Hauptplatz 9-13
2500 Baden
Tel.: 02236/ 86 48 35, Fax: 02252/ 20 98 99 99
E-Mail: barbara.pogacar@bpv-huegel.com
Beschluss vom 7. Oktober 2013

Bekannt gemacht am 9. Oktober 2013
Beiordnung:
Gläubigerausschuss - Mitglieder: 1) der Alpenländische Kreditorenverband, 1040 Wien, Schleifmühlgasse 2/2
2) der Kreditschutzverband von 1870, 1120 Wien, Wagenseilgasse 7
3) die Finanzprokuratur, 1010 Wien, Singerstraße 17-19
4) der Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen, Windmühlgasse 28, 1060 Wien
5) die Österreichische Creditreform, Muthgasse 36-40, BT 4, 1190 Wien

Beschluss vom 8. Oktober 2013

Bekannt gemacht am 16. Oktober 2013
Unternehmen:
Die Schließung folgender Unternehmensbereiche wird angeordnet:
"Altbausanierung"
Beschluss vom 16. Oktober 2013

Bekannt gemacht am 22. Oktober 2013
Unternehmen:
Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.
Beschluss vom 22. Oktober 2013

Bekannt gemacht am 11. November 2013
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat Verpachtungen oder Veräußerungen in der Ediktsdatei bekannt gemacht.
Beschluss vom 11. November 2013

Bekannt gemacht am 15. November 2013
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat Verpachtungen oder Veräußerungen in der Ediktsdatei bekannt gemacht.
Beschluss vom 15. November 2013

Bekannt gemacht am 20. November 2013
Text:
Der Sanierungsplan wurde von der Schuldnerin zurückgezogen.
Bezeichnungsänderung:
Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert.
Beschluss vom 18. November 2013

Bekannt gemacht am 29. November 2013
Text:
Berichtigung der Tel. und Fax des Masseverwalters
Masseverwalter:
Dr. Bernhard SCHATZ Rechtsanwalt
Enzersdorfer Straße 4
2340 Mödling
Tel.: 02236/ 86 48 35, Fax: 02252/ 20 98 99 99
E-Mail: bernhard.schatz@bpv-huegel.com
Beschluss vom 29. November 2013

Bekannt gemacht am 28. Oktober 2019
Tagsatzung:
Datum: 28.11.2019
um: 10.45 Uhr
Ort: Zimmer 34
Schlussrechnungstagsatzung
Verteilungstagsatzung
BESCHLUSS

Im obigen Konkurs hat der Masseverwalter die Schlussrechnung erstattet und den Verteilungsentwurf vorgelegt (ON 174). Massegläubiger werden voll befriedigt, Konkursgläubiger erhalten eine Quote von ca. 8%.
Zur Verhandlung über die Rechnung und den Verteilungsentwurf wird eine Tagsatzung bei diesem Gericht anberaumt.
Hiezu werden der Masseverwalter, der/die GF der Schuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung und den Verteilungsentwurf Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können und dass es ihnen frei steht, allfällige Erinnerungen gegen den Verteilungsentwurf binnen 14 Tagen anzubringen.
Über allfällige Erinnerungen wird bei obiger Tagsatzung verhandelt werden. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.
Beschluss vom 24. Oktober 2019

Bekannt gemacht am 29. November 2019
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Schlussverteilung:
Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt.
BESCHLUSS

Gegen die am 23.10.2019 gelegte Schlussrechnung, ON 174, sind keine Bemängelungen, gegen den zugleich vorgelegten Verteilungsentwurf keine Erinnerungen vorgebracht worden.
Die Rechnung und der Verteilungsentwurf werden genehmigt.
Der Masseverwalter hat die Verteilung nach Rechtskraft des Verteilungsbeschlusses vorzunehmen und den Vollzug binnen 4 Wochen nachzuweisen.
Beschluss vom 28. November 2019
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren