Amtsblatt

Firmenkonkurse

LG Wiener Neustadt (239), Aktenzeichen 10 S 77/15z
Konkursverfahren
392289x

Bekannt gemacht am 10. Dezember 2015
Firmenbuchnummer:
FN 392289x
Schuldner:
TP Planungs- und Errichtungs GmbH
Guntramsdorfer Straße 103/Top 13-15
2340 Mödling
FN 392289x
vertreten durch:
Allinger Ludwiger Rechtsanwälte GesbR
Herrengasse 25
2700 Wiener Neustadt
Eröffnung:
Eröffnung des Sanierungsverfahrens: 10.12.2015
Anmeldungsfrist: 16.02.2016
Masseverwalter:
Mag. Maria-Christina NAU Rechtsanwalt
Bahnhofsplatz 1a/1/5
2340 Mödling
Tel.: 02236/22050, Fax: 02236/49239
E-Mail: office@vbsn.at
Tagsatzung:
Datum: 01.03.2016
um: 09.15 Uhr
Ort: Zimmer 34
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine Quote von 20 % zahlbar innerhalb von 2 Jahren nach Annahme des Sanierungsplanes.
Der Schuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen, widrigenfalls der Sanierungsplanantrag als zurückgezogen gilt.
Beschluss vom 10. Dezember 2015

Bekannt gemacht am 3. März 2016
Unternehmen:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Tagsatzung:
Datum: 24.05.2016
um: 09.00 Uhr
Ort: Zimmer 34
Erstreckte Sanierungsplantagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Prüfungstagsatzung

Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine Quote von 20 % zahlbar innerhalb von 2 Jahren nach Annahme des Sanierungsplanes.
Der Schuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen, widrigenfalls der Sanierungsplanantrag als zurückgezogen gilt.
Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.
Beschluss vom 3. März 2016

Bekannt gemacht am 25. Mai 2016
Sanierungsplan:
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 %, zahlbar wie folgt:
Eine Quote von 7 % binnen 14 Tagen ab
Rechtskraft der Bestätigung des Sanierungsplans, wobei
das Erfordernis hierfür einschließlich des Erfordernisses
für sämtliche noch zu begleichende Masseverbindlichkeiten
bei sonstiger Versagung der Bestätigung
bis spätestens 08.07.2016 beim Masseverwalter zu
erlegen ist, weitere Quoten von je 4 % binnen 8 und 16
Monaten und eine weitere Quote von 5 % binnen 24
Monaten, jeweils ab Annahme des Sanierungsplans.

Beschluss vom 24. Mai 2016

Bekannt gemacht am 13. Juli 2016
Sanierungsplanbestätigung:
Dem am 24.05.2016 angenommenen Sanierungsplan wird die Bestätigung versagt.
Bezeichnungsänderung:
Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert.
Beschluss vom 11. Juli 2016

Bekannt gemacht am 2. Februar 2017
Tagsatzung:
Datum: 07.03.2017
um: 10.15 Uhr
Ort: Zimmer 34
Sanierungsplantagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Prüfungstagsatzung

Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine 20%ige Quote, zahlbar wie folgt: Eine Quote von 7 % binnen 14 Tagen ab Rechtskraft der Bestätigung des Sanierungsplans, wobei das Erfordernis hierfür einschließlich des Erfordernisses für sämtliche noch zu begleichende Masseverbindlichkeiten bei sonstiger Versagung der Bestätigung bis spätestens 4 Wochen ab Annahme des Sanierungsplans bei der Masseverwalterin zu erlegen ist.
Weitere Quoten von je 4 % binnen 8 und 16 Monaten und eine weitere Quote von 5 % binnen 24 Monaten, jeweils ab Annahme des Sanierungsplans.

Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.
Beschluss vom 31. Jänner 2017

Bekannt gemacht am 13. März 2017
Sanierungsplan:
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 %, zahlbar wie folgt:
Eine Quote von 7 % binnen 14 Tagen ab Rechtskraft der Bestätigung des Sanierungsplanes, wobei das
Erfordernis hierfür einschließlich des Erfordernisses für sämtliche noch zu begleichende Masseverbindlichkeiten
bei sonstiger Versagung der Bestätigung bis spätestens 28.04.2017 bei der Masseverwalterin zu erlegen ist, weitere Quote von je 4 % binnen 8 und 16
Monaten und eine weitere Quote von 5 % binnen 24 Monaten, jeweils ab Annahme des Sanierungsplanes.
Das absolute Wiederaufleben der Forderungen gilt als vereinbart.

Beschluss vom 7. März 2017

Bekannt gemacht am 4. Mai 2017
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit).
Sanierungsplanbestätigung:
Dem am 07.03.2017 angenommenen Sanierungsplan wird die Bestätigung versagt.
Beschluss vom 4. Mai 2017

Bekannt gemacht am 9. Mai 2017
Text:
Vollmachtsauflösung des Schuldnervertreters:
Allinger Ludwiger Rechtsanwälte GesbR
Herrengasse 25, 2700 Wr. Neustadt
Beschluss vom 5. Mai 2017

Bekannt gemacht am 3. September 2019
Tagsatzung:
Datum: 24.09.2019
um: 11.30 Uhr
Ort: Zimmer 34
Schlussrechnungstagsatzung
Verteilungstagsatzung
Die Massegläubiger werden voll befriedigt, Konkursgläubiger erhalten eine Quote von 3,146758%.
Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.
Beschluss vom 30. August 2019

Bekannt gemacht am 4. September 2019
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat den Wegfall der Masseunzulänglichkeit angezeigt.
Beschluss vom 30. August 2019

Bekannt gemacht am 30. September 2019
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Schlussverteilung:
Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt.
Beschluss vom 26. September 2019

Bekannt gemacht am 12. November 2019
Schlussverteilung:
Der Konkurs wird nach Schlussverteilung aufgehoben.
Beschluss vom 12. November 2019

Bekannt gemacht am 2. Dezember 2019
Rechtskraft:
Die Aufhebung des Konkurses ist rechtskräftig.
Beschluss vom 27. November 2019
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren