• vom 24.11.2018, 09:30 Uhr

100 Jahre Republik - Tagebuch


100 Jahre Tagebuch

Foto-Erinnerungen




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief






    - © privat

    © privat

    1940 wurde ich geboren. 1942 musste mein Vater zur Wehrmacht einrücken. Ihn kenne ich nur von Fotos. Bei seinem Heimaturlaub 1943 war ich keine drei Jahre alt. 1944 wurde er als vermisst gemeldet. Während seiner Militärzeit erhielt er den Amtstitel "Postbetriebsassistent". Alle Nachforschungen waren ergebnislos. Auch seine Erkennungsmarke blieb verschwunden. 1947 kaufte meine Mutter einen Radioapparat. Grund war die Verlautbarung der Heimkehrertransporte. Bei jeder Sendung hofften wir, den Namen des Vaters zu hören. An ihn erinnern mich nur wenige Fotografien, sein Dienstausweis und die Kappe seiner österreichischen Postler-Uniform. Weiteres Erinnerungsstück ist eine Farbzeichnung, die ein russischer Kriegsgefangener angefertigt hatte. Nach der Grundausbildung in Olmütz war mein Vater Bewachungssoldat eines Kriegsgefangenenlagers, bevor er nach Russland abkommandiert wurde. An ihn erinnert auch sein Name am örtlichen Kriegerdenkmal. Dieses betrachte ich auch als Ersatz für eine Grabstelle. Wie und wo genau mein Vater ums Leben kam, ließ sich nicht klären. Letzter Ort, an dem er noch lebt, war ein Dorf in der Nähe von Chmelnik am Bug. Nach dem Staatsvertrag wurde er amtlich für tot erklärt. Bis dahin hatte meine Mutter gehofft, dass er in russische Gefangenschaft geraten sei.

    Herbert Trautsamwieser,


    Pensionist (Jg. 1940),

    3621 Mitterarnsdorf




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2018-11-23 12:34:27



    Werbung



    100 Jahre

    Die Chronik zu 100 Jahren Republik

    100 Jahre Republik_Tagebuch Am 12. November 1918 wurde auf der Rampe des Parlaments in Wien die Gründung der Republik Österreich ausgerufen. Ein besonderer Anlass... weiter




    12.11.1987

    Miss World Ulla Weigerstorfer

    12.11.1987: Ulla Weigestorfer - © APAweb / R. Jäger / APA-Archiv / picturedesk.com Ulla Weigerstorfer schaffte es auf´s Siegerstockerl der Miss-World-Wahl – ein Mädchentraum, den vermutlich viele jungen Damen träumen... weiter




    11.11.1956

    Stefan László, Burgenlands erster Diözesanbischof

    11.11.1956: Stefan Laszlo - © ÖNB / Winkler Stefan László gilt als Motor und Baumeister der Diözese Eisenstadt und wesentlicher Identitätsstifter für das heutige Burgenland... weiter




    10.11.1978

    Theo Lingen stirbt in Wien

    10.11.1978: Theo Lingen - © ÖNB Wer erinnert sich nicht an den originellen Mittelscheitel von Theo Lingen? Der 1903 in Hannover geborene Schauspieler... weiter




    9.11.1977

    Die Entführung von Walter Michael Palmers

    9.11.1977: Palmers Entführung - © APAweb / Votava / Imagno / picturedesk.com Palmers ist Österreichs größter Textilkonzern. Die in dem typischen Palmers-grün eingerichteten Geschäfte waren schon eher Luxusshopping, aber dennoch... weiter




    8.11.1980

    Die neue Reichsbrücke

    8.11.1980: Reichsbrücke - © ÖNB / Kern, F. Die erste Reichsbrücke, im 19. Jahrhundert als Reichsstraßenbrücke begonnen und im Jahr 1868 als "Kronprinz-Rudolf-Brücke" fertiggestellt und 1876... weiter





    100 Jahre Republik

    Von der Wirkmacht der Ereignisse

    Festrede vom Maja Haderlap beim Festakt in der Staatsoper am 12. November. - © WZ/mozie Das Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018 ist noch nicht zu Ende, aber zurzeit liegen immerhin bereits 7/8 des Jahres hinter uns und daher können wir... weiter




    100 Jahre Republik

    Das vorläufige Ende einer langen Reise

    20181112Regierung - © APAweb / AFP, Joe Klamar Wien. Sechs Redner unternahmen am Montag in der Staatsoper den Versuch, mit eigenen Worten und eigenem Blickwinkel Geschichte und Gegenwart dieser... weiter




    Zeitgeschichte

    Republik für ein paar Stunden

    Der Gewerkschafter Hans Suchard erinnert sich am 21. November 1929 in der "Arbeiter-Zeitung" an die Heinzenland-Ereignisse im Jahr 1918. - © WZ-Collage (Quellen: ÖNB, bgld. Landesarchiv, Militärgeograph. Institut) Es war ein Fiasko. Im Dezember des Jahres 1918 riefen burgenländische Aufständische in Mattersdorf (ab 1924 Mattersburg) die Republik Heinzenland aus... weiter






    Werbung