Wien. Interviews, Recherche, Texte schreiben: Schülerinnen und Schüler der Berufsschule für Haar- und Körperpflege in der Goldschlaggasse (14. Bezirk) machen Online-Journalismus.

Die Medien-Workshops finden an der Schule und in der Redaktionsräumen der "Wiener Zeitung" statt. Das Thema Schönheit und Frisuren wird in verschiedenen Facetten beleuchtet, in Redaktionssitzungen wird gemeinsam über Schönheitsideale und Trends diskutiert. Die Schülerinnen und Schüler lernen, wie sie im Internet Informationen und Fotos finden, was sie davon verwenden können, was es mit Bildrechten auf sich hat, und wie die Informationen in verschiedene journalistischen Textformen "verwandelt" werden können (Interview, Artikel usw.).

Die Ergebnisse der Arbeit werden in dem Blog namens "Schnittstelle" nach und nach veröffentlicht, in einem letzten Termin finden Interviews mit erfolgreichen Friseuren statt.


Links
Die "Schnittstelle" ist Teil des Schulprojekts "Classroom 20.20" an der Berufsschule für Haar- und Körperpflege: Besuche in der Staats- und Volksoper, Nationalbibliothek und Nationalbank stehen am Stundenplan, es wird mit Medien kooperiert – unter anderem mit der "Wiener Zeitung". Für Februar wurde sogar Bundeskanzler Werner Faymann für einen Schulbesuch angefragt.
wienerzeitung.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.