Wien. Celina Ann, Dawa, Folkshilfe, Johann Sebastian Bass, The Makemakes und Zoe: Diese sechs Kandidaten haben die erste Runde von "Wer singt für Österreich?" überstanden und dürfen weiter auf ein Antreten beim Eurovision Song Contest (ESC) am 23. Mai in Wien hoffen. Die Entscheidung darüber trifft am 13. März (20.15 Uhr auf ORF eins) zu gleichen Teilen das Publikum und eine internationale Jury.

Davor müssen die sechs Acts allerdings in zwei weiteren Shows ihre musikalischen Fähigkeiten neuerlich unter Beweis stellen und werden mit Songwritern und Produzenten an den potenziellen ESC-Titeln arbeiten.