Alexia Weiss

Acht Wünsche5


"Season’s greetings" steht auf englischsprachigen Feiertagskarten und ich fand das schon immer eine wunderbar integrative Formulierung: Viele Menschen feiern Weihnachten, manche Chanukka, für andere ist es schlicht Winter. "Season’s greetings" schafft Verbindung und schließt niemanden aus... weiter

Acht Kerzen - acht Tage, acht Wünsche. Die etwas höher gestellte Kerze ist die Dienerkerze, sie dient zum Anzünden.  - © Alexia Weiss



Matthias Winterer

Über ein Jahrhundert ignoriert7


Skisprung hat lange Tradition. Die erste Nachricht über ein Skispringen stammt aus dem Jahr 1796. Es soll als Teil einer Militärübung norwegischer Soldaten ausgetragen worden sein. Hundert Jahre später – gegen Ende des 19. Jahrhunderts - setzte sich der Skisprung in Europa als eigene Sportart durch... weiter

Sie ist die unangefochtene Königin der Skisprung-Szene. Sara Takanashi hat in ihrer kurzen Karriere bereits 53 Weltcup-Springen gewonnen. - © APAweb / Georg Hochmuth



Alexia Weiss

Wer, wenn nicht die Politik?6


Gedenkkultur zwischen Erinnerung und dem Brückenschlag ins heute: Darf sich die Weitergabe des Wissens um das Grauen von gestern genau darauf beschränken oder muss es Maßnahmen in der Gegenwart implizieren, die Ähnliches im Jetzt vermeiden, verhindern? "(Un)Rühmliche Opfer? Die Paradigmen der europäischen Gedächtnispolitik auf dem Prüfstand" ist... weiter

Gedenktafel an einem Haus in der Leopoldstadt. Wird das Gedenken an NS-Opfer geschmälert, wenn daraus der Auftrag abgeleitet wird, heute Menschen in Not zu helfen? - © Alexia Weiss



Matthias G. Bernold

Bestes Fahrrad-Wetter ever52


Zehn Gründe, warum der Winter die ideale Zeit ist, um in den Sattel zu steigen. weiter

Freitritt - Der Radblog der "Wiener Zeitung". - © Wiener Zeitung



Alexia Weiss

Mammutaufgabe4


"An End to Anti-Semitism!": So lautet der Titel einer internationalen Antisemitismus-Konferenz, die von 18. bis 22. Februar 2018 vom European Jewish Congress, der Universität Wien, der New York University und der Tel Aviv University in Wien abgehalten wird. Das Ziel: An die 150 Experten und Expertinnen sollen einen Empfehlungskatalog erstellen... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Alexia Weiss

Der richtige Zeitpunkt12


Das Gedenkjahr 2018 wirft seine Schatten voraus. 100 Jahre Erste Republik. 80 Jahre seit Beginn des nationalsozialistischen Terrorregimes in Österreich. Wenn man mit Familien spricht, deren Vorfahren 1938 aus Wien geflüchtet sind, kommt immer wieder die Aussage: Die Großeltern, die Urgroßeltern waren assimiliert. Sie waren hier gut integriert... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Matthias Winterer

Skispringer starten in Olympia-Saison8


Endlich beginnt sie wieder, die schönste Zeit des Jahres - die Sprungsaison. Und die hat es in sich. 29 Einzel- sowie fünf Teamwettbewerbe erwarten die männlichen Springer. Außerdem wird bei der Skiflugweltmeisterschaft im Jänner in Oberstdorf ihr König gekürt. Danach geht es zu den Olympischen Winterspielen nach Südkorea... weiter

Stefan Kraft dominierte den vergangenen Winter. Er gewann den Weltcup, wurde Doppelweltmeister, flog Weltrekord. Doch wie stehen seine Chancen heuer? In einer derart sensiblen Sportart, wie dem Skispringen, sind Prognosen schwierig. Der Weltcup-Auftakt am Samstag im polnischen Wisla wird erste Tendenzen zeigen.
- © APA / dpa, Daniel Karmann



Alexia Weiss

Distanz zur FPÖ28


Am 15. November organisiert SOS Mitmensch eine Menschenkette rund um das Regierungsviertel, Treffpunkt ist um 18.30 Uhr am Ballhausplatz. Die Botschaft: "Schützen wir unsere Ministerien vor der drohenden Übernahme durch Rechtsextreme!" Und: "Ministerien sollten ausschließlich von Personen geführt werden... weiter

Diskussion im Vorfeld der Wahl des Vorstands der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Wien am 19. November: (vlnr) Dezoni Dawaraschwili (Georgische Juden), Robert Sperling (Bund), Dina Margules-Rappaport (Chaj), Oskar Deutsch (Atid), Chanan Babacsayv (Bucharische Juden), Reuven Rennert (Khal Israel), Yaacov Frenkel (Kehille). - © Alexia Weiss



Alexia Weiss

Beschämend16


Gustav Klimts Beethovenfries gilt als eines der Hauptwerke des österreichischen Künstlers. Bis heute ist er Teil der Sammlung des Belvedere, bis heute kann er in Wien besichtigt werden und lockt Jahr für Jahr tausende Besucher und Besucherinnen in die Secession. Immer wieder machte das monumentale Kunstwerk Schlagzeilen – zuletzt 2015 als... weiter

Jung und alt: Erich Lederer, Sohn von Szerena und August Lederer, der bis in die 1970er Jahre mit der Republik Österreich um Herausgabe von Klimts Beethovenfries kämpfte, vor seinem eigenen Porträt von Egon Schiele.  - © Privat



zurück zu Meinungen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Helga Beimer gibt auf
  2. Und noch ein Tennis-Bewerb
  3. Die Zukunft lässt schon grüßen
  4. Das sinnvolle Leben auf dem Mars
  5. Irrungen, Wirrungen unter Bündnispartnern
Meistkommentiert
  1. Doch keine Aliens. Oder?
  2. Wer hat schon mal, wer will nicht mehr?
  3. Der nächste Medienfeind
  4. Denn sie wissen nicht, was sie tun

Werbung