Amtsblatt

Privatkonkurse

BG Bludenz (900), Aktenzeichen 9 S 37/10x
Schuldenregulierungsverfahren
20.11.1970

Bekannt gemacht am 1. Oktober 2010
Schuldner:
Wolf
Vorname:
Marco
Ambrosiuspassage, Dorf 229
6764 Lech
Gebdat: 20.11.1970
Masseverwalter:
Mag. Bernd WIDERIN Rechtsanwalt
Kasernplatz 5
6700 Bludenz
Tel.: 05552/650 930, Fax: 05552/650 936
E-Mail: office@widerin-sam.at
Eröffnung:
Eröffnung des Schuldenregulierungsverfahrens: 01.10.2010
Anmeldungsfrist: 09.11.2010
Zustellung:
Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden.
Geringfügig:
Das Schuldenregulierungsverfahren ist geringfügig.
Eigenverwaltung:
Keine Eigenverwaltung des Schuldners.
Tagsatzung:
Datum: 23.11.2010
um: 09.00 Uhr
Ort: BG-Bludenz, 1. Stock, Zimmer Nr. 18
Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 1. Oktober 2010

Bekannt gemacht am 23. November 2010
Text:
Die Tagsatzung wird bis zur Beendigung der anhängigen Insolvenzverfahren beim Landesgericht Feldkirch erstreckt.
Beschluss vom 23. November 2010

Bekannt gemacht am 19. Juli 2011
Beiordnung:
Gläubigerausschuss - Mitglieder: 1.) KSV Kreditschutzverband von 1870,
6800 Feldkirch, Saalbaugasse 2

2.) AKV Alpenländischer Kreditorenverband,
6800 Feldkirch, Alberweg 15

3.) ÖVC Österreichische Verein Creditreform,
6900 Bregenz, St.-Anna-Straße 1

Beschluss vom 19. Juli 2011

Bekannt gemacht am 2. Mai 2012
Tagsatzung:
Datum: 29.05.2012
um: 08.30 Uhr
Ort: 1. Stock, Zimmer Nr. 18
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags:

Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 3,166 % ihrer Forderungen, und zwar in 84 Teilquoten zu je 0,037695 %;

Bei Zahlungsverzug beträgt die Nachfrist 14 Tage.
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Beschluss vom 2. Mai 2012

Bekannt gemacht am 29. Mai 2012
Tagsatzung:
Datum: 26.06.2012
um: 10.00 Uhr
Ort: 1. Stock, Zimmer Nr. 18
Nachträgliche Prüfungstagsatzung

Schlussrechnungstagsatzung

Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags:
Die Konkursgläubiger erhalten insgesamt 3,8258% ihrer Forderung, und zwar wie folgt:

3,8258% innerhalb von 7 Monaten ab Rechtskraft des Zahlungsplans.
Die erste Teilquoten von EUR 20.000,-- ist innerhalb von 4 Wochen und die 2. Teilquote von EUR 30.000,-- ist innerhalb von 7 Monaten ab Rechtskraft des Zahlungsplans fällig.

Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Beschluss vom 29. Mai 2012

Bekannt gemacht am 26. Juni 2012
Text:
Die Tagsatzung wird gem. §148a Abs. 1 iVm. § 193 Abs. 1 IO, wenn zu erwarten ist, dass die Erstreckung der Ausgleichstagsatzung zur Annahme des Ausgleichsvorschlages führen wird, auf unter stehenden Termin erstreckt.
Tagsatzung:
Datum: 17.07.2012
um: 10.00 Uhr
Ort: 1. Stock, Zimmer Nr. 18
Prüfungstagsatzung

Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags:
Der angebotene Zahlungsplan hat folgenden Inhalt

Die Konkursgläubiger erhalten insgesamt 3,8258% ihrer Forderung, und zwar wie folgt:

3,8258% innerhalb von 7 Monaten ab Rechtskraft des Zahlungsplans.
Die erste Teilquoten von EUR 20.000,-- ist innerhalb von 4 Wochen und die 2. Teilquote von EUR 32.295,98 ist innerhalb von 7 Monaten ab Rechtskraft des Zahlungsplans fällig.
Die Summe der Forderungen beträgt EUR 1.366.929,22.

Abschöpfungsverfahrenstagsatzung

Schlussrechnungstagsatzung

Verteilungstagsatzung
Beschluss vom 26. Juni 2012

Bekannt gemacht am 17. Juli 2012
Beteiligter:
AKV EUROPA
Treuhänder
Schleifmühlgasse 2
1041 Wien Postfach
Tel.: 0504100-0
E-Mail: office@akveuropa.at
Zahlungsplan:
Der Zahlungsplan wurde nicht angenommen.
Abschöpfungsverfahren:
Das Abschöpfungsverfahren wird am 17.07.2012 eingeleitet.
Beschluss vom 17. Juli 2012

Bekannt gemacht am 14. August 2012
Aufhebung:
Das Abschöpfungsverfahren ist rechtskräftig eingeleitet.
Das Schuldenregulierungsverfahren ist aufgehoben.
Text:
Der Insolvenzverwalter wird seines Amtes enthoben.
Beschluss vom 14. August 2012

Bekannt gemacht am 20. Dezember 2013
Text:
"Nachtragsverteilung gem. § 138 IO"
Beschluss vom 20. Dezember 2013

Bekannt gemacht am 16. September 2019
Abschöpfungsverfahren:
Das Abschöpfungsverfahren wird beendet. Dem Schuldner wird Restschuldbefreiung erteilt.
Beschluss vom 16. September 2019
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren