Inwieweit ist die Freiheit der Wissenschaft durch Drittmittel gefährdet?

Es ist einfach: Ich bin frei
in der Publikation meiner Forschungsergebnisse, und die Patente bleiben bei meinem Institut.

Doch private Firmen verlangen oft Stillschweigen, ist das in Ordnung?

Es wäre schön, wenn wir mehr privates Geld bekommen würden. Das ist absolut nichts Unanständiges. Manchmal muss etwas geheim gehalten werden, wegen der Konkurrenz. Würden wir Details bekannt geben, würden wir uns selbst schaden.

Würden Sie auch Geld vom russischen Verteidigungsministerium annehmen?

Warum nicht? Wenn das Geld für Brustkrebsforschung verwendet wird, ist das doch wohl eine geniale Verwendung von Geld
aus jedem Verteidigungsministerium.

Wissen

Zur Person

Wie die "Wiener Zeitung" berichtete, hat das Pentagon seit 1999 Forschung in Österreich finanziert. In Summe sind fast 9 Millionen Euro an alle größeren Universitäten und die ebenfalls öffentliche Akademie der Wissenschaften geflossen.

Mehr zu den Pentagon-Geldern:

www.wienerzeitung.at/bildung

Josef Penninger (49)

ist Genetiker und seit 2003 wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Molekulare Biotechnologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien.