Amtsblatt

Privatkonkurse

BG Hernals (014), Aktenzeichen 11 S 56/12b
Schuldenregulierungsverfahren
12.02.1958

Bekannt gemacht am 24. September 2012
Schuldner:
DUNKEL
Vorname:
Heinrich
Angestellter
Hernalser Hauptstraße 138/4/24
1170 Wien
Gebdat: 12.02.1958
Eröffnung:
Eröffnung des Schuldenregulierungsverfahrens: 24.09.2012
Anmeldungsfrist: 05.11.2012
Masseverwalter:
Mag. Dr. Arno Maschke
Rechtsanwalt
Mariahilferstr. 50
1070 Wien
Tel.: 01/523 62 00
Eigenverwaltung:
Keine Eigenverwaltung des Schuldners.
Tagsatzung:
Datum: 13.11.2012
um: 11.45 Uhr
Ort: 3. Stock, Zimmer 312
1. Gläubigerversammlung
Prüfungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Beschluss vom 24. September 2012

Bekannt gemacht am 9. November 2012
Text:
Die für 13.11.12, 11.15 Uhr, anberaumte Konkurstagsatzung wir auf unbestimmte Zeit verlegt. Der neue Termin wird mit einer eigenen Ladung bekannt gegeben werden.
Grund: noch nicht abgeschlossene Liegenschaftsverwertung.
Beschluss vom 9. November 2012

Bekannt gemacht am 11. Dezember 2012
Text:
Die Insolvenzmasse reicht derzeit nicht aus, um sämtliche Masseforderungen zu befriedigen.
Beschluss vom 11. Dezember 2012

Bekannt gemacht am 17. März 2014
Tagsatzung:
Datum: 20.05.2014
um: 11.45 Uhr
Ort: 3. Stock, Zimmer 308
Schlussrechnungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Beschluss vom 17. März 2014

Bekannt gemacht am 21. Mai 2014
Zahlungsplan:
Der Zahlungsplan wurde nicht angenommen.
Beteiligter:
ASB Schuldnerberatung GmbH -
Treuhänder
Bockgasse 2b
4020 Linz
Tel.: 0732/653631, Fax -653630, Fax: 0732/653630
E-Mail: treuhand@asb-gmbh.at
Abschöpfungsverfahren:
Das Abschöpfungsverfahren wird am 20.05.2014 eingeleitet.
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung wird festgestellt.
Beschluss vom 20. Mai 2014

Bekannt gemacht am 18. Juni 2014
Aufhebung:
Das Abschöpfungsverfahren ist rechtskräftig eingeleitet.
Das Schuldenregulierungsverfahren ist aufgehoben.
Mit Rechtskraft dieses Beschlusses endet das Amt des Masseverwalters und die Postsperre ist aufgehoben.
Beschluss vom 18. Juni 2014

Bekannt gemacht am 16. September 2019
Text:
Über Antrag des Schuldners vom 15.7.2017 wird der dem Schuldner zustehende unpfändbare Freibetrag ("Existenzminimum" gem. § 291a EO) gem. § 292a EO i.V.m. § 205 IO um den Betrag von EUR 200,00 monatlich für die restliche Dauer des Abschöpfungsverfahrens ab Rechtskraft dieses Beschlusses erhöht.
Beschluss vom 13. September 2019
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren