Wien. Auch Zugpassagiere kommen am Song Contest nicht vorbei: Der Wiener Hauptbahnhof ist ab sofort prominent mit dem Logo des internationalen Wettsingens, dessen Finale am 23. Mai in der Wiener Stadthalle über die Bühne geht, geschmückt. Damit wollen die ÖBB Bahngäste aus Österreich und dem Ausland auf das Event aufmerksam machen. Fahrzeuge sollen ebenfalls noch gebrandet werden.

Laut Bundesbahnen hat man rund 800 Quadratmeter Werbeflächen für das "Building Bridges"-Motiv reserviert. Darunter fallen eine rund 50 Meter lange Zaunbande am Bahnhofsvorplatz, geklebte bzw. aufgehängte Formate in der Kassenhalle und zwölf sogenannte City-Lights auf den Bahnsteigen.

Busse und Loks will man ebenfalls noch mit dem ESC-Logo ausstatten. Andere Großbahnhöfe in der Bundeshauptstadt werden hingegen nicht in den optischen Song-Contest-Genuss kommen.