Amtsblatt

Privatkonkurse

BG Innsbruck (811), Aktenzeichen 24 S 158/15x
Schuldenregulierungsverfahren
01.02.1979

Bekannt gemacht am 16. Dezember 2015
Schuldner:
Ceylan
Vorname:
Ayhan
Andechsstraße 48/Top 32
6020 Innsbruck
Gebdat: 01.02.1979
Beteiligter:
Mag. Salih SUNAR Rechtsanwalt
-
Salurnerstraße 14/1. Stock
6020 Innsbruck
Tel.: 0512/562284, Fax: 0512/562284 20
E-Mail: office@sunar.at
Eröffnung:
Eröffnung des Schuldenregulierungsverfahrens: 16.12.2015
Anmeldungsfrist: 22.02.2016
Eigenverwaltung:
Eigenverwaltung des Schuldners.
Geringfügig:
Das Schuldenregulierungsverfahren ist geringfügig.
Tagsatzung:
Datum: 22.03.2016
um: 08.30 Uhr
Ort: Z. 3.15, Brunecker Straße 3, 6020 Innsbruck
Prüfungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags: angeboten werden 13 %, zahlbar binnen sieben Jahren in 14 gleichen halbjährlichen Raten, beginnend sechs Monate nach Annahme des Zahlungsplans
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Text:
Die Anmeldefrist ist unbedingt einzuhalten. Forderungsanmeldungen (mit Ausnahme jener im elektronischen Weg) sind, sofern sie im Postweg übermittelt werden, zweifach einzubringen (ebenso die dazugehörigen Beilagen).
Text:
Es wird festgestellt, dass es sich beim ggstl. Schuldenregulierungsverfahren um ein Hauptverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung handelt (§ 220a IO).
Beschluss vom 16. Dezember 2015

Bekannt gemacht am 14. März 2016
Abberaumung:
Die für den 22.03.2016 anberaumte Tagsatzung wird abberaumt.
Ein neuer Termin wird bekanntgegeben, sobald die Voraussetzungen vorliegen.
Beschluss vom 14. März 2016

Bekannt gemacht am 23. Februar 2018
Text:
Die neue Adresse des Schuldners lautet nun: Fassergasse 31/Top 11, 6060 Hall in Tirol
Beschluss vom 22. Februar 2018

Bekannt gemacht am 11. Juli 2019
Tagsatzung:
Datum: 24.09.2019
um: 08.30 Uhr
Ort: Zimmer 3.15, 3.Stock, Brunecker Str. 3, 6020 Ibk.
Prüfungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Beschluss vom 11. Juli 2019

Bekannt gemacht am 16. September 2019
Text:
Der Zahlungsplanvorschlag wird von der Schuldnerseite wie folgt VERSCHLECHTERT:
Die Gläubiger erhalten eine Quote von 3,5 %, zahlbar binnen fünf Jahren in zehn gleichen halbjährlichen Raten, beginnend sechs Monate nach Annahme des Zahlungsplanes.
Beschluss vom 16. September 2019
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren