• vom 04.12.2013, 11:32 Uhr

Asyl

Update: 04.12.2013, 11:54 Uhr

Green Card

Obamas Onkel wird nicht aus USA abgeschoben




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Leserbrief





  • Laut Richter sei der Mann ein Gentleman, guter Nachbar und Steuerzahler.

Washington. Ein seit Jahrzehnten ohne Visum in den USA lebender Onkel von Präsident Barack Obama wird nicht abgeschoben. Der 69 Jahre alte Onyango Obama erhielt nach einem Richterspruch vom Dienstag eine Aufenthaltserlaubnis für die USA.

Die Begründung


Er sei wohl ein Gentleman, ein guter Nachbar, zahle seine Steuern und erfülle die Bedingungen für eine legale Aufenthaltsgenehmigung ("Green Card"), sagte der Richter laut einem Bericht des "Boston Globe". Der in Kenia geborene Halbbruder von Obamas verstorbenem Vater bedankte sich beim Richter für die Entscheidung.

Onyango Obama war 1963 mit einem Studentenvisum in die USA eingereist, das 1970 ablief. Bis heute widersetzte er sich der mehr als 20 Jahre alten Aufforderung, das Land zu verlassen. 2011 nahm ihn die Einwanderungsbehörde in Gewahrsam, nachdem er wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen wurde. Nach dem Vorfall soll er gesagt haben: "Ich denke, ich werde das Weiße Haus anrufen." Am Dienstag stellte er laut "Boston Globe" allerdings klar, diesen Satz nicht gesagt zu haben. Seine Mutter Zeituni Onyango war illegal in die USA eingewandert und hatte 2010 schließlich Asyl erhalten - vom selben Richter, der Obamas Onkel am Dienstag grünes Licht gab.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)





Werbung



Krisen

Entwicklungshilfe der EU geht zurück

Entwicklungshilfe im LŠndervergleich - © APAweb Brüssel. Die EU-Institutionen haben ihre Entwicklungshilfe 2017 trotz weltweiter Krisen merklich reduziert. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Summe um... weiter




Asylgesetz

Ein Signal der Härte

Wien. Die österreichische Asylgesetzgebung hat schon etliche Novellen erlebt. Meist waren es konkrete Anlässe, also Fluchtbewegungen nach Österreich... weiter





Gastkommentar

Das verflixte 13. Jahr

- © dpa/Kappeler/Roessler Die schwarz-rote Koalition in Deutschland regiert erst seit einem halben Jahr, doch schon jetzt erscheint diese Zweckehe zerrüttet... weiter




Gastkommentar

Friedensoasen statt Massenlager

Erich Bramhas ist Architekt, Stadtplaner und Raumplaner. Gemeinsam mit seinem Kollegen Bernd Stanzel hat er das Konzept der Friedensoasen entwickelt. - © privat Migrationsströme nach Europa können nicht endgültig abgedreht werden, denn sie werden vom Wohlstandsgefälle ausgelöst und sind eine Begleiterscheinung... weiter




Gastkommentar

Asyl vom Roboter

Kanzler Sebastian Kurz hat jüngst dafür plädiert, Schiffe mit Migranten aus Afrika grundsätzlich nicht mehr an EU-Küsten anlegen zu lassen und gen... weiter




Leitartikel

Pragmatisch ist anders

Leitartikel Simon Rosner - © Thomas Seifert Hat man Sebastian Kurz nicht einen pragmatischen Zugang nachgesagt? Einen Zugang, der sich, wenn es Zeit und Problem verlangen... weiter





Menschenrechte

Menschenrechtscharta von 1948

UN_Menschenrechte_PDF - © United Nations Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, auch Deklaration der Menschenrechte oder UN-Menschenrechtscharta oder kurz AEMR... weiter





FAQ: Frontex-OP "Triton"


Twitter Wall



Werbung