Berlin. Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Bürger zur Stimmabgabe bei der Bundestagswahl am Sonntag aufgerufen. "Wahlrecht ist Bürgerrecht", schrieb das Staatsoberhaupt in einem Wahlaufruf in der Zeitung "Bild am Sonntag". "Für mich ist es in einer Demokratie vornehmste Bürgerpflicht. Gehen Sie zur Wahl!"

Wer nicht wählen gehe, lasse andere "über die Zukunft unseres Landes" entscheiden - etwa darüber, "wie es weitergeht bei Arbeit und Wirtschaft, Bildung und Gesundheit, Pflege und Alterssicherung, in der Flüchtlingspolitik und bei der Integration, bei innerer und äußerer Sicherheit, bei Klima und Umwelt".

Es sei vielleicht noch nie so spürbar wie jetzt gewesen, dass es bei der Bundestagswahl "auch um die Zukunft der Demokratie und die Zukunft Europas" gehe, schrieb Steinmeier. "Es geht bei dieser Wahl um viel. Wenn Sie wählen, geht es um das, was Ihnen wichtig ist."

Rund 61,5 Millionen Deutsche sind am Sonntag zur Wahl eines neuen Bundestags aufgerufen. Die Wahllokale sind von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.