- © Archiv

Politessen

Der lange Weg vom Lager in Oberösterreich nach Jerusalem5

Am 12. Mai 1945 hörte ich über meinen Detektor, den ich heimlich im Lager hatte, dass Österreich eine Regierung hat und die Rote Armee den Wienern eine Mai-Spende in Form wurmiger Erbsen geschenkt hatte. Die SS-Aufsicht des Lagers Mauthausen war stiften gegangen. Damit war klar, wir verlassen unser Zwangsarbeiterlager in St... weiter




Freiwilligkeit und Unfreiwilligkeit: Stimmzettel zum "Anschluss" Österreichs an Hitler-Deutschland. - © Votava/Imagno/picturedesk

"Anschluss"

Ein Wort auf Gänsefüßchen14

  • Die Anführungszeichen um den Anschlussbegriff transportieren viel mehr als bloß vorsichtige Political Correctness.

Heuer jährt sich der "Anschluss" Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich bereits zum achtzigsten Mal. Zwar werden immer wieder Stimmen laut, die der Aufarbeitung müde, der Erinnerung überdrüssig sind. Aber gerade in einer Zeit, in der Populismus mit Volksnähe und Hetze mit Meinung verwechselt werden... weiter




Sprache

Wortgefahr9

  • Wie viel der NS-Sprache hat im heutigen Alltag überlebt? - Geht es um Wörter oder um Sprachprinzipien?

Jedem das Seine: Das ist das Grundprinzip der Rechtsauffassung aller Jurisdiktionen, die sich auf das römische Recht beziehen. Die Römer haben das Prinzip "suum cuique" beim griechischen Philosophen Platon entlehnt. Es bedeutet, jeder habe den Anspruch auf Recht. Cicero schreibt in "De natura deorum" (Über das Wesen der Götter): "Iustitia suum... weiter




Robert Sedlaczek ist Autor zahlreicher Bücher über die Sprache. Zuletzt ist "Österreichisch für Anfänger" im Verlag Amalthea erschienen, ein heiteres Lexikon, illustriert von Martin Czapka.

Sedlaczek am Mittwoch

Viele offene Fragen rund um den "Anschluss"24

  • Im März 1938 marschierten Hitlertruppen in Österreich ein - das war das vorläufige Ende der Eigenstaatlichkeit Österreichs.

Der Kabarettist Michael Mittermeier, ein Bayer, feixte vor einigen Jahren bei einem Auftritt im "Gasometer": "Ich bin auf der Autobahn zu euch gefahren. Auf einer Tafel stand ,Anschlussstelle Sankt Marx‘. Da hab ich mir gedacht: Aha, dort war’s." Verhaltenes Lachen im Publikum. Ich hatte das Gefühl... weiter




zurück zu 100 Jahre
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


100 Jahre

Die Chronik zu 100 Jahren Republik

100 Jahre Republik_Tagebuch Am 12. November 1918 wurde auf der Rampe des Parlaments in Wien die Gründung der Republik Österreich ausgerufen. Ein besonderer Anlass... weiter




23.9.1988

Älteste Frauenstatue der Welt gefunden

23.9.1988: Venus vom Galgenberg - © Aiwok / Wikimedia Die sogenannte "Venus vom Galgenberg" ist die bis dato älteste bekannte Frauenstatue der Welt. Sie ist über 30.000 Jahre alt und wurde am 23... weiter




22.9.1962

Alpenzoo Innsbruck

22.9.1962: Alpenzoo - © APAweb / S.N.S. - Nosko W. / picturedesk.com Der Zoologe Hans Psenner gründete am 22. September 1962 den "Alpenzoo Innsbruck". Psenner wurde 1912 in Kaltern bei Bozen geboren und interessierte... weiter





Werbung



100 Jahre Republik

Das Tagebuch zu 100 Jahren Republik

100 Jahre Republik Tagebuch Am 12. November 1918 wurde auf der Rampe des Parlaments in Wien die Gründung der Republik Österreich ausgerufen. Ein besonderer Anlass... weiter




100 Jahre

Der Gugelhupf

- © Gaschurnpartenen Ich erzähle die folgende Geschichte immer im Gedenken an unseren Vater, der 1947 nach Jahren russischer Gefangenschaft zu seiner Familie heimkommen... weiter




100 Jahre

Der faszinierende Schwarz-Weiß-Fernseher im Haus der Großeltern

Ein TV-Gerät in der eigenen Wohnung, wie hier in Deutschland 1960, galt damals als Sensation. - © akg-images/picturedesk.com Als in den 1960er Jahren das Schwarz-Weiß-Fernsehen Einzug hielt, meinten meine Eltern, dass wir so einen Apparat nicht bräuchten... weiter