Franz Zauner

Die Last der Fleischeslust8


Wir sind nicht nur viele, wir sind an der Macht. Das Anthropozän hat begonnen. Der Mensch schreibt Erdgeschichte. Und huldigt nach wie vor dem Stoff, der ihn schon im Holozän groß und stark gemacht hat: dem Protein. Am liebsten nimmt er es in Form von Fleisch zu sich, deshalb müssen so viele Tiere leben und sterben wie nie zuvor... weiter

Franz Zauner ist Online-Chef der "Wiener Zeitung".



Eva Stanzl

Den Moment genießen


Wer in die Vergangenheit blickt, könnte durchaus sentimental werden. Manche Wünsche sind zerplatzt, manche Momente vorbei, und es bleibt die vergebliche Sehnsucht nach dem Schönen, das niemand zurückholen kann. Wer hingegen in die Zukunft blickt, könnte Angst bekommen. Angst vor Maschinen, die Kommandos geben, wenig verstehen... weiter

Eva Stanzl - © Luiza Puiu



Francesco Campagner

Der wiedergeborene Protestsong1


Seit Donald Trump ist der Protestsong wieder en vogue. In den 60er und 70er Jahren schaffte es dieser Begriff sogar in diverse Enzyklopädien wie Meyers Lexikon oder den Brockhaus, dank Künstlern wie Bob Dylan, Joan Baez oder Pete Seeger, ehe der Protestsong ab den 80er Jahren aus der Mode kam. Nun wird die Popmusik aber wieder politischer... weiter

Joan Baez ist an vorderster Front im Kampf gegen Donald Trump. - © APAweb / Keystone, Martial Trezzini



Eva Stanzl

Digitale Visionen mit Fantasie2


Sie ist eine der größten und mächtigsten Fähigkeiten unseres Daseins, macht den Menschen zum Mensch, gibt dem Leben die Seele und der Leidenschaft Flügel, schafft Visionen, kann Konflikte im Keim ersticken und schickt einen Lichtstrahl durch den Tunnel des Dunkels einer ausweglosen Situation: die Fantasie. Wenn wir das wollen, und uns etwas trauen... weiter

Eva Stanzl - © Luiza Puiu



Walter Hämmerle

Widerspruch!


Ein Argument wird nicht besser, je öfter es wiederholt wird. Diese Einsicht ist eigentlich eine Banalität. Ein Argument wächst natürlich mit der Gegenrede. "Ich bin der Geist, der stets verneint", lässt Goethe seinen Mephisto sagen. Das wäre allerdings eine ausgezeichnete Selbstbeschreibung für die Universitäten verstanden als freie Denkräume... weiter

Walter Hämmerle



Brigitte Pechar

Woran Österreichs Gesundheitssystem leidet


Was in Österreich wirklich gut funktioniert, ist die Spitzenmedizin. Akutfälle können darauf vertrauen, bestens versorgt zu werden. Was erodiert, ist der niedergelassene Bereich. Dafür sind mehrere Faktoren verantwortlich: Die noch immer unzureichende Ausbildung der Allgemeinmediziner. Und ein veraltetes Honorarsystem... weiter

Brigitte Pechar - © WZ



Matthias G. Bernold

Victim Blaming vom Feinsten: "Gefährliche" Laufräder12


Täter-Opfer-Umkehr in der Schweiz: Ein vierjähriger Bub mit Laufrad wird von einer Autofahrerin auf dem Gehsteig überfahren und getötet. Ein Schweizer Journalist stellt die falschen Fragen. weiter

Verrückte Welt: "Sicherer" SUV... - © Stock / Pexels



Matthias G. Bernold

Die Woche im Rückblick (aus Radfahrersicht)13


An dieser Stelle gebe ich einen kleinen Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse der Woche aus Radfahrersicht. Diesel-Gipfel In Deutschland endet der sogenannte Diesel-Gipfel mit einem peinlichen Ergebnis. Die Autoindustrie darf sich freuen: Gegen die jahrelangen Schwindeleien mit Abgaswertenwerten wird so gut wie nichts unternommen... weiter

Demonstrantinnen mit Schutzmasken beim "Diesel Gipfel" in Berlin - © AP



Matthias G. Bernold

200 Jahre Fahrrad: Teil der Lösung für (fast) jedes Problem6


Noch bis Mitte September läuft in Hollenburg bei Krems die Ausstellung "Bicycles 200": Nostalgische Reise und Leistungsschau einer Zukunftstechnologie. weiter




Alexia Weiss

"Hebräerhunde"77


Antisemitismus. Ja, schon wieder Antisemitismus. Wie oft habe ich in den vergangenen Monaten gehört: gibt es kein anderes Thema? Ein bisschen habe ich das Gefühl, es ist wie mit dem Holocaust, dann um 2000 den Entschädigungsverhandlungen. Der Ruf nach dem Schlussstrich. Das gilt auch für den Antisemitismus. Was wird einem dann so alles serviert... weiter

Wer hinschauen will, der findet die Spuren der Vergangenheit. Tafel an der Leopoldskirche im zweiten Bezirk. - © Alexia Weiss



zurück zu Meinungen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Den VAR mag man eben . . .
  2. Die vielleicht verrückteste WM aller Zeiten
  3. Frauen, Fußball und Giftwutschaum
  4. Besucherzahlen schwurbeln nicht
  5. Der Streit um des Ronaldos Bart
Meistkommentiert
  1. Von Europa weit entfernt
  2. Der ORF braucht dringend Lob
  3. Jeder will ins beste Licht
  4. Lasst den Smiley panisch sein!
  5. Motivator der Politikverdrossenen