• vom 12.01.2018, 13:29 Uhr

100 Jahre Republik - Chronik

Update: 12.01.2018, 13:33 Uhr

12.1.1956

Wiens Gaslaternen wandern aus




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief





Wiens Gaslaternen wandern aus

Wiens Gaslaternen wandern aus© Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien Wiens Gaslaternen wandern aus© Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien

Prinzipiell war man in den Bundesländern ja immer kritisch gegenüber allem, was aus der Bundeshauptstadt kam. Doch in den Jahren nach dem Krieg übernahm man gerne das eine oder andere Detail aus dem Wiener Straßenbild. Darüber gibt auch eine Rathauskorrespondenz vom 12. Jänner 1956 Aufschluss. So wurden nicht mehr benötigte Wiener Gaskandelaber teilweise "exportiert" und kamen in den Bundesländern zu neuen Ehren, z. B. in Litschau und Wiesen bei Mattersburg. Mit zunehmender Elektrifizierung verschwanden die alten Kandelaber und Laternen mehr und mehr aus dem Wiener Stadtbild. Ebenso begeht waren von der Gemeinde Wien nicht mehr benötigte Pflastersteine, die nach größeren Straßenumbauten an niederösterreichische Gemeinden abgegeben wurden. Auch zwei Wiener Uhren, die durch zentralgesteuerte Uhren ersetzt wurden, fanden dankbare Abnehmer in Wiener Neustadt.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-01-12 13:31:29
Letzte ńnderung am 2018-01-12 13:33:31




Werbung



Sprache

Wortgefahr

Jedem das Seine: Das ist das Grundprinzip der Rechtsauffassung aller Jurisdiktionen, die sich auf das römische Recht beziehen... weiter




Sedlaczek am Mittwoch

Viele offene Fragen rund um den "Anschluss"

Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache. Zuletzt ist "Österreichisch für Anfänger" im Verlag Amalthea erschienen, ein heiteres Lexikon, illustriert von Martin Czapka. Der Kabarettist Michael Mittermeier, ein Bayer, feixte vor einigen Jahren bei einem Auftritt im "Gasometer": "Ich bin auf der Autobahn zu euch... weiter





100 Jahre Republik

Das Tagebuch zu 100 Jahren Republik

100 Jahre Republik Tagebuch Am 12. November 1918 wurde auf der Rampe des Parlaments in Wien die Gründung der Republik Österreich ausgerufen. Ein besonderer Anlass... weiter




100 Jahre Republik

Ybbs-Persenbeug, die Reichsbrücke und Niki Lauda

- © apa/Gambarini Am 1. August 1976 war ich ungefähr vierzehn Jahre alt und mitten in den Sommerferien. Ich erwachte auf unserem Bauernhof in Nöchling... weiter




100 Jahre Republik

"Uhra, Uhra!"

Uhren waren ein Statussymbol bei Sowjet-Besatzern. - © Ullstein Man gewöhnte sich in der Nachkriegszeit sehr bald daran, dass das Eigentum de facto abgeschafft und total ungeschützt war... weiter






Werbung


Werbung