- © Weltmuseum
© Weltmuseum

Wien. Kein Stück Stoff ist politisch so geladen wie das Kopftuch. Das Weltmuseum in Wien widmet dem Schleier bis zum 26. Februar eine eigene Ausstellung. Anstoß dafür sei der Shitstorm gewesen, nachdem eine Drogeriekette mit einer verschleierten Frau geworben hatte, erklärte Christian Schicklgruber, Direktor des Museums.

Dennoch gehe es bei der Ausstellung nicht nur um den muslimischen Schleier. Kurator Axel Steinmann will einen kulturhistorischen Blick auf die Kopfbedeckung durch die verschiedenen Epochen und Kulturen bieten - von Adam und Eva bis Queen Elizabeth. 17 Ausstellungsteilnehmer interpretieren das Thema auf ihre Weise.