• vom 29.08.2018, 06:01 Uhr

100 Jahre Republik - Chronik


29.8.2004

Olympia: Österreich ist Weltklasse!




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief





Olympia: Österreich ist Weltklasse!

Olympia: Österreich ist Weltklasse!© APAweb / Harald Schneider / picturedesk.com Olympia: Österreich ist Weltklasse!© APAweb / Harald Schneider / picturedesk.com

Dass Österreich bei Wintersportarten mitunter Weltklasse ist, weiß man. Bei Olympischen Sommerspielen hingegen war es eine stolze Leistung, als man bei Beendigung der Spiele in Athen am 29. August 2004 Bilanz zog: Zwei Mal Gold, vier Mal Silber und einmal Bronze. Das war die beste Leistung seit 1945.

Dabei war es ohnehin schon ein emotionaler Moment: Die Spiele in Athen, quasi: dort, wo alles begann. 74 Sportlerinnen hatte Österreich entsandt, neun kamen mit Medaillen zurück: Gold holten Kate Allen im Triathlon sowie Roman Hagara und Hans-Peter Steinacher beim Segeln in der Kategorie "Tornado" (enorm schnelle Katamarane). Das Segel-Duo war bereits bei den vorhergehenden Olympischen Spielen in Sydney erfolgreich gewesen und holte demnach in Athen zum zweiten Mal hintereinander den Sieg. Für Ausdauersportlerin Kate Allen war die Goldmedaille in Griechenland die erste olympische, sie hatte hart dafür kämpfen müssen, denn beim Radfahren lag sie noch auf Platz 28, beim Laufen holte sie Rang für Rang auf und gewann schließlich. Beim Schwimmen holte Markus Rogan zwei Silbermedaillen (100 Meter Rücken und 200 Meter Rücken), Claudia Heill errang den zweiten Platz im Judo und Andreas Geritzer zeigte im Segeln auf: Silber in der Kategorie "Laser". Die einzige Bronze-Medaille holte Christian Planer im Schießen in der Kleinkaliber-Kategorie. Ohne Medaille kam das jüngste Mitglied der österreichischen Delegation heim – die 18-jährige Mirna Jukić musste noch vier Jahre auf die nächsten Olympischen Spiele warten, bis sie schließlich Bronze erschwamm.

Information

In unserer Serie "100 Jahre Republik - Chronik" werden die Erinnerungen unserer Republik von 1918 bis 2018 erzählt. Mehr zu dem Thema finden Sie hier.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-08-27 13:53:43
Letzte Änderung am 2018-08-27 16:09:11



Werbung



100 Jahre Republik

Das vorläufige Ende einer langen Reise

20181112Regierung - © APAweb / AFP, Joe Klamar Wien. Sechs Redner unternahmen am Montag in der Staatsoper den Versuch, mit eigenen Worten und eigenem Blickwinkel Geschichte und Gegenwart dieser... weiter




Erster Weltkrieg

Als sich die Völker abmeldeten

20181108ungarn - © Wikipedia, Public Domain Am 12. November 1918 wurde vor dem Parlament in Wien die Republik ausgerufen, proklamiert durch zwei Präsidenten der Provisorischen... weiter




100 Jahre Republik

Dero Hochwohllöblichkeit

Im Zeichen des Doppeladlers ist hier die Zeit humorvoll stehen geblieben. - © Michael Hetzmannseder "Ich bin doch ned deppad, i fohr wieder z’haus." Das hat der Thronfolger bekanntlich nicht gesagt, nachdem er schon - erstmal erfolglos - mit... weiter





100 Jahre Republik

"Die Zeichen stehen auf Sturm"

20181112Haderlap - © APAweb / Hans Punz Wien. Die Republik Österreich erinnert sich am heutigen Montag mit einem Staatsakt an den 100. Jahrestag ihrer Gründung... weiter




100 Jahre Republik

Eine Zeugin der "Hasenjagd"

Der Welser Andreas Gruber hat im mehrfach ausgezeichneten Streifen das Schicksal der Ausbrecher des KZ-Mauthausen von 1945 verfilmt. Sie wurden nicht von der SS, sondern von der Zivilbevölkerung im Mühlviertel "wie Hasen abgeknallt". - © absolut Medien Im Februar des Jahres 1945 - es lag Schnee - gingen mein Bruder Pep und ich zu einem Gebäude in der Nachbarschaft, das heute nicht mehr steht... weiter




100 Jahre Republik

Für die Exilanten gab es keinerlei Einladung zur Rückkehr in die alte Heimat

In der Finca Elmo in Bolivien wurden zur Erinnerung an das weit entfernte Österreich viele Feste gefeiert. Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 1943. - © privat Schon einmal war im Rahmen dieser Serie von Fritz Kalmar die Rede (12./13. Mai 2018). Er hatte sich vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges nach Bolivien... weiter






Werbung